29 Allgemein/ Leckeres

Geschenkidee (nicht nur) zum Valentinstag: Rotwein-Salz

Nächste Woche ist Valentinstag!
In den letzten Jahren hat er auch bei uns hier in Europa immer mehr an Bedeutung gewonnen…..was natürlich nicht zuletzt ein Erfolg der Werbung ist, die diesen Tag gern für sich und ihre Zwecke nutzt.

Aber eigentlich ist der Grundgedanke doch, jemandem, den man sehr mag, eine kleine Freude zu bereiten. Und dafür braucht es keinen Blumen-Lieferservice und auch kein edles Päckchen vom Juwelier. Das geht auch anders!

Nachdem Euch die schnörkellose Liebeserklärung auf meinem Letter-Board so gut gefallen hat, habe ich heute eine etwas „romantischere“ Idee (zumindest farblich) mitgebracht.

Ein Rezept, mit dem Ihr jedem Weinliebhaber eine Freude machen könnt….ob nun zum Valentinstag, zu einem anderen Anlass oder einfach nur so.

Ihr benötigt nur zwei Zutaten und ein wenig Zeit.

Rotwein-(Meer)Salz

* 4 Tassen Rotwein

* 2 Tassen grobes Meersalz
Rotwein Salz Valentinstag Geschenkidee

und so wird´s gemacht:

Giesst den Rotwein in einen weiten Topf oder eine Pfanne und bringt ihn auf dem Herd zum Kochen.
Nun muss er auf kleiner Flamme eine ganze Weile vor sich hinköcheln. Bis sich die Menge auf 2-3 Teelöffel reduziert hat und leicht sirup-artig geworden ist. Das dauert so ca. 20-30 Minuten.
Während dieser Zeit solltet Ihr die Küche gut lüften, der Rotweingeruch zieht sonst durchs ganze Haus und könnte bei den Nachbarn für Gesprächsstoff sorgen. Aber eigentlich ist uns das ja egal, oder Mädels?
Gebt nun Euer Salz in eine große Schüssel und verteilt nach und nach die Rotweinreduktion darüber. Sofort gut verrühren! Herrlich, welche tolle Farbe das Salz annimmt oder?
Das „gefärbte“ Salz jetzt auf ein (mit Backpapier ausgelegtes) Backblech verteilen und im Backofen bei ca. 50 Grad ca. 1 Stunde gut durchtrocknen lassen. Dabei einen Kochlöffel in die Ofentür stecken, damit die restliche Feuchtigkeit entweichen kann.
Ab und zu solltet Ihr prüfen, ob das Salz schon trocken ist. Bleibt es viel zu lang im Ofen, verliert es seine schöne Farbe und wird eher bräunlich *örgs*…woher ich das wohl weiß?
PIN MICH:
Rotwein Salz rezept
 
Und schon könnt Ihr Euer Salz in ein hübsches Glas umfüllen. Lasst dieses Glas am besten noch über Nacht offen stehen, bevor Ihr es gut verschliesst.
Mit einem selbst gestalteten Anhänger wird das Ganze zu einem besonders schönen Geschenk.
RotweinSalz Rezept
Das Salz duftet ganz wunderbar!
Für eine Suppe würde ich es jetzt wohl nicht unbedingt nutzen, aber einer Soße gibt es den letzten Pfiff und auch zu Ofengemüse oder im Salat passt es wirklich gut.
Da mein Mr.Right bekennender Weintrinker ist und außerdem fantastisch kocht, wird er sich über diese würzige Idee sicher sehr freuen.
Weitere Ideen, die Ihr problemlos noch bis zum Valentinstag fertig bekommt, findet Ihr *hier* und *hier*.
Und auch beim creadienstag und den Kreativas wird es heute sicher zahlreiche Anregungen geben. Und für das Sonntagsglück von Soulsister meets Friends ist meine Idee auch perfekt.
Und jetzt verrate ich Euch noch, dass wir zum Valentinstag gar keine Geschenke machen. Und trotzdem teile ich hier jedes Jahr aufs Neue eine Geschenkidee zu eben jenem Tag. Zum Einen, weil ich es einfach schön finde….und zum Anderen, weil Mr.Right kurz vor dem 14.02. Geburtstag hat. Immer praktisch denken, ne?!
Und bei Euch? Seid Ihr #TeamValentin oder eher nicht?
bis bald
Eure
Smilla
Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+**facebook* oder per *Mail*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!
Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

29 Kommentare

  • Antworten
    rebekka //rheinherztelbe.de
    6. Februar 2018 at 5:18

    Liebe Smilla,

    Genau meins! Und dafür am Wochenende echte Weinliebhaber besuchen fahren, ist das die perfekte Last-Minute-DIY Idee. Und die Grillsaison fängt ja auch bald wieder an 🙂
    Danke für diesen Tipp!

    Lieben Gruss,
    Rebekka

  • Antworten
    Evi / Mrs Greenhouse
    6. Februar 2018 at 5:23

    Liebe Smilla,
    das Rotweinsalz ist einfach toll!! Das schmeckt bestimmt grossartig und ist auch über das Jahr eine super Geschenkidee!
    Ganz liebe Grüsse
    Evi

  • Antworten
    tatjana
    6. Februar 2018 at 5:42

    Das Rotweinsalz schaut richtig toll aus, bestimmt schmeckt das sehr lecker
    herzlichst das Reserl

  • Antworten
    Mia Coman
    6. Februar 2018 at 7:12

    Liebe Smilla,
    Eine perfekte Idee für mich! Ich habe Freunde, die die kulinarischen Geschenke verehren und ich habe alles erschöpft, was ich wusste. Ich habe sogar eine Flasche Rotwein, von der nur zwei Gläser getrunken wurden …
    Ich heiße dich herzlich willkommen, Mia

  • Antworten
    Herbst Liebe
    6. Februar 2018 at 8:25

    Auch bei uns kein TeamValentin. Aber deine hübsche Idee kann man ja auch ganz prima für andere Gelegenheiten nutzen.
    Herzlichst Ulla

  • Antworten
    Astrid CreativLIVE
    6. Februar 2018 at 9:17

    Liebe Smilla,
    So ein Salz ist ein tolles Geschenk, an mich selbst. Das muss ich unbedingt probieren, ich mag auch sehr gerne rotwein. Super Idee, Dankeschön
    LG Astrid

  • Antworten
    shabbylinas welt
    6. Februar 2018 at 11:55

    Das ist allerdings praktisch gedacht, liebe Smilla.
    Das Salz hat wirklich eine tolle Farbe. Schöne Geschenkidee.

    liebe Grüße
    Nicole

  • Antworten
    Seelenbotschaft
    6. Februar 2018 at 12:05

    Schöne und so simple Idee. Ich liebe die
    einfachen und praktischen Geschenkideen.
    Die Farbe sieht auch echt ganz toll aus.

    Grüße Lill

  • Antworten
    Efeu wald
    6. Februar 2018 at 19:21

    Liebe Smilla!
    Das Rotweinsalz ist eine super Idee!! Bei uns gibt es auch nichts zum Valentinstag! Ich mag so vorgeschriebene Tage nicht besonders, sondern freue mich viel mehr über die Nettigkeiten zwischendurch!
    Schönen Abend!!!
    Liebe Grüße
    Ulla

  • Antworten
    Ammerland Stern
    6. Februar 2018 at 19:29

    Hallo Smilla,
    bei uns fällt Valentinstag aus und was den den Weingeruch angeht,
    "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt man doppelt ungeniert."☺
    Das Salz ist eine so tolle Idee, die werde ich bestimmt umsetzten!
    Danke fürs zeigen.
    Liebe Grüße, Kerstin

  • Antworten
    Anonym
    7. Februar 2018 at 20:39

    Hallo Smilla,
    als stiller Leser(seit Jahren )muss ich jetzt auch mal was schreiben. Du hast immer so tolle Ideen und Anregungen. Dein Blog ist einfach nur toll.Vielen Dank!!
    Das Salz werde ich wohl eher für mich machen,denn mein Männe kocht leider gar nicht.
    LG Sylvie

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      8. Februar 2018 at 18:26

      Oohhhh danke! Da werd ich ja sogar ein wenig rot! Ich freu mich so sehr über Deine Nachricht!

  • Antworten
    Wiebke Weber
    9. Februar 2018 at 10:33

    Hi Smilla,
    mal eine ganz andere Salzvariante! Das probiere ich auf jeden Fall mal aus.
    Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • Antworten
    ninamanie
    11. Februar 2018 at 7:56

    Das ist eine wirklich schöne Idee! Ich glaube, ich werde direkt mal in die Küche gehen und loslegen. Danke für die Inspiration!
    Liebste Grüße von Martina

  • Antworten
    Vivo la vita
    12. Februar 2018 at 7:06

    Wunderbare Idee! Danke für den Ideenanstoss, das probiere ich definitiv aus. Herzlich Vivo

  • Antworten
    Marion (Unterfreundenblog)
    16. Februar 2018 at 16:59

    Man nehme etwas Rotwein und schütte ihn in die Köchin. Hach, und jetzt auch noch ins Salz. Ist das Leben nicht wunderbar? Durch Dein schickes Rotweinsalz bin ich erst auf Deinen tollen Blog gekommen und jetzt bleibe ich gleich da und stöbere noch etwas. Schön hier! Und das Salz wird auf jeden Fall nachgemacht. Der Anhänger ist ja auch Zucker 😉
    Begeisterte Grüße,
    Marion

  • Antworten
    Sebastian
    19. Februar 2018 at 17:14

    Da muss selbst ich als Mann sagen klasse Idee 😉

  • Hinterlasse mir einen Kommentar