20 Allgemein/ Deko/ DIY/ upcycling

DIY candle holder
oder
wie man eine Lotusblüte bastelt

oder:

was man mit Besteck alles machen kann

Hier ist das Wetter heut mies und da dachte ich, zeig ich Euch doch ein DIY, dass mal nichts mit Frühling zu tun hat und komplett drinnen stattfinden kann.

Na, noch eine Packung Plastiklöffel vom letzten Betriebsfest übrig?

zu Hause benutzt die wohl kaum noch jemand freiwillig

vor einiger Zeit habe ich im Netz auf einer Seite ein Projekt gesehen,

bei dem ein kleiner runder Spiegel einen Rahmen aus Plastiklöffeln erhielt.

Das hat mir gut gefallen, leider kann ich diese Seite nicht mehr finden.

Für (noch) einen Spiegel habe ich gerade keine Verwendung, aber ich dachte, was mit einem Spiegel geht, wird doch auch mit einem Teelichtglas klappen……und Windlichter kann man doch immer gebrauchen,

ich jedenfalls, auch wenn mein Mann was anderes sagt 😉

Eben, kurz vor der Veröffentlichung dieses DIYs, habe ich festgestellt, dass auf diese Idee auch schon andere gekommen sind,
och menno und ich dachte, ich wär die Erste, der die Lotusvariante eingefallen ist!
Ich zeig´s Euch trotzdem und hoffe, es gefällt ;0)

gesagt, getan!

Ihr braucht gar nicht viel:

eine Packung Plastiklöffel 

Heißklebepistole

Zange

ein Glas

Ich habe ein Teelichtglas vom gelben Schweden genommen, dafür benötigt man in etwa 22-25 Löffel.

Nehmt Ihr ein grösseres Glas, braucht Ihr natürlich mehr.

Die Löffel werden gleich unterhalb der Mulde, wo der Stiel beginnt abgeknipst. Es macht gar nichts, wenn der Rand ein bisschen „fransig“ wird, das sieht man hinterher nicht.

Nachdem Ihr die benötigten Löffel abgeknipst habt, beginnt Ihr nun die erste Reihe am Glas anzukleben. Dafür Heißkleber nur im unteren Viertel des Löffels am Rand auftragen und fest aufs Glas drücken. 

Passt auf, dass keine „freischwebenden“ Klebefäden ans Glas kommen, denn das sieht hinterher nicht so schön aus.

Ihr habt die erste Reihe geschafft?

Dann geht es weiter mit der zweiten: klebt weitere Löffel versetzt und ein paar cm unterhalb der ersten Reihe. Durch die Hitze des Heissklebers werden die Löffel unten leicht elastisch und lassen sich auch ein wenig am Glas beim Festdrücken aufbiegen, wie sich öffnende Blütenblätter.

Genauso arbeitet Ihr in der dritten Reihe.

Es macht gar nicht, wenn nicht alles total gleichmässig ist, denn eine Blüte in der Natur ist ja auch nie wirklich gleichmässig.

Schon fertig!

Ich hatte zuerst Angst, dass man auf den ersten Blick sieht, dass es sich um Plastiklöffel handelt, die da am Glas kleben, aber diese Sorge war völlig unbegründet!

Auf einer Feier bei uns zu Haus, waren meine Freundinnen ganz begeistert von den Dingern und ich hörte sie darüber diskutieren, wo ich die denn wohl her hätte und was die wohl kosten würden
„na, 20 Euro doch bestimmt!“ *lach*

Als ich dann dazukam und sagte „Öhem, also wenn ich ehrlich sein soll, hab ich einfach ein paar Plastiklöffel an ein Glas geklebt!“ wären sind sie fast vom Stuhl gefallen.

Ich finde aber auch wirklich, dass diese Lotusblüten, Seerosen oder was auch immer man darin sehen mag, total schlicht und edel aussehen.
Gerade, wenn man sie auf einen Untergrund z.B. mit Moos oder Kieseln stellt, werden die unteren „Blattansätze“ komplett unsichtbar.

Sicher kann man sie auch noch mit Sprühfarbe einfärben, aber erstens steh ich mit Sprühfarbe etwas auf dem Kriegsfuss (auch wenn ich von Nicole gerade einen guten Tipp bekommen habe) und zweitens find ich weiss einfach am schönsten.

Bei Tag sehen sie toll aus und beleuchtet am Abend noch viel schöner, davon hab ich nur leider kein Bild, denn meine (ganz einfache) Kamera macht da nicht mit 🙁

Viel Spass beim Nachbasteln
und ein schönes Wochenende
wünscht Euch

Eure 

Smilla

/div>

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

20 Kommentare

  • Antworten
    Nicole B.
    22. März 2014 at 10:55

    Ist er jetzt da oder weg???
    Also nochmal, danke Dir für die Buchvorstellung, ich schaue gleich mal nach.
    Und Deine Löffelteelichter sehen auf dem Tablett mit den Steinen wirklich stylish aus. Gefallen mir sehr. Und sie müssen gar nicht gespritzt werden, in Weiß sehen sie klasse aus.
    Dir ein schönes Wochenende, ganz liebe Grüße
    Nicole

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      22. März 2014 at 11:21

      Wer ist da oder weg???? Dein Kommentar? na, der ist hier und hat es sich gemütlich gemacht 😉
      Sag Bescheid, falls die Verlinkung der Buchempfehlung nicht geklappt hat, ja?
      lg und auch Dir ein schönes Wochenende
      Smilla

  • Antworten
    Efeu wald
    22. März 2014 at 11:47

    Hallo Smilla!
    Was für eine geniale Idee!!! Einfach und edel – genau ein DIY wie ich es liebe!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Ulla

  • Antworten
    Smillas Wohngefühl
    22. März 2014 at 14:28

    Liebe Ulla,
    freut mich, dass Dir die Lotusblüten/Seerosen was auch immer gefallen.
    Hab einen schönen Frühlingssamstag…und Sonntag (hier regnet´s)
    lg
    Smilla

  • Antworten
    Nordhem
    22. März 2014 at 17:30

    Åh så fint ni har det! Och en ljuslykta med skedar- smart thinking Smilla! Kram!!

  • Antworten
    Smillas Wohngefühl
    22. März 2014 at 18:23

    Du tycker om det? Det glädjer mig mycket! kram

  • Antworten
    vronis wunschblume
    22. März 2014 at 18:32

    Was für eine tolle Idee! Bin froh, dass ich auf deinen Blog gestoßen bin!

    LG Vroni

  • Antworten
    Kleine Sternenwolke Annisa
    22. März 2014 at 21:42

    Liebe Smilla,
    über ein paar Umwege habe ich deinen Blog gefunden. Es gefällt mir sehr bei dir und gerne hätte ich mich als Follower eingetragen, es hat aber leider nicht funktioniert.
    Dein Teelichthalter sieht sehr schön aus. Ein wenig wie eine Seerose. Sehr schön!
    Bis bald und liebe Grüße Annisa

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      22. März 2014 at 23:32

      Liebe Annisa, ich danke Dir für Deinen lieben Kommentar und würde mich sehr freuen, wenn Du meine Leserin wirst! in der rechten Sidebar findest Du die entsprechenden Buttons: Google+, Blogconnect, Bloglovin oder folgen per Mail ist da möglich. Bitte melde Dich doch bei mir, falls es nicht klappen sollte…..gern hier oder per Mail (siehe Kontakt).
      liebe Grüße
      Smilla

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      22. März 2014 at 23:41

      ach, und ich seh gerade: ganz rechts, ganz oben wo mein "über mich" neben der Libelle steht, ist auch ein google+ Follow Button. lg
      Smilla

  • Antworten
    Myriam
    23. März 2014 at 8:12

    Na, das ist ja mal eine coole Idee und ich finde nicht, dass man auf Anhieb sieht, dass es sich "nur" um Plastiklöffel handelt 🙂
    Internette Grüße
    Myriam
    ♥Ein Klick und Du bist auf meinem Blog♥

  • Antworten
    Smillas Wohngefühl
    23. März 2014 at 13:14

    Danke Myriam! Werd gleich mal bei Dir schauen gehen.

  • Antworten
    bluebondibeach
    23. März 2014 at 16:34

    sieht echt schick aus!
    grüsse von
    http://bluebondibeach.blogspot.com

  • Antworten
    Dagi Mara
    23. März 2014 at 17:40

    Klasse Idee! Die Teelichter sehen wunderschön aus!

    Liebe Grüße

    Dagi

  • Antworten
    Smillas Wohngefühl
    23. März 2014 at 19:36

    Danke Dagi, freut mich total, dass sie Dir gefallen!

  • Antworten
    Manuela Grolimund
    23. März 2014 at 20:15

    Das ist so was von cool ! Sieht überhaupt nicht kitschig aus…staun. Merci !
    Gruss, Manuela

  • Antworten
    Schäätzelein
    24. März 2014 at 20:15

    Ja das ist ja mal ne coole Idee!!
    Die Sachen hab ich sogar alle da um das am Wochenende mal zu versuchen!
    Hab mich auch gleich mal als Follower eingetragen 😀
    Komm gut in die Woche
    LG Nina

  • Antworten
    meinliebesfrollein
    12. April 2014 at 7:47

    Ein tolles DIY. Sieht bestimmt toll aus im Dunkeln. Auf der nächsten Grillparty ein schöner Tischschmuck.

  • Hinterlasse mir einen Kommentar