03 Oktober 2017

Leckeres: Mozzarella vegan und Bücherliebe


Was macht man (bzw. Mama), wenn die eine Tochter laktoseintolerant ist, sich die andere vegan ernährt, aber BEIDE sich nach Tomate-Mozzarella sehnen?

Richtig: Man probiert einfach mal etwas anderes aus!






Mozzarella-vegan-rezept-buchvorstellung




Das heutige Rezept stammt nicht von mir, sondern von Dimitria Nacos, deren Buch 
"In love with vegan" ich Euch heute auch gleich vorstellen möchte.




Buchvorstellung-in-love-with-vegan


IN LOVE WITH VEGAN

von Dimitria Nacos 
erschienen beim Becker Joest Volk Verlag
ISBN:  978-3-95453-099-1, € 19,95



Als Erstes muss ich zugeben, dass sowohl Titel, als auch Coverbild für meinen Geschmack zu rosa-kitschig-verspielt sind.....aber das ändert nichts am Inhalt und der ist klasse!


Buchvorstellung-in-love-with-vegan


Vegan kochen muss immer hochkompliziert sein? Dimitrias Rezepte zeigen, dass das ein Trugschluss ist.
Viele der Gerichte sind schnell und einfach zuzubereiten.....und vor allem: richtig, richtig lecker!

Ich habe als Erstes den veganen Mozzarella ausprobiert, eben weil meine Töchter schon lange danach lechzen....


PIN MICH:
Mozzarella-vegan-rezept-Buchvorstellung-dimitria-nacos



Mozzarella vegan

* 50g Chashews
* 2 gestrichene EL Flohsamenschalen (Bioladen, Reformhaus)
* 1 EL Zitronensaft
* Salz
* 5g Basilikumblätter (oder andere Kräuter)

Das Rezept ist für 2 Personen gedacht, ich habe natürlich gleich die doppelte Menge gemacht ;-)

Die Cashews in einer Schale mit Wasser einweichen, die Flohsamenschalen ebenfalls in eine Schale geben und mit 200ml Wasser verrühren. Beides muss jetzt mindestens 2 Stunden quellen.

Chashews auf Holzplatte


Dann werden die Chashews abgegossen und zusammen mit der (mittlerweile geleeartigen) Flohsamenschalen-Masse in den Mixer gegeben. Salz, Zitronensaft und Basilikum hinzufügen und alles kräfitg durchmixen. Ich habe etwas mehr Basilikum genommen, als angegeben, daher die kräftig grüne Farbe.

Es entsteht eine recht gummiartige Masse, die jetzt auf ein Stück Frischhaltefolie gegeben wird. Zuerst zu einer Kugel formen und dann mithilfe der Folie eine Rolle bilden, die fest eingewickelt für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank wandert.

Danach ist der "Mozzarella" tatsächlich schnittfest und schmeckt herrlich!







Geschmack und Konsistenz des veganen Mozzarellas erinnern wirklich sehr an das Original. Meine Töchter waren super glücklich, endlich wieder einmal "Caprese" geniessen zu können. Das wird es in Zukunft sicher öfter bei uns geben!

Aber auch die anderen Rezepte müssen sich nicht verstecken. Ausprobiert haben wir z.B. auch den "Burrito Bowl". Schnell und unkompliziert zubereitet und wirklich yummieee!




In diesem Buch finden sich wirklich eine Menge Mahlzeiten, die wir einmal ausprobieren werden. Süss oder salzig, als Vorspeise oder Hauptgang und auch für Getränke, Kuchen und Nachspeisen gibt es viele Vorschläge.





Dieses Buch ist in jeder Buchhandlung erhältlich, natürlich könnt Ihr den Titel auch im Netz bestellen, aber das Einkaufserlebnis in einer "echten" Buchhandlung, der Service, die Beratung und der Geruch von Büchern ist durch nichts zu ersetzen.
Probiert es mal aus, Ihr habt sicher eine Buchhandlung vor Ort, die sich über Euren Besuch freut!

Na? wäre das etwas für Euch? Oder kommt Euch ein veganes Gericht nicht auf den Tisch? Erzählt doch mal!

bis bald
Eure
Smilla



Dies ist meine persönliche Buchempfehlung, mein Geschmack.
Ich erhalte dafür kein Geld oder sonstige Zuwendungen, habe aber die freundliche Genehmigung des Verlages die obigen Bilder zu zeigen.
meine gesammelten Buchempfehlungen findet Ihr übrigens *HIER*


Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+**facebook* oder per *Mail*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

6 Kommentare

  1. Liebe Smilla, vielen Dank für das schöne Rezept. Wir leben zwar weder vegan, noch vegetarisch, aber der "Mozzarella" macht einen tollen Eindruck. Lustig finde ich, dass Dir das Buch zu rosa ist. Mich hat es dagegen gleich angesprochen, weil es nicht so verstaubt öko daher kommt. ;)
    Liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Smilia,
    Ja was tut man nicht alles für die Kids. Würd ich genau so machen wie Du. Bin heim Veganer. Ess aber trotzdem gern mal was veganes. Hört sich toll an. Und das Buch auch.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Smilia,
    Ja was tut man nicht alles für die Kids. Würd ich genau so machen wie Du. Bin heim Veganer. Ess aber trotzdem gern mal was veganes. Hört sich toll an. Und das Buch auch.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Smilla,
    schön zu sehen, dass es für jede Vorliebe und Ernährungsarten irgendwie einen gemeinsamen Nenner gibt.
    Ich bin schon gespannt, welche Wege meine Minis eines Tages mal einschlagen werden.
    Essen ist ja schon für mich allein eine Herausforderung mit all meinen Allergien, aber mit Kreativität geht da doch eine ganze, leckere Menge.

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Smilla,
    zwei meiner 4 Söhne sind Vegetarier und ich habe seit der der traumatischen Trennung vom Vater der Söhne Gluten-, Laktose- und Histaminunverträglichkeit, somit schreit Dein Rezept: Ausprobieren!!!
    herzlich Margot
    P.S. Mein Sohn hat bereits das halbe Master-Studium in der Tasche, für den Bachelor hat ihm eine Klausur gefehlt für die er 3 Anläufe gebraucht hat. Gestern ist er 27 Jahre alt geworden...

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich toll an, und sieht sehr lecker aus, eine gute Idee auch wenn man Milch oder Milchprodukte sehr gerne hat. Toller Tipp für das Buch,liebe Grüße, Doris.

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist für mich wie Weihnachten, ich freu mich total drüber!
Jedem von Euch einen Gegenbesuch abzustatten, schaffe ich nicht immer....aber ich gebe mein Bestes!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...