23 Mai 2017

Leckeres: Nudelsalat mit grünem Spargel und cremigem Pesto-Dressing

Oh ja, es ist Spargelzeit! Und da wir hier mitten in einem großen Spargelanbaugebiet wohnen und die leckeren Stangen quasi an jeder Straßenecke angeboten werden, kommt er bei uns während der Saison von Mai bis Ende Juni auch ziemlich häufig auf den Tisch.

Neben der klassischen Zubereitungsweise, lieben wir ihn auch gegrillt oder gebraten oder in diesem Salat zum Sattessen. Da braucht es keine anderen Beilagen oder Fleisch (das gibt es bei uns sowieso nicht) und da man ihn auch prima am Vorabend zubereiten kann, eignet er sich genial fürs Mittagessen-to-go im Büro, an der Uni oder in der Schule.


Nudelsalat mit grünem Spargel und Pestodressing



Für mein Rezept könnt Ihr grünen oder weißen Spargel verwenden, das bleibt Euch überlassen. Ich nutze aber für Salate meistens den Grünen.

Spargel-Nudelsalat mit cremigem Pesto-Dressing (vegan)

für 4-5 Personen zum Sattessen

--> 600 g grüner Spargel
--> 300 g braune Champignons
--> 200 g Tomaten
--> 500 g Nudeln (Farfalle, Tagliatelle oder Spirelli)
--> 2-3 Frühlingszwiebeln

für das Pestodressing :
--> 1/2 Töpfchen Basilikum (dazu weiter unten noch ein Spezial-Tipp)
--> 1 Bund Petersilie
--> 1-2 Tl Zitronensaft
--> 70 g Chashews (ungesalzen)
--> 1 Knoblauchzehe
--> 1 Tl Salz, etwas Pfeffer
--> 100ml Olivenöl
--> ein kräftiger Schuss Balsamico-Essig

Als Erstes werden die Nudeln bissfest gekocht. Abgiessen und mit kaltem Wasser gut durchspülen. Dadurch kleben sie nach dem Erkalten nicht so zusammen. In eine grosse Schüssel geben und abkühlen lassen.


Nudelsalat mit grünem Spargel und Pestodressing


Beim Spargel die unteren holzigen Enden abschneiden (so 2 bis 3 cm). Der grüne Spargel braucht NICHT geschält werden....schon klar, dass der deshalb häufig im Salat landet....bin halt ein faules Mädchen ;-)
Jetzt die Stangen in mundgerechte Stücke schneiden und sie in Salzwasser bissfest kochen. Da reichen meistens 10 Minuten aus, einfach zwischendurch mal probieren, der Spargel sollte nicht schabberig-weich werden. Nach der Kochzeit den Spargel abgiessen und abkühlen lassen.

Während der Kochzeit werden die Champignons vorbereitet: grob putzen und in Viertel schneiden. In einer heissen Pfanne mit ein wenig Olivenöl scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Bitte nicht mit Deckel braten, dann werden die Pilze sehr schwammig weich und wässrig. Auch die Champignons dürfen noch etwas Biss haben. Die Champignons in eine Schüssel geben und erkalten lassen.

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Tomaten (je nach Grösse) in Viertel oder kleinere Stücke teilen. Beides zu den Nudeln in die Schüssel geben.


Nudelsalat mit grünem Spargel und Pestodressing


Jetzt kommt das Pesto-Dressing an die Reihe:

Basilikum, Petersilie, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Chashews zusammen mit der Hälfte des Olivenöls in die Küchenmaschine geben und zu einer Paste pürieren (funktioniert natürlich auch mit einem Pürierstab oder einem Foodprocessor). Kontrolliert, ob wirklich keine gröberen Stücke mehr vorhanden sind und gebt dann das restliche Olivenöl und den Essig hinzu und mixt noch einmal kräftig durch.

Das Dressing schmeckt erst einmal recht salzig, aber keine Angst, das relativiert sich, sobald es mit den restlichen Salatzutaten vermengt wird.

Es ist tatsächlich vegan (so wie der gesamte Salat), wer lieber ein klassisches Pesto dazu nutzen möchte: das habe ich *hier* einmal gezeigt. Das klassische Rezept müsstet Ihr dann nur noch um Zitronensaft, Balsamico-Essig und etwas Öl ergänzen, schon habt Ihr Euer Dressing.  


Nudelsalat mit grünem Spargel und Pestodressing



Jetzt braucht Ihr nur noch die Champignons und den Spargel in die Schüssel zu den Nudeln, Tomaten und Frühlingszwiebeln zu werfen, das Pestdressing hinzugeben und alles vorsichtig miteinander vermengen.

Der Salat sollte jetzt ca. 1/2 Stunde ziehen dürfen, dann ist er perfekt!

Wie bereits erwähnt, ist dieser Salat eine vollständige Mahlzeit. Aber er kann natürlich auch als Beilage beim Grillabend glänzen und als leckerer Mittagssnack mit ins Büro.
Wenn Ihr ihn am Abend vorher vorbereitet, ist er am nächsten Tag nicht mehr ganz so cremig, weil die Nudeln das Dressing etwas aufsaugen, schmecken tut er aber nach wie vor grandios!
Geniesst ihn immer am besten in Zimmertemperatur, da schmeckt er so viel besser, als kühlschrank-kalt.

Für uns ist dieser Salat einfach perfekt. Bei einer Tochter mit (extremer) Laktoseintoleranz und einer zweiten, die sich mittlerweile vegan ernährt, kann man entweder rumjammern, dass es immer schwieriger wird, etwas zu kochen, dass alle essen können (und mögen)....oder man bastelt eben seine eigenen Rezepte und alle sind wieder glücklich. So einfach ist das! ok, manchmal jammere ich noch....


Nudelsalat mit grünem Spargel und Pestodressing



Spezial-Tipp

Ihr seid es leid, immer wieder Basilikum-Töpfchen aus dem Supermarkt mitzubringen und hinterher die abgegrasten Pflanzen zu entsorgen? Dann hab´ ich etwas für Euch: in diesem Post zeige ich Euch ausführlich, wie man Basilikum ganz easy und vor allem schnell vermehren kann und verrate auch alles über die richtige Pflege bzw. Ernte an der Pflanze.



Kennt Ihr eigentlich die Unterschiede zwischen grünem und weissem Spargel?


-- weißer Spargel wird "angehäufelt", das heisst, er wächst unter der Erde (in einen angehäufeten Erdwall hinein) und wird geerntet, sobald es die Spitzen bis ans Tageslicht geschafft haben
-- grüner Spargel wächst oberhalb der Erde im Tageslicht, dadurch kann er die Stoffe bilden, die zur Photosynthese benötigt werden und das macht ihn grün
-- geschmacklich unterscheiden sich die Beiden recht deutlich. Der weiße Spargel hat diesen intensiven "Spargelgeschmack", während der grüne nicht ganz so deutlich nach Spargel schmeckt und ein wenig an den Geschmack von Brokkoli erinnert.
-- gesund sind beide Sorten und sehr kalorienarm (wenn man nicht gerade eine doppelte Portion Sauce Hollandaise draufkippt), wobei der grüne Spargel mehr Inhaltsstoffe und Vitamine aufweist, als sein weißer Bruder.


Nudelsalat mit grünem Spargel und Pestodressing


Jetzt würde mich noch interessieren, wie bei Euch der Spargel auf den Tisch kommt: ganz klassisch? oder gegrillt? als Salat oder vielleicht ganz anders?

Verratet Ihr es mir in Euren Kommentaren? Ich bin gespannt!

Viele weitere Rezeptideen mit Spargel habe ich für Euch übrigens auf meinem Pinterest-Board gesammelt.

Eure 
Smilla

verlinkt mit:
*creadienstag*



Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+* oder *facebook*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!



17 Kommentare

  1. Hallo Smilla
    o je, dieses Jahr ist noch gar kein Spargel in meine Küche gekommen, das muss ich schnellstens ändern, bevor es wieder keinen mehr gibt! Immerhin waren wir aber zum Spargelessen eingeladen :-) Das hört sich super an und Du hast wieder tolle Bilder dazu gemacht, wow! Grünen Spargel mag ich total gerne und den essen hier auch die Kinder lieber als den weißen. Ich wünsch Dir eine schöne Woche, liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Smilla,
    dein Nudelsalat sieht sehr lecker aus, das Auge isst schließlich mit. Ich werde ihn sicher nachmachen.
    Da wir auch in einem Spargel-Anbaugebiet wohnen, gibt es bei uns auch häufig Spargel. Wir essen den grünen Spargel noch lieber als den weißen. Bei uns gibt es ihn meist klassisch nur mit Butter und neuen Kartoffeln oder den grünen Spargel auch gegrillt.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Sieht köstlich aus. Der wird gleich ausprobiert! Vielen Dank für´s Rezept!!! Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Spargel, vor allem Grünen auch sehr und kann ihn im Moment täglich essen. Dein Rezept gefällt mir super und ich werde die Kombi von Pasta und Spargel gerne probieren. Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Smilla, das sieht wirklich sehr lecker aus! Ich habe vor, es in nächster Zeit mal auszuprobieren. Ich bin nämlich auch immer auf der Suche nach leckeren Rezepten ohne Fleisch und mit wenig Milchprodukten.
    Also Danke für die Inspiration!
    LG Amely

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Smilla!

    Dein Salat schaut unglaublich lecker aus!!!
    Ich koste die Spargelsaison auch immer sehr intensiv aus...
    Am allerliebsten komplett pur :)
    Und am allerallerliebsten die Köpfe natürlich ;)

    Dein Rezept ist gespeichert, und ich schicke dir die liebsten Grüße!
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Wir lieben Spargel in jeglicher Form ... aber am liebsten mit Schnitzelchen, Kartoffeln
    und Hollandaise ;)
    Dein Rezept hört sich extrem lecker an, habs abgespeichert und werds am WE
    gleich probieren - Danke!!!
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Smilla,
    wie lecker....
    Also auch bei dir gibt es Pesto....
    Bei mir Bärlauchpesto.....
    Danke für das leckere Rezept.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Smilla,
    das sieht sehr lecker aus! Davon hätte ich gerne ein Glas für die Büro-MIttagspause!
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Smilla,
    sieht das lecker aus! Ich konnte den Spargel als Kind nicht richtig leiden, das hat sich zum Glück später geändert und inzwischen esse ich ihn sehr gerne. Am liebsten gekocht, dann mit Schinken umwickelt und gebraten, dazu Salzkartoffeln und/oder Spiegeleier. Mmmh :-) Dein Rezept werde ich auch bestimmt ausprobieren, danke dafür! Hab noch einen schönen Abend, Liebsten Gruß
    Annie

    AntwortenLöschen
  11. Sieht super köstlich aus und klingt auch so. Yummi! Danke für das Rezept. Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Mmmh sieht der lecker aus! Leider mag mein Mann keinen Spargelsalat…

    Schau doch mal bei mir vorbei, vielleicht hast du Lust bei meinem Gewinnspiel mitzumachen
    https://einssechs.blogspot.ch/2017/05/diy-gluckwunschkarte-mit-verlosung-zum.html

    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen
  13. Oh lecker meine Liebe!
    Ich hab auch einen "kein Spargel essenden Mann" wie die vorkommentatorin und muss dann immer an Tagen wo er abends arbeitet zuschlagen! Aber das werde ich ganz bestimmt nachmachen! Lecker!
    Liebste Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Smilla,
    das sieht wieder sowas von lecker aus!! Dein Auberginen-Karottensalat ist zur Zeit übrigens der absolute Renner bei uns und ich muss ihn ganz oft meinem Mann mit ins Büro geben, vor allem, wenn es so heiß wird wie in den kommenden Tagen!!
    Und dieser hier wird auch gleich ausprobiert!! (hab gestern zufällig grünen Spargel gekauft ;-)
    Ganz liebe Grüße

    Jeanne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Smilla,
    bei uns gab es deinen Nudel-Spargel-Salat am Wochenende und er hat allen sehr gut geschmeckt.
    Vielen Dank für das leckere Rezept.
    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie toll! Danke für diese Rückmeldung liebe Marion, ich freu mich sehr drüber!

      Löschen
  16. Liebe Smilla,

    der sieht gut aus. Ich glaube diesen wird es beim nächsten Grillen bei uns geben. Danke dafür!

    Hab einen schönen Mittwoch und liebe Grüße
    Evi

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist für mich wie Weihnachten, ich freu mich total drüber!
Jedem von Euch einen Gegenbesuch abzustatten, schaffe ich nicht immer....aber ich gebe mein Bestes!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...