03 November 2015

[Leckeres]: Bratapfel-Marmelade


Esst Ihr gern Marmelade? also ich bin ja eher der Käse-aufs-Brot-Typ....
auch zum Frühstück....Marmelade kommt bei mir nur bei einem ganz ausgedehnten Sonntagsfrühstück oder Brunch aufs Brötchen.

Aber auch wenn ich gar nicht so oft und gern Marmelade esse: kochen tue ich sie sehr gern!




Und da dieses Jahr unser Boskop-Apfelbaum reiche Ernte getragen hat und auch das Fallobst ja irgendwie verarbeitet werden muss, bekommt Ihr heute mein lecker-winterliches Apfelmarmeladen Rezept aufgetischt:


Bratapfel-Marmelade

1 kg geputzte und entkernte Äpfel
500g Gelierzucker (2:1)
100g Rosinen
Saft von 1 Zitrone
1/2 Tl Zimt
wer mag gibt auch noch ein Stückchen Marzipan (ca.50-100g) hinzu




Die vorbereiteten Äfpel in kleine Stücke schneiden und mit dem Gelierzucker 
und dem Zitronensaft in einem Topf mischen, kurz ziehen lassen. 
Dann die Rosinen und -wenn gewünscht- das Marzipan (gestückelt) unterrühren. 
Die Masse ca. 5-7 Minuten sprudelnd aufkochen lassen. Nicht zu lange kochen, denn es soll kein Apfelmus werden, die Stücke sollten erhalten bleiben!

Das Ganze nun nur noch in vorbereitete Gläser füllen und verschliessen. Fertig!





Diese Marmelade kommt bei uns immer gut an und ist auch als kleines Geschenk sehr beliebt....
sie schmeckt so herrlich nach Winter, sogar ein wenig schon nach Weihnachten....
und man kann den Duft brutzelnder Bratäpfel fasst riechen.





Auch diesmal ist sie wieder lecker geworden....habe ich mir zumindest sagen lassen
....probiert habe ich nicht....denn seit nun fast 4 Wochen bin ich auf Entzug! 
Ja, ehrlich: keine Kohlenhydrate, kaum Fett, kein Zucker.
Als ich die Marmelade auf die Gläser umgefüllt habe, bekam ich doch glatt ganz zittrige Hände........die Zuckersucht kam kurz wieder durch....Kinners, das war gar nicht so einfach, da standhaft zu bleiben, ohne in Ohnmacht zu fallen.




Aber einmal tiiiiiieeeef durchgeatmet und dann ging´s wieder ;-)

Nun habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:
der Berg an Fallobst ist etwas kleiner geworden und ich habe schon die ersten kleinen Weihnachtsmitbringsel "im Kasten".
Yeah! was kümmert mich der Zucker, den andere essen ?
doch, er kümmert mich...ich will auch!

PIN MICH:
Rezept für Bratapfel-Marmelade mit Rosinen und Marzipan



Demnächst werde ich noch den Apfel-Bananen-Brotaufstrich 
von Petra & Jinx ausprobieren, der hörte sich auch sooo lecker an!
Habt einen wunderschönen Dienstag,
Ende der Woche melde ich mich wieder...versprochen!


Eure 
Smilla


verlinkt mit:

28 Kommentare

  1. Also mal als Erstes meinen vollen Respekt, liebe Smilla! Du machst was leckeres Süßes und schaffst es dabei nicht einmal zu naschen.
    Das würde ich niemals schaffen, da wäre mein Wille viel zu schwach.
    Das Marmeladenrezept klingt sowas von super und ich werde es unbedingt ausprobieren.
    Ganz liebe Grüße ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich lecker an, noch leckerer finde ich allerdings schon fast die fotos dazu! Die sind dir mal wieder so richtig gut gelungen! Ich bin auch nicht so ein Marmeladenfreund. Allenfalls mal auf ein Croissant obendrauf (nicht, dass das allein nicht schon ausreichend Kalorien hätte... ;-))
    LG und gutes Schlemmen! susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Smilla,
    das klingt fein und sieht sehr lecker aus.
    Und dein Kranz der gefällt mir supergut.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt habe ich richtig Appetit auf Bratapfel bekommen! Deine Marmelade kann ich förmlich schmecken...
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  5. Respekt liebe Smilla,
    Ein harter Weg den Du da schreitest, weiterhin viel Glück.
    Deine Marmelade sieht sehr lecker aus :-)
    Danke für das Rezept.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. mhhh, das klingt so lecker...
    Ich bin auch eher nicht der Marmeladen Typ, wenn dann mal am Wochenende.
    Aber Bratapfel Marmelade klingt wirklich super, da könnte ich schwach werden und durchaus anfangen ein Marmeladen Esser zu werden ;)
    Aber auch bei mir stehen Zucker und Co zur Zeit nicht auf dem Speiseplan...
    Wie du es allerdings geschafft hast diese Leckerei zu kochen und nicht zu kosten ist mir ein Rätsel...
    Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Smilla,

    ich bewunder deine Stärke nicht von dieser Köstlichkeit zu naschen. Wir haben auch eigene Äpfel daheim und werde dieses leckere Marmeladenrezept gerne probieren. Bin schon beim Zutaten einkaufeeeen.................


    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Smilla,
    Die Marmelade wäre bestimmt was für meine Kinder. Müsste dann allerdings die Rosinen
    Rauspicken.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Smilla,
    ohne Zucker? Ohne Süßes, das könnte ich nicht, ich wäre sowas von mies drauf...
    Aber Marmelade geht bei mir immer!!!
    Und sie schmeckt auch super mal zu einem Stück Käse.
    Im Moment esse ich Apfel-Quitten Gelee, aber Dein Rezept lohnt sich zum Nachkochen.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hmmm lecker, das muss ich unbedingt probieren !
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Smilla,

    die Marmelade klingt super lecker. Nur die Rosinen muss ich weglassen,
    Die mochte ich schon als Kind nicht.
    Bratapfelmarmelade... wie das schon klingt... so richtig nach Weihnachten!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Smilla,
    ich glaub gar nicht das diese Marmelade schmecken kann, also sei nicht traurig und halte tapfer weiter durch. Ich werde sie mal nachkochen, Rosien und Marzipan drin hört sich genia... nein wirklich nicht!
    Liebe Grüße Bella

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Smilla,
    da werden sich die Beschenkten bestimmt sehr drüber freuen:)
    Das ist ja gemein,wenn du nicht mal probieren kannst...
    Aber deine Fotos sind auch schon sehr schmackhaft:)
    Einen gemütlichen Abend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Smilla, danke für das lecker klingende Rezept. Bratapfelmarmelade steht für November auch noch auf meiner Liste. Als kleines Geschenk aus der Küche ist das bestimmt ein super Mitbringsel in der Vorweihnachtszeit.
    Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Smilla,
    die Marmelade ist leider gar nicht meins. Ich mag weder Apfel Stückig noch Rosinen, aber wie immer wundervoll fotografiert und in Szene gesetzt! Ich ernähre mich auch gerade low carb....nicht ganz so eisern wie du...ab und zu nasche ich schon. Aber 2 Kilos sind schon weg! Habe mir jetzt gerade eine Blumenkohl Pizza gemacht....geniales Rezept! Vielleicht sollten wir uns mal austauschen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui...ja, das sollten wir wirklich mal machen!
      Blumenkohl Pizza hört sich klasse an!

      Löschen
  16. Eine Marmelda ganz nach meinem geschmack - mit Rosinen und Marzipan! Mhhhh, lecker :-) ... Dankeschön für's Rezept!!!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Smilla,
    Das sieht sehr lecker aus. Ich habe letzten Winter auch Bratapfel Marmelade gemacht und habe Mandelstifte dazugegeben. Aber mit dem Marzipan hört es sich auch sehr lecker an. Das kommt auf jeden Fall ins Rezeptbuch. Die Fotos sind auch richtig schön.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Smilla,
    da haben wir beide etwas gemeinsam, ich koche auch für mein Leben gerne Marmelade. Diese Variante finde ich sehr besonders! Ein schönes Mitbringsel in der Weihnachtszeit!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Smilla, ich liebe winterliche Marmeladen. Apfel-Zimt-Marmelade mache ich jedes Jahr. Ich bin eine total Süße. Dein Rezept werde ich auch gleich mal probieren. Mit Marzipan (ich liebe Marzipan) habe ich in Marmelade nicht so gute Erfahrung gemacht. Marzipan hat nicht so ein schönes Mundgefühl. Ich habe dann lieber ein paar Tropfen Bittermandelaroma zugegeben.
    Liebe Grüße
    Birgit S.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Smilla,

    auch ich hab vorletztes Jahr Bratapfelmarmelade hergestellt zum Verschenken zu Weihnachten. Und sie kam bei allen gut an. Ist einfach leicht zu machen und mal was anderes. :)

    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Smilla,
    unser Bratapfel-Marmelade Rezept ist fast identisch, allerdings probiere ich es das nächste Mal mit Rosinen - vielen Dank für den Tipp! Sieht sehr lecker aus - und du hast wirklich nicht probiert? Wünsche dir weiterhin viel Kraft bei deinem Entzug (wie sich das anhört!) also bleib stark!

    Wünsche dir ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      Eure Marmelade finde ich aber sehr interessant und doch ein bisschen anders, gerade durch die Zugabe von Bananen....und durch das Pürieren, ist sie sicher auch wunderbar cremig . Ich werde sie in jedem Fall ausprobieren!
      LG
      Smilla

      Löschen
  22. Liebe Smilla, ich liebe Marmelade ❤️ Und Bratäpfel ❤️ Daher muss ich deine Marmelade unbedingt ausprobieren! Aber was mir unbegreiflich ist, wie konntest du da wiederstehen? Hab ein tolles Wochenende. Liebste Grüße Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  23. BRATAPFEL-MARMELADE: O M G !! Unbedingt muß ich die nachmachen. Geniale Idee. LECKER.
    Ich wünsch Dir ein fabelhaftes Wochenende liebe Smilla,
    GLG
    Lina

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Smilla,
    bei deinem Beitrag ist hab ich plötzlich unglaublich Lust auf die Marmelade bekommen und ganz spontan gekocht. Die Äpfel vom Baum halten sich eh nicht ewig... Es ist sehr lecker geworden. Vielen Dank für das Rezept!
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  25. mmmh, ist noch was da für nächsten sonntag? ;-) ;-) ;-)
    herbstsonnige grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist für mich wie Weihnachten, ich freu mich total drüber!
Jedem von Euch einen Gegenbesuch abzustatten, schaffe ich nicht immer....aber ich gebe mein Bestes!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...