27 April 2016

Foto-Spaziergang auf dem Riensberger Friedhof


Achtung Bilderflut!
Nachdem meine letzten Posts zum Thema WOHLFÜHLWOCHEN-EXPERIMENT recht textlastig waren, bekommt Ihr heute gaaaanz viele Bilder zu sehen....mehr als genug ;-))






Ich finde es ja immer sehr spannend, mit Menschen unterwegs zu sein, die ein wenig so wie ich ticken.....ein wenig den gleichen Blick auf Dinge und Details richten....

Amy vom Blog "Einfallsreich" ist so ein Mensch. Und es macht immer wieder Spass, sich mit ihr zu treffen und gemeinsam etwas zu unternehmen!





So geschehen mal wieder vor zwei Wochen. 
Da sind wir gemeinsam auf den Riensberger Friedhof in Bremen gefahren. 
Verwirrte Blicke bei einer Freundin "....und Du triffst Dich mit ihr auf einem FRIEDHOF ??? Warum?" wahrscheinlich sah sie uns schon im Geiste im schwarzen Gothic-Outfit eine nächtliche Messe abhalten....
Ja, warum trifft man sich auf einem Friedhof ? ...ich meine, ausser zu einer Beerdigung (der eigenen oder einer fremden)....oder zum Blumengiessen.....zum Trauern....zur Geisterbeschwörung?

Warum nur? na, ganz einfach: weil es dort wunderschön ist!








Der Riensberger Friedhof erstreckt sich über ein grosses Areal und ist parkähnlich angelegt.
Alte Grabdenkmäler und neue Grabsteine sind in einer recht willkürlich wirkenden Weise nebeneinander angelegt....hier gibt es keine gezirkelten Reihen mit präzise gepflegten Wegen....alles wirkt irgendwie....natürlich....friedlich....wunderschön.






Gemeinsam sind wir durch das Gelände gestromert, haben unzählige Fotos gemacht und zwischendurch auf einer sonnigen Bank ein kleines Päuschen gemacht. 
Mit Amy geht einem der Gesprächsstoff nie aus und ich lerne auch fotografisch durch sie 
immer etwas dazu....







Friedhöfe haben auf mich schon immer eine sehr anziehende Wirkung gehabt. Nie gruselig oder gespenstisch, sondern immer friedlich, immer einem die eigene Vergänglichkeit vor Augen haltend.







Ist es geschmacklos auf einem Friedhof Fotos zu schiessen?
Nein, nicht, wenn man ein paar (eigentlich selbstverständliche) Dinge beachtet:

* natürlich darf nichts beschädigt werden
* es wird nirgendwo drauf geklettert oder etwas verändert
* wo Angehörige sind, wird nicht fotografiert










Mich haben die alten Grabmäler und Gruften sehr in den Bann gezogen....so viele wunderschöne Figuren....so viele Engel!




Es ist einfach ein wirklich schönes Gelände, auf dem auch die Natur ihren Platz hat: dieser Graureiher hier war emsig mit dem Fischen beschäftigt.





Und dieser wunderschöne Eichelhäher war von uns ziemlich unbeeindruckt. 
Wir von ihm aber umso mehr!





Besonders gefangen war ich von dieser Soldatenfigur....einfach davor stehen bleiben und staunen....über die Zeit nachdenken, in der sie entstanden ist....und wofür sie steht...sie macht mich ein wenig traurig...






Ich zeige sie Euch einmal farbig und in schwarz/weiss....unglaublich, wie unterschiedlich die Wirkung des gleichen Motivs allein durch die Farbgebung (oder eben die nicht vorhandene) sein kann oder?
Mit diesem Bild bin ich dann auch endlich einmal bei Fraukes "SchwarzWeiss-Blick" dabei.









Und wenn man es schon seltsam findet, dass wir AUF dem Friedhof Grabsteine geknipst haben....dann wird man es um so absonderlicher finden, dass wir auch VOR dem Friedhof, auf der Ausstellungsfläche eines Steinmetzes, die Kameras zückten.....dort stehen wahre Kunstwerke, die ich mir auch einfach so in den Garten stellen würde!








Wenn Ihr aus Bremen oder Umgebung seid, dann lohnt sich ein Spaziergang durch diesen "Park" wirklich! Ob Ihr nun gerne Fotos schiesst oder nicht, ist dabei gar nicht wichtig.
Geniesst einfach die Atmosphäre dieses wunderbaren Fleckchens....

Es war in jedem Fall nicht mein letzter Besuch dort....
                                               ...und ganz sicher auch nicht mein letztes Treffen mit Amy!





und? hat Euch der kleine Rundgang gefallen?
Habt Ihr auch so einen schönen, friedlichen Ort bei Euch in der Nähe?

Im nächsten Post geht es dann wieder um das WOHLFÜHLWOCHEN-EXPERIMENT
....nämlich ums "richtige" Trinken: wann, wieviel und vor allem WAS ! Ich hoffe, Ihr seid dabei ?

bis bald
Eure 
Smilla


22 Kommentare

  1. Liebe Smilla,
    wunderwunderschön ich liebe die morbide Schönheit von alten Friedhöfen und dieser ist besonders schön, ich wäre auch sofort mitgegangen, es gibt so tolle und beeindruckende Fotomotive auf alten Friedhöfen. Nach Paris möchte ich gerne da gibts einen Friedhof wo ganz viele Katzen leben, dass sind garantiert tolle Fotomotive die Schönheit und Anmut von Katzen auf so alten morbiden Grabstellen.
    Danke für diesen Post, der wirklich ganz außergewöhnlich schön ist und ich würde mich auch sofort mit dir auf dem Friedhof treffen ;-).
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Smilla!
    Auch ich liebe diese Orte der Stille. Nein da ist nix gruselig oder abgründig. Ich bin auch kein Grufti, höchstens ein Träumerlein.
    Wenn es in mir brodelt vor Ungeduld oder Trübsinn aufkommt, dann schlendere ich gerne über einen Friedhof.
    Dieser erdet mich wieder und zeigt mir wie kurz das Leben wirklich ist. Es daher klüger ist im Hier und Jetzt zu leben, ansatt zuviele Gedanken an die ungewisse Zukunft zu verschwenden.
    Zuweilen fotografiere ich dort auch und habe schon darüber in meinem Blog berichtet.
    Deine Bilder sind faszinierend und wunderschön. Dieser Friedhof ist wahrhaftig ein bezaubernder Ort.
    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Smilla,
    ich bin gerade auf Bloggerbesuch und so auch zu dir gekommen!!
    Sofort war ich total fasziniert, dass du Fotos von einem Friedhof postest, dass hat mich gleich da
    bleiben lassen. Mir geht es wie dir es gibt dort so schöne Fotomotive, die ich auch so schätze wie du. Schön, dass wir diese Gemeinsamkeit haben...
    Danke für deinen vielen tollen Fotos, besonders gelungen auch die, gepaart mit frischem Leben...
    Einfach klasse!!!
    Ganz liebe Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Smilla, wunderschöne Fotos zeigst du uns hier wieder einmal.
    Auch ich wandere gern über alte Friedhöfe! Es gibt soooo viel zu sehen, man kann den Gedanken freien Lauf lassen. All die alten wunderschönen Grabmale - ich finde es immer wieder toll. Im Urlaub - Frankreich, Italien (ja, die Friedhöfe in Paris waren ein Traum), überall hab ich meine Rundgänge über die Friedhöfe gemacht, sofern es möglich war. Allerdings muss ich zugeben, dass ich die Friedhöfe, auf denen Gräber meiner Familie und Freunde sind, nicht gern besuche..... Das geht mir dann alles zu nah!

    Wenn ich mal in Bremen bin, werde ich mir diesen wunderschönen parkähnlichen Friedhof anschauen!

    Liebe Grüße aus dem Osnabrücker Land

    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Oh, so viele schöne Engel! Ein traumhafter Ort für einen Spaziergang.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ein außergewöhnlicher aber wunderschöner Post. Leider sind die Friedhöfe hier auf dem Dorf nicht so schön.
    Als letztes Jahr der Onkel meines Mannes gestorben ist, und dieser in einem Ruheforst beerdigt wurde habe ich mich in dieses schöne Fleckchen dort verliebt.......Noch nie vorher hab ich so was schönes und friedliches erlebt wie dort.
    GVLG
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Smilla,
    eigentlich mag ich Friedhöfe gar nicht, denn sie machen mich immer sehr traurig. Es sind beeindruckende Fotos entstanden. Die Engel sind so schön und überhaupt die ganz alten Grabmale strahlen so viel Ruhe und Frieden aus. Ein außergewöhnlicher und sehr schöner Post!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  8. das ist wirklich ein sehr schöner Friedhof..
    auch ich mag die alten Grabsteine und Mausoleen..
    vor 2 Wochen musste ich zu einer Beerdigung und hab anschließend auch ein paar Bilder gemacht..
    es gibt jetzt viele Lücken auf den Friedhöfen da abgelaufenen Grabstellen nicht mehr belegt werden.. so ergeben sich neue parkähnliche Strukturen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Smilla,
    früher bin ich auch immer sehr gerne auf Friedhöfe gegangen und habe die ruhige Stimmung dort genossen. Seit meine Mutter vor ein paar Jahren gestorben ist, mag ich gar nicht mehr hingehen da es mich doch sehr bedrückt. Die Bilder des alten Friedhofs sehen jedoch sehr idylisch und friedlich aus.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein faszinierender Platz.....
    Und das gute Bremen ist ja nicht weit weg......
    Da kommt auf meine Besucherliste....
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde ein Friedhof hat einfach was Friedliches und auch ein bisschen Mystisches... ich liebe vor allem alte Friedhöfe. Ganz wundervolle Bilder liebe Smilla! ♥
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin auch gerne auf Friedhöfen, besonders wenn sie so schön alt sind. So einen in dieser Größe gibt es allerdings bei uns nicht. Diesen alten Grabsteine faszinieren mich auch, denn sie sind wunderschön. Danke dir für diese tollen Eindrücke.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Smilla,
    habe endlich die Wanderschuhe gefunden...und nun bin ich da.
    Der Spaziergang ist ja wunderschön gewesen, der Friedhof ist aber auch außerordentlich schön.
    Nicht so ein 08/15 Park.
    Solche schöne Bilder schaue ich einfach gerne.
    Dir einen kuscheligen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Smilla,
    dieser Ort strahlt wirklich so viel Ruhe und Frieden aus.
    Sehr schöne Fotos sind entstanden von den alten Grabmälern!
    Sogar die Tiere haben Modell gestanden.Toll!
    Danke für den entspannten Spaziergang!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  15. wooow, wirklich tolle Bilder liebe Smilla..
    ich finde ja auch, dass Friedhöfe so was magisches haben. sie wickeln einen um den Finger und versetzen einen in so eine spezielle Stimmung. es ist als würde Lärm, Geläster, Unruhe, Gewalt, Ärger und die ganzen schlimmen Sache, bis auf den Tot, draußen bleiben. An keinem anderen Ort kann man so viel Stille erleben. Vor einigen Wochen war ich zum ersten Mal in Salzburg auf dem Friedhof. Der Anlass war leider traurig, aber der parkähnliche Friedhof mit jahrhunderten alten Bäumen, traumhaften Figuren, Skulpturen, Gräbern und Blumen ließen mich staunen. Schade, dass ich weder Kamera noch Handy dabei hatte. Die Sonne hat durch das Blätterdach gelacht und hin und wieder hat es ein Lüftchen zum rauschen gebracht. eine ganz besondere Atmosphäre.
    ganz liebe Größe, Martina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Smilla,
    so tolle Bilder schaue ich immer gerne...vor und zurück...die Magie dieses Ortes einzufangen, ist dir auf jeden Fall gelungen. Sollte ich mal in die Bremer Gegend kommen, ist der Besuch dort auf jeden Fall mit dabei. Vielen Dank fürs Zeigen der Bilder - wirklich superschön!!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,
    auch ich bin gerne auf Friedhöfen und die haben wir hier natürlich auch. Auch mit vielen berühmten Leuten.
    Aber Friedhöfe sind für mich eher etwas für November, obwohl es ja auch schön ist,
    wenn man im Frühjahr die schöne Frühlingsbepflanzung auf den Gräbern sieht.

    Ich habe auch schon vom Alten Friedhof berichtet, auf dem König Wilhelm beerdigt ist.

    http://rundumludwigsburg.blogspot.de/2015/11/der-alte-friedhof-in-ludwigsburg.html

    Ja und die Soldatenfigur, mmhh, da werde ich manchmal traurig, wenn manche Menschen heute manches, was damals geschah gar nicht mehr wissen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Wo hast du mich denn verlinkt. Ich bedanke mich mal schon mal :-))

      LG Eva

      Löschen
  18. Wunderschöne Fotos. Sie erinnern mich stark an Melaten, den ältesten Friedhof von Köln, wo es auch so viele alte Engel gibt, gleichzeitig ein friedlicher Ort und einer mitten aus dem Leben.
    LG, Ingrid

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschöne Bilder liebe Smilla! Ich mag alte Friedhlfe, sie haben so etwas Friedliches.... Ganz anders wir die überpflegten Gräber heutzutage.....
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  20. Wir in Berlin haben so viele schöne Friedhöfe. Ich habe auch schon den einen oder anderen im Auge. Die Bilder, die du gemacht hast, sind einfach nur schön und strahlen eben dieses Ruhe aus, die man auf diesen Plätzen sucht.
    Noch schöner ist es natürlich mit jemandem dort hin zu gehen, mit dem man sich sehr gut versteht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  21. Ein wunderbarer Ort, liebe Smilla! Wie gerne wäre ich dabeigewesen. Nicht nur wegen der unendlichen Möglichkeiten und weil es es wunderschöner Ort ist, sondern auch, um Amy kennenzulernen. Vielen lieben Dank für diesen Ausflug und den tollen SchwarzWeissBlick!

    Ich wünsche dir einen so schönen Wochenstart wie es das Wochenende war ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist für mich wie Weihnachten, ich freu mich total drüber!
Jedem von Euch einen Gegenbesuch abzustatten, schaffe ich nicht immer....aber ich gebe mein Bestes!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...