17 Allgemein

FÜNF FRAGEN AM FÜNFTEN….und Antworten natürlich

Moin Ihr Lieben!
Manchmal bekomme ich Mails mit Anliegen, wie: Erzähl doch mal wieder ein bisschen mehr über Dich!
Ihr wollt mehr Fakten über die Person  hinter dem Blog wissen ….öhem ….naja ….ganz ehrlich: damit tue ich mich immer etwas schwer. Auch wenn Ihr mich für einen wahnsinnig interessanten Menschen zu halten scheint….ich bin doch eher langweilig…was soll ich denn bloß erzählen? Sorry.
Nun hat aber die wunderbare Nic vom Blog Luzia Pimpinella eine monatliche Mitmach-Aktion gestartet: Fünf Fragen am Fünften. Das ist für mich doch DIE Gelegenheit, mal wieder etwas über mich preiszugeben.
Damit es nicht ganz so langweilig wird, jubel ich Euch gleich noch ein paar völlig zusammenhangslose Fotos mit unter. Los geht´s!

1.
Wenn du ein Gericht zum Essen wärst, was wärst du dann?

Himmel!
Gleich die erste Frage lässt mich fast kapitulieren! Welches
Gericht ich wäre??? Das ist echt schwer!
Zumindest
kann ich sagen, welche Speise ich GERNE SEIN WÜRDE:
ein
grüner Smoothie, randvoll mit Energie, jung,  frisch und bunt. Ein
wenig süß, ein wenig herb, total lecker und vor allem im
Gleichgewicht. Soweit das Wunschdenken.
Momentan
bin ich eher so die Richtung Schoko-Sahne-Torte, aber ich arbeite
dran. Meine ganz persönliche never-ending-Challenge sozusagen….
Bei
dieser Frage bin ich echt total auf die Antworten der anderen
Teilnehmer gespannt!!! Und auf Eure…welches Gericht wärt denn Ihr?
 
Teetasse Khakifrucht
 

2.
Welches Buch oder welche Bücher liebst du so sehr, dass die es / sie
mehr als einmal gelesen hast?

Bücher…wo
fange ich da an, wo höre ich auf??
Also
das Übliche,  das man meiner Meinung nach gelesen haben sollte
(und zwar mehrfach!), wie Herr der Ringe und Harry
Potter
 lasse ich jetzt mal außen vor.
Andere
Bücher, die mich nachhaltig berührt haben und bei denen es sich
lohnt, sie noch ein zweites (oder drittes) Mal in die Hand zu nehmen
sind:
„Small
World“ von Martin Suter
eine
(meiner Meinung nach) grandiose Geschichte, die Krimi,
Gesellschaftsroman und eine Art klinische Fallstudie unter ein Dach
bringt. Ein Buch, das mir auch nach Jahren nicht aus dem Kopf geht
und das Thema Alzheimer von einer ganz anderen Seite beleuchtet.



„Die
Wand“ von Marlen Haushofer

Was
wäre, wenn man plötzlich allein auf der Welt wäre? Wenn Dein
tägliches Tun nur darauf ausgerichtet ist, Dein zukünftiges
Überleben zu sichern? Wenn Deine einzige Gesellschaft nur aus ein
paar Tieren besteht und jede Verletzung oder Erkrankung das Ende
bedeuten kann?
Die
Beantwortung dieser Fragen beschäftigt mich seit ich das Buch vor
mehr als 25 Jahren zum ersten Mal gelesen habe.
„Schloss
aus Glas“ von Jeanette Walls
Eine
Geschichte, die mich oft fassungslos und wütend gemacht hat. Zumal
sie die wirkliche Kindheit der Autorin beschreibt. Ein
Künstler-Ehepaar, das seinen Kindern die „totale Freiheit ohne
Regeln“ vorgaukelt, nie lange an einem Ort verweilend, immer in
finanziellen Nöten und egoistisch den eigenen Traum lebend.
Nur
eine kleine Auswahl und Ihr merkt, ich lese gern „Problembücher“.
Auf der anderen Seite bin ich auch ein echter Krimi-Junkie….aber
von diesen Geschichten (so spannend sie auch sein mögen), würde ich
die allermeisten kein zweites Mal lesen. 

 

3.
Entschuldigst du dich zu oft?

ein
glasklares JA!!! eigentlich andauernd.
Warum nur?
Ich entschuldige mich beispielsweise für Dinge, die mein Gegenüber verbockt hat, nur damit er/sie sich besser fühlt….
Oder beispielsweise dafür, dass ich beim Arzt mehr (Rück)Fragen habe, als ihm Recht ist…..dass die Schlange an der Kasse im Supermarkt so lang ist und ich dann
auch noch einen Umtausch habe oder einfach nur, weil ich dem
Kollegen etwas aufs Auge drücken muss, was in seinen Bereich fällt.
Auch
sehr gern mal bei der Schwiegermutter, weil wir als Vegetarier, ihren
Sonntagsbraten IMMER NOCH NICHT essen……und nein, Geflügel ist
auch Fleisch….immer noch.
Aber auch hier kann ich wieder sagen: ich arbeite dran! 

 

4.
Wann und über was hast du das letzte Mal laut gejubelt?

Ich muss gestehen, als ich die Antworten auf die 5 Fragen schrieb, habe ich diese hier bis zum Schluss offen gelassen.
Denn ehrlich gesagt, bin ich nicht so der laut jubelnde Typ. Ich habe lange überlegt und konnte mich gar nicht so richtig dran erinnern, wann das das letzte Mal passiert ist….auf jeden Fall ist war es lange her. Eigentlich ganz schön traurig irgendwie…
Aber dann bekam ich vor ein paar Tagen einen Anruf, von einem guten Freund, der seit einiger Zeit sehr schwer krank ist und die Hoffnung schon fast aufgegeben hatte (und ich mit ihm). Er hatte an diesem Tag endlich einmal richtig gute Nachrichten von seinem Arzt erhalten….und das hat mich dann tatsächlich seit langem wieder einmal laut jubeln lassen! Ich glaube, er hat jetzt einen bleibenden Hörschaden, so laut habe ich ins Telefon gejuchzt….aber da muss er nun durch.

5.
Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wo würde deine nächste Reise
hingehen und wie würde sie aussehen?

Es wären gleich drei Reisen…

Neuseeland: dort
würde ich gern die Drehorte der Herr der Ringe besuchen und die
grandiose Natur der Inseln erkunden.
Schottland:
von Ort zu Ort wandern, die alten sagenumwobenen Burgen und Seen
kennen lernen und abends den einen oder anderen Whiskey in einem urigen Pub kippen.
Schweden:
unglaublich gern möchte ich einmal den südlichen Kungsleden
(Königsweg) laufen…allein….nur in Begleitung meines Hundes.
(Sorry, Mr Right)
Diese
drei Reisen hätten einiges gemeinsam:
Luxus?
Fehlanzeige! Dafür jede Menge großartige Natur und körperliche
Auslastung.
Unterwegs
sein mit dem Wohnmobil oder zu Fuß, die Kamera natürlich immer im Gepäck.
Der
einzige Luxus, den ich gern hätte, ist ein ziemlich großzügiges
Zeitfenster, um all das so richtig genießen zu können…und natürlich gutes Wetter 😉

***

Das war es auch schon, hat gar nicht weh getan…also mir nicht….wie es bei Euch aussieht weiß ich ja nicht. Habt Ihr bis hierhin durchgehalten? Respekt!

Wollt Ihr auch mitmachen? hier geht´s lang!

 

So und jetzt muss ich unbedingt bei den Anderen  nachschauen, welches Gericht sie wären…..und Ihr?

Für meinen nächsten Post steht schon ein Oster-DIY in den Startlöchern!

bis bald
Eure
Smilla

 

 

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+**facebook* oder per *Mail*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

17 Kommentare

  • Antworten
    Lady Stil
    5. März 2018 at 6:35

    Moin Smilla,
    ich liebe Schoko-Sahne-Torte!!!!!! Also mach dir keinen Stress, von wegen grüner Smoothie! 😉 Und Schottland kann ich definitiv nur empfehlen! Entgegen landläufiger Meinung hatten wir 10 Tage Sonne satt (und das im September!).
    Liebe Grüße,
    Moni

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      5. März 2018 at 8:44

      Liebe Moni, das hört sich gut an! Und jaaaaa Schoko-Sahne Torte geht irgendwie immer.

  • Antworten
    Tina-vom-Dorf
    5. März 2018 at 6:59

    Guten Morgen Smilla,
    interessante Fragen und auch Antworten. Respekt!
    Ich hätte bei der Beantwortung der Fragen auch so meine Probleme. Aber es kann auch gut tun, sich einmal die Zeit zu nehmen, über sich selbst nachzudenken.
    Ich werde jetzt mal bei Nic vorbeischauen.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche.
    Liebe Grüße
    Tina

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      5. März 2018 at 8:45

      Danke Tina. Ja, ich habe für die Beantwortung auch etwas gebraucht. Aber es hat Spaß gemacht!

  • Antworten
    Marion (Unterfreundenblog)
    5. März 2018 at 8:08

    Hallo liebe Smilla!
    Wie klasse, Du bist auch dabei. Da hat sie was Tolles angezettelt, die liebe Nic. Ich liebe solche Aktionen, wenn man ein bisschen hinter die Kulissen und durch Schlüssellöcher spicken kann!
    Ich musst laut lachen über die Story mit der Schwiegermutter! Den Spruch kenne ich auch von meiner Mutter "Aber Hühnchen isst Du doch?". Und die Antwort auf Frage 4 geht wirklich ans Herz, wie schön!
    Hab' eine schöne Woche,
    Marion

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      5. März 2018 at 8:46

      Danke liebe Marion. Ich finde sowas auch immer spannend. Werde jetzt gleich mal bei Dir vorbeischauen!

  • Antworten
    Karen H.
    5. März 2018 at 8:20

    Liebe Smilla!
    Deine Antworten sind toll und die meisten hätten auch von mir stammen können!;-) Aber Geflügel esse ich!;-)
    Schön, dass du ein bisschen was von dir Preis gegeben hast und deine Fotos sind herrlich!
    Dir von Herzen alles Liebe und einen guten und schönen Start in eine neue Woche!
    Karen

  • Antworten
    Michéle vom Blog Lililotta
    5. März 2018 at 10:49

    Liebe Smilla, ich hab Spaß gehabt beim Lesen und bin gleich am Anfang bei dir… hier auch eher Shoko-Sahne-Torte, obwohl ich lieber ein gesunder Smoothie wäre! 😀 😀

    Hab einen tollen Start in die neue Woche! Liebe Grüße, Michéle

  • Antworten
    Ammerland Stern
    5. März 2018 at 10:55

    Hallo Smilla,

    ich kann ja aus persönlicher Erfahrung sagen das mir die Schoko-Sahne-Tort überaus sympatisch ist.
    Und wenn du dich erinnerst, ich bin auch einiges vom grünen Smoothie entfernt.☺
    Für mich könnte ich mir eine knackige Gemüsepfanne mit gebratenen Filetstreifen vorstellen. Jung möchte ich eigentlich gar nicht mehr sein, aber noch lange fit bleiben und mir ab und zu einen herzhaften Genuss gönnen.
    Liebe Grüße, Kerstin

  • Antworten
    Jutta von Kreativfieber
    5. März 2018 at 12:24

    Schloss aus Glas habe ich auch sehr sehr gerne gelesen! Deine anderen beiden Empfehlungen kenne ich bisher gar nicht, aber dann schau ich sie mir gleich mal an. Ich wünsche dir eine schöne Woche!

  • Antworten
    Stil Spur
    5. März 2018 at 15:22

    Liebe Smilla,
    nach sehr langer Zeit kommentiere ich wieder einmal und habe mir sogar die Zeit genommen, einen Post zu verfassen :- Deine Antworten finde ich sehr interessant. Wir stimmen fast in allem überein, das finde ich lustig. Die Bücher habe ich bis auf Small World auch alle gelesen – und Krimi-Fan bin ich auch. Bis auf das, das ich kein Vegetarier bin und auf Reisen doch gerne ein bisschen Luxus hätte………. Und Schoko-Sahne-Torte ist auch immer verlockend 😉
    Ganz liebe Grüße,
    Mella

  • Antworten
    nic [luzia pimpinella]
    5. März 2018 at 20:19

    Liebe Smilla,

    Punkt 4, da freue ich mich mit.

    "Die Wand mögen wir wohl beide und über deine 1 habe ich mich sehr amüsiert, haha.

    Liebe Grüße
    Nic

  • Antworten
    DekoreenBerlin
    5. März 2018 at 22:21

    Immer wieder interessant solche Frage/Antwort Geschichten. So auch bei dir. Die Wand… Interessant. Ich hab den Film gesehen und fand ihn cool und verstörend zugleich. Jetzt hab ich Lust das Buch zu lesen.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

  • Antworten
    Fischstraße 11
    6. März 2018 at 8:53

    Interessante Antworten auf Fragen, bei denen mir z.T. die Antwort sehr schwer fiele. Ich gehe mit sehr persönlichen Dingen auch eher sparsam um. Dabei lese ich die "über mich"-Seiten zu gerne.
    Ich glaube, dass ich das mal ein wenig ändern muss.
    Vielen Dank für die Inspiration.
    Liebe Grüße Marion

  • Antworten
    Wiebke
    6. März 2018 at 15:22

    Liebe Smilla,
    deine Reise-Wünsche kann ich voll und ganz unterschreiben! Als ehemalige aber laaaaangjährige Pfadfinderin liebe ich Outdoorurlaub, bei dem man sich aus eigener Muskelkraft von einem Ort zum anderen bewegt und mit leichtem Gepäck reist immer noch sehr! Leider kann ich nur meinen Gatten nicht so recht davon begeistern 🙂
    Liebe Grüße von Wiebke

  • Antworten
    Esther
    10. März 2018 at 9:32

    Liebe Smilla

    Also ein grüner Smoothie, wäre ich jetzt nicht gerne, aber einer mit Beeren-Geschmack, könnte ich mir durchaus auch vorstellen.

    herzliche Grüsse
    Esther (ateliergraechbodi.ch)

  • Hinterlasse mir einen Kommentar