25 November 2014

DIY: Fake Emaille-Schilder selber machen

Zuerst einmal Danke für Eure tollen Antworten zum Thema
*Schubladen-Denken*....da waren ganz neue Denkanstösse für mich dabei!

nun aber zum heutigen Thema...



Kennt Ihr diese tollen, alten Emailleschilder mit Zahlen drauf?
Ich fand die immer schon klasse, bin aber bisher auf keinem Flohmarkt oder sonstwo fündig geworden....oder sie waren so unverschämt teuer, dass ich dann doch nicht zugeschlagen habe.

Letztens ist mir wieder eingefallen, dass ich vor einigen Jahren (lange bevor ich überhaupt an einen eigenen Blog gedacht habe) mal im Internet - ich glaub, es war bei YouTube - eine Anleitung gesehen hatte, wie man solche Schilder "nachmachen" kann.




Den Link finde ich leider nicht mehr, aber ich hatte mir ungefähr gemerkt, wie es geht und es jetzt endlich mal ausprobiert.
Ein herzliches Danke an die unbekannte YouTuberin!




Ihr braucht:
-> blanko Hundemarken 
-> Zange
-> feines Schleifpapier
-> weisse Sprühfarbe
-> Bleistift
-> schwarzer Edding
-> transparentes Embossing-Pulver
-> Pfanne und Backpapier




Die Hundemarken habe ich im Internet bestellt, bei einem grossen Auktionshaus. Die müsst Ihr nun von der Aufhängung befreien, das geht mit einer Zange ganz einfach.

Nun reibt Ihr jede Plakette von beiden Seiten ein paarmal kräftig über Euer Schleifpapier, damit die Farbe auf der glatten Oberfläche besser haftet.




Für das Lackieren habe ich nun die Plaketten mittels eines Knetgummi-Kügelchens auf einen Pappkarton "geklebt".
Das verhindert das Festkleben der Hundemarken und erleichtert das Besprühen des Randes.
Die Marken nun mit der weissen Lackfarbe einsprühen...am besten draussen.

Gut durchtrocknen lassen.




Nun habe ich mir ein Textdokument mit einigen Zahlen und Buchstaben in meiner Wunsch-Schrift erstellt und ausgedruckt.
Wichtig ist, dass Ihr die Zahlen/Buchstaben spiegelverkehrt ausdruckt oder gleich eine entsprechende Spiegelschrift nutzt.

Jetzt eines der Metallplättchen unter das Blatt schieben (die gedruckte Seite liegt UNTEN) und genau mittig positionieren. Da das Blatt etwas durchscheinend ist, geht das ganz einfach.
Mit dem Bleistift auf der Rückseite des Blattes mehrmals kräftig über die Zahl malen.
Wenn Ihr das richtig gemacht habt, hat sich etwas von der Druckerfarbe übertragen und die Zahl ist nun auf Eurem Plättchen gut zu sehen.
Funktioniert glaub ich nur mit einem Tintenstrahldrucker, nicht mit Laser....




Jetzt mit einem wasserfesten Marker die Umrisse nachmalen und ausfüllen.
Wenn Ihr eine ruhigere Hand habt als ich, sieht das bestimmt auch viel besser aus als hier ;-)




Jetzt kommt das Embossingpulver ins Spiel.
Dieses Pulver ist eigentlich für tolle Effekte auf Papier gedacht, die Kartenbastlerinnen unter Euch kennen es sicher.

Legt eine Bratpfanne mit Backpapier aus, darauf kommen die beschrifteten Marken. Nun verteilt Ihr das Embossing-Pulver auf jeder Marke, etwa einen halben Teelöffel pro Stück.
Nehmt nicht zuviel, sonst läuft beim Schmelzverfahren zuviel daneben.
Nicht, dass mir das schon passiert wäre....neeeeiiinnn niemals.
Also besser etwas weniger als auf dem oberen Bild zu sehen ist...war mein erster Versuch....
auf dem nächsten Bild sehr Ihr etwa die richtige Menge.




Jetzt die Pfanne erhitzen....unbedingt dabei stehen bleiben, denn es geht jetzt ganz schnell.
Sobald Ihr seht, dass das Granulat anfängt zu schmelzen genau aufpassen, wenn nur noch vereinzelt kleine Krümel in der Masse zu sehen sind, die Pfanne von der Hitze nehmen.
Der Rest schmilzt dann noch durch die Gesamtwärme.
Das Ganze nun abkühlen lassen...danach evtl überstehende Reste vom Rand der Plakette abkratzen/abschneiden...das geht aber nur, wenn es wirklich nur kleine überstehende Reste sind...also denkt an meinen Rat bezüglich der Granulatmenge auf Eurem Plättchen.

Eine Schnur durchfädeln.....und schon ist Eure Fake-Emaille-Marke fertig!




Das Embossingpulver verleiht den Dingern diesen leicht gewölbten 3D-Effekt und einen tollen Glanz.




Klar...die echten, alten....Emaille-Schildchen,die mit den kleinen Abplatzern sind natürlich schöner....aber ich finde, die selbstgemachten können sich durchaus sehen lassen und verschönern so manche Kerze, Glas oder Korb.




Ich finde sie mit Nummern drauf am Schönsten, aber auch mit Buchstaben/Initialien gefallen sie mir gut. Habe jetzt entdeckt, dass es die Hundemarken auch in rechteckig gibt....ich glaub, ich mach bald noch einen Schwung ;-)



Ich möchte Euch auch noch danken:
nach dem Post mit den *Beton-Sternen* habe ich so viele liebe Mails bekommen, die mich ganz glücklich gemacht haben, denn sie enthielten eine Menge Komplimente für meinen Blog.
Mir ist echt das Herz aufgegangen...da weiss man dann doch, dass sich der ganze Aufwand hier lohnt.




Es gab auch einige (viele) Kaufanfragen....leider habe ich momentan mit einer Entzündung in der Schulter zu kämpfen (und ausserdem gaaanz viel Arbeit in der Buchhandlung), deshalb kann ich diese Wünsche leider nicht erfüllen.
Aber ich freue mich über jede Zuschrift und jeden Kommentar immer sehr!


PIN MICH:
DIY fake emaille schilder anhaenger selber machen

Ich wünsche Euch einen wundervollen Dienstag,
Eure
Smilla




verlinkt mit:
*Creadienstag*

45 Kommentare

  1. Liebe Smilla!
    Einfach großartig - deine Fake Emaille Schilder sind mal wieder ein absolutes Highlight!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Smilla, was für eine gute Idee! Danke für den guten Tipp! Ich wäre nie darauf gekommen.
    Für die "Abplatzer" kann man ja vielleicht mit dem Edding nachhelfen?
    Liebe Grüße, Ioana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Smilla,
    eine tolle Idee, allerdings für mich schon wieder zu kompliziert, aber ich finds trotzdem toll und super hast du die Schilder hinbekommen. Sehr schön hast du alles dekoriert.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. WOW Smilla,
    so ein cooles DIY. Du hast dich selber übertroffen. Ich liebe diese Emailleschilder und habe auch schon mal drüber nachgedacht, ob "frau" da nicht selber irgendwas machen könnte. Hier ist die Lösung. Schaue gleich mal nach den Hundemarken...alles andere habe ich da!
    Mit begeisterten Grüßen
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und natürlich noch gute Besserung für deine Schulter...habe ich in meiner Begeisterung ganz vergessen!

      Löschen
  5. Das ist eine super Idee, toll. Die probieren wir auch mal aus.
    LG,
    die Glücksmädchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Smilla,
    Ich bin hin und weg von Deinen Schildern :-)
    Das sieht sowas von Klasse aus und Deine Fotos sind so schön anzuschauen!
    Ich wünsche Dir eine gute Besserung.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Gut gelungen! Werd ich mir mal kopieren für hoffentlich später irgendwann *lach*
    sieht wirklich gut aus, beim ersten Bild meint man wirklich, dass sie gewölbt sind!
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  8. GROSSARTIG! Was für eine supertolle Idee! Ich liebe Emaille. Deine Schildchen sind wunderschön geworden! Danke für die Idee. Ich lese es mir direkt nochmal durch. Hoffentlich traue ich mich.. herzliche Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Smilla,
    was hast Du nur immer für tolle Ideen, sehr aufwängig, aber sie stehen den "echten" dafür meiner Meinung in nichts nach, sind super schön geworden!!!!!
    Herzliche Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  10. Eine ganz tolle Idee. Kommt auf meine To Do Liste!

    AntwortenLöschen
  11. Tolles DIY, liebe Smilla , und so schön fotografiert !!! Du erinnerst mich gerade daran, daß ich noch ein kleines altes Emailleschild habe, mit einer 14 drauf, das ist meine Glückszahl :-) Es ist mir vor Jahren in einer Pelote-Basque-Halle in Südfrankreich "vor die Füsse gefallen" ;-) Das muss ich unbedingt mal rauskramen !!!
    Ganz herzliche Grüsse und einen schönen Tag, helga

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schön, liebe Smilla! Die Zahlen hätte ich mir auch gut für einen Adventskalender vorstellen können.
    Tolle Idee! Liebe Grüße, Rahel
    PS: Alles Gute für deine Schulter!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Smilla,
    Die Fake Emaille finde ich super, super toll.
    An diese alten Zahlen ist wirklich schwer dran zu kommen.
    Und das echt eine gute Alternative.
    Außerdem hast du eine tolle Anleitung gemacht. Ich möchte das auch mal versuchen.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Smilla,
    das ist ja der absolute Hammer. Die Schildchen sehen super aus. Muss Ich unbedingt nachmachen. Soooo schön!
    Gute Besserung für deine Schulter.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Smilla,

    da hast du aber genial die Pfanne geschwungen - bin wieder mal baff!
    Sehr genial und schön sind die Schilder geworden, einfach klasse!

    Begeisterte Grüße,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Smilla,
    ich finde solche Emaille-Schilder ja auch super. Könnte ich mir auch als Verschönerung auf einer Schubladenkommode vorstellen. Also das mit dem Embossingpulver....woher weißt Du sowas nur....

    Mit Schmerzen in der Schulter ist nicht zu spaßen...kurier das gut aus! Gute Besserung!
    Moni

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Smilla
    Ich bin begeistert mit wie viel Hingabe du auch diesen DIY Post für uns gestaltet hast! Da fehlt wirklich kein Hinweis und nix be der Herstellung! Ganz toll dann auch deine Bilder. Sieht sehr schön aus! Du hast eben das Feeling fürs Detail und das mag ich
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag und grüsse dich herzlich!
    Manuela

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Smilla,
    Deine Schilder sind große Klasse!!! Ich habe erst jetzt Schilder von 1-4 für meine Kerzen bestellt. Es wird nämlich heuer kein Kranz :-) Gute Besserung wünsche ich Dir von Herzen und sende Dir liebe Grüße.
    Mella

    AntwortenLöschen
  19. liebe Smilla,
    deinen blog finde ich immer toller, also wie kreativ du bist, die Anleitung ist soo super, ich bin hin und weg und bereue schon, auf der Creativa kein Embossing Pulver mitgenommen zu haben aber ich bekomme es auch woanders natürlich, Wahnsinn, sooo schön sehen die Schilder aus!
    Das möchte ich unbedingt ausprobieren!! ganz liebe Grüße und DANKE für deine Arbeit!! ganz toll!!liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  20. Das ist ja eine ganz großartige Sache! Lieben Dank für die Anregung und tolle Anleitung.
    Herzliche Grüße aus Flensburg
    Ute

    AntwortenLöschen
  21. Genial! Danke für dieses tolle DIY. Die Schilder sehen wunderschön aus, die muss ich auch haben...
    Liebe Grüsse
    Kleefalter

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Smilla,

    sehr schöne Idee, wie toll Du es beschrieben und erklärt hast.
    Danke!
    Du Deine Schilder sind sehr schön geworden.
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Smilla,

    diese ANleitung ist ja fantastisch!!!! Vielen Dank! Deine "Emaille" Schilder sind einfach ein Traum!
    Ich hoffe bloß, ich finde irgendwann mal Zeit das nachzubasteln.

    Ich grüße
    DIch ganz lieb!

    Barbara

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Smilla,
    das ist eine seeehr schöne Idee und eine tolle Anleitung dazu. Perfekt wären diese Hundemarken in Oval, ob man auch normale Metallplättchen nehmen kann? Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Lieben Gruß
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Smilla,
    ein ganz tolles DIY!
    Ganz liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen
  26. schon wieder sooo ein tolles DIY von dir.....wo um alles in der Welt nimmst du die Zeit her ?
    Bei mir galoppiert sie immer mehr je näher der Advent kommt.
    Kann also nur besser werden, dann hab ich vielleicht auch mal zeit für einige nette DIY's
    Bis dahin hol ich mir Ideen bei dir
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Smilla,
    so kann man diese kleinen wunderbaren Teile also auch herstellen.
    Eine tolle Idee, die mir sehr gefällt.
    Sie sehen klasse aus, so wie Du sie dekoriert hast.
    Dir einen schönen Nachmittag, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  28. Huhu liebe Smilla,
    also ich liebe ja deine DIY! Aber dieses ist einer der Besten! ich muss mal gucken ob ich mir das ganze Zeug dazu besorgen kann, aber es ist sooo toll!! Deine Bilder dazu gefallen mir auch seehr gut!

    Liebste Grüße Bella!

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Smilla,
    die Idee ist grandios und täuschend echt. Gefällt mir sehr gut.
    Hab lieben Dank für diese Idee und Diy.
    Mal schauen, ob ich mir ein bisschen Zeit abzwacken kann ...
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  30. Hallo liebe Smilla,
    hoffe, Du bist auf dem Weg der Besserung.
    Und dann: Du bist der Knaller!
    Selbstgemachte Emaille-Schilder - wie cool ist das denn???
    Danke für dieses wunderbare DIY.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  31. Wow, die sind ja richtig klasse geworden.
    Du hast aber auch immer tolle Ideen.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Smilla,
    das ist ja wieder grandios bei Dir. Emaille Schilder selbst gemacht? Hätte ich bis dato nicht für möglich gehalten. Du traust Dich echt an alles heran, egal ob Beton, Karton, Emaille ect.
    Hut ab Smilla.
    Deinen Post zum Thema Schubladendenken war super und Du hast ja so recht. Ich denke leider auch oft genug in Klischee's
    Ganz herzliche Grüße
    Sylvi

    AntwortenLöschen
  33. Wow, das ist ja echt tricky! Und die Schildchen sehen einfach nur gut aus! Ich brauche dieses Embossing-Zeugs, dringend!
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen
  34. Allerliebste Smilla!
    Ich wünsch dir auch erst einmal gute Besserung, werde schnell wieder gesund!
    Deine kleinen Schildchen sind der Hammer. Ich lese ja so einige Blogs, aber deiner ist mitunter der Kreativste, den ich sozusagen kennenlernen durfte. Ein riesengroßes Kompliment an dich ♥
    Viele liebe Grüße zu dir
    von der Ulli

    AntwortenLöschen
  35. Oh liebe Smilla, die Schilder sind ja der Knaller! Wenn du keine Lust mehr auf deinen Job in der Buchhandlung hast, weißt du ja, wie du dein Geld auch verdienen könntest! ;-) Ich schreibe zu den Betonhäusern, Sternen und, und, und jetzt auch noch schnell die Schilder auf meine Wunschliste. :-))
    Liebste Grüße und Genesungswünsche von
    Anne

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Smilla,
    was für hübsche Teilchen!Bin immer wieder erstaunt,was man so alles machen kann!
    Damit kannst du echt in Produktion gehen(mit deinen Betonsachen natürlich auch:))
    Aber werd erst mal wieder richtig gesund!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Smilla, ich bin total begeistert! Ich liebe Emaille Zahlenschilder, aber auf die Idee sie selber zu machen wäre ich wahrscheinlich nie gekommen. Vielen Dank für die klasse Idee! Liebste Grüße aus dem kalten Hunsrück. Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Smilla,
    wiedereinmal wurde mein Horizont erweitert. FAKE-EMAILLE-SCHILDER, das probiere ich aus, unbedingt, danke Dir für diese Idee und viele andere Ideen, die ich irgendwann umsetzen werden.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Smilla,
    das ist eine tolle Idee und schaut wirklich klasse aus.
    Hab noch eine schöne restliche Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  40. Boahhhhh, danke dir für diese tolle Anleitung, das werde ich bestimmt mal ausprobieren. Solche Schilder wollte ich schon immer gerne haben, so was gibt es aber hier nirgends...
    Du hattest vor einiger Zeit doch auch mal eine Anleitung für eine Silikonform, wo du nicht so ganz zufrieden mit dem Ergebnis warst. Ich habe eine Anleitung dazu in http://frupedersenshave.blogspot.com neulich entdeckt, vielleicht ist das ja noch was für dich.
    Sie macht auch total viel aus Beton, auch so tolle Zapfen.

    GlG und noch mal tausend Dank für die Anleitung!!!!!
    Christina

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Smilla,
    deine Bastelideen verblüffen mich jedesmal wieder aufs neue. Schaut echt toll aus.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  42. uiii super Idee; danke fürs zeigen!!!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Smilla - nun bist du auf dem Treppchen meiner Lieblingsblogs aber ganz nach oben gerutscht ....
    Tolle originelle Idee - super umgesetzt - wunderbar fotografiert und schön betextet.
    Geht nicht besser.
    Herzlichst
    vonKarin
    ... ich habe noch einige scheibenförmige Metall-Rohlinge ... ich muss los ....

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Smilla!
    Was für ein geniale Idee!!!!! Toll umgesetzt und super erklärt! Danke Dir!!!!!!!!
    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent!
    Ulla

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist für mich wie Weihnachten, ich freu mich total drüber!
Jedem von Euch einen Gegenbesuch abzustatten, schaffe ich nicht immer....aber ich gebe mein Bestes!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...