21 Allgemein/ DIY

DIY: natürlich gefärbte Eier. Edel mit Gold oder lässig im Shibori-Batik-Look.

Am vergangenen Wochenende fühlte es sich das erste Mal in diesem Jahr ein wenig nach Frühling an….herrlich war das oder?!
Und da es bis Ostern jetzt auch nicht mehr weit ist, zeige ich Euch heute, wie man Ostereier ganz natürlich in den schönsten Blau-Schattierungen färben kann…..mit Rotkohl!

Ganz easy entstehen dabei entweder Ostereier im Edel-Look mit goldenen Sprenkeln oder in Shibori Batik Optik.

Ostereier natürlich färben blau mit Gold

Ostereier natürlich färben, so geht´s:

 
folgende Zutaten werden benötigt
– weiße Eier (hartgekocht und abgekühlt)
– 1 Kopf Rotkohl
– etwas Essig
Masking Tape*(Washi Tape)
– lebensmitteltaugliche Goldfarbe*
*Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links, handelt es sich um sogenannte Partner Links. Erfolgt darüber ein Kauf, erhalte ich eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nix, aber Du unterstützt damit mich und meine Ideen und es hilft, die Kosten für diesen Blog zu decken.
geschnittener Rotkohl

so entstehen die unterschiedlichen Blau-Schattierungen:

In der Zwischenzeit den Rotkohl in mehr oder weniger kleine Stücke schneiden und mit ca. 1,5 Litern Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Ungefähr eine Stunde sollte der Rotkohl nun vor sich hin köcheln. Danach den Kohl mit der Flüssigkeit vollständig erkalten lassen und anschließend durch ein Sieb gießen und die Flüssigkeit auffangen.

für die Batik-Eier wird jetzt ein wichtiger Zwischenschritt eingelegt:

Wollt Ihr gern Eier im Shibori-Look färben, dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, an dem Ihr Muster oder Streifen aus schmalem Masking-Tape kreuz und quer auf den Schalen verteilt. Die Streifen sollten gut angedrückt werden.
Die Eier, die später mit der Goldfarbe verziert werden sollen, bleiben „nackig“.
Eier färben mit Rotkohl
Gebt die Eier in eine flache Schale, sie sollten nicht zu dicht nebeneinander (und auch nicht übereinander) liegen. Der kräftig gefärbten Flüssigkeit werden jetzt noch 3 Eßl Essig beigemischt. Dann die Eier vollständig mit dem Kohlsud übergiessen.
Für ein gleichmäßiges Färbe-Ergebnis solltet Ihr die Eier alle 10-15 Minuten ein wenig in der Flüssigkeit bewegen.
Nach ca. 30 Minuten können die ersten Eier aus der Tunke geholt werden, lasst sie auf etwas Küchenpapier trocknen. Sieht die helle Blautönung nicht wunderschön aus?
Ostereier natürlich färben mit Rotkohl

 

Für dunklere Schattierungen lasst Ihr die Eier entsprechend länger im Farbbad. Das Tape wird nach dem Trocknen einfach abgezogen.
Es ist wie Zauberei oder? Der Sud des Kohls ist intensiv lila, aber die Eier werden dennoch blau….so richtig tiefblau!
natürlich gefärbte Ostereier blau mit Gold

für mehr Luxus: streu (Gold)Glitzer drüber!

Ok, gestreut wird der Goldglitzer nicht, aber trotzdem geht´s ganz einfach!
Da die Eier ja später auch noch gegessen werden sollen, empfiehlt es sich, eine unbedenkliche Farbe zu nutzen, denn mögliche Giftstoffe können durch die Schale hindurch in das Ei gelangen. Ich habe * diese hier * genutzt.
Legt Eure Eier auf etwas Zeitungspapier und gebt etwas Farbe auf einen trockenen Pinsel. Mit der Fingerspitze nun so über die Borsten reiben, dass kleine Spritzer auf den Eiern landen.

That´s it ! Einfach oder?

Ich finde, mit dem leichten Goldtouch sehen die Eier richtig edel aus.
Welche Variante gefällt Euch denn besser? Und habt Ihr dieses Jahr schon Eier gefärbt? Wenn ja, auf welche Weise?
Ihr wollt Euch diese Idee auf Pinterest merken? Dafür habe ich Euch einen schönen Pin vorbereitet:
PIN MICH
Ostereier natürlich färben mit Rotkohl
Schaut doch auch mal auf meinem Pinterest Board „Happy Easter“ vorbei, da habe ich viele schöne Ideen für Euch gesammelt.
Meine Eier werden jetzt erstmal beim creadienstag und bei den Kreativas versteckt, mal sehen, ob sie gefunden werden….. 😉
blaue Ostereier mit Hashtag

 

Nun freue ich mich auf Samstag, denn da treffe ich mich mit Amy (Einfallsreich) und Evi (Mrs.Greenhouse) in Amys wunderbar buntem Boho-Zuhause. Das wird ganz sicher ein richtig lustiger und kreativer Tag! Ich werde berichten….versprochen!
bis bald
Eure Smilla
Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+**facebook* oder per *Mail*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!
Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

21 Kommentare

  • Antworten
    Insel der Stille
    13. März 2018 at 5:07

    Das Blau sieht super aus! Wir haben auch schon viel mit Naturfarben gefärbt, dazu habe ich meist unterschiedlicher Kräuter verwendet. Mit Rotkohl habe ich es noch nie versucht, das Ergebnis ist jedenfalls richtig schön 🙂
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    fjg gkkreativ
    13. März 2018 at 5:22

    Deine gefärbten Ostereier sehen super aus, die Batikoptik gefällt mir besonders gut.
    Liebe Grüße
    Gaby

  • Antworten
    Sabrina // The Three Years Project
    13. März 2018 at 7:03

    Uih, die sind aber toll geworden! Ein echter Hingucker!
    Liebe Grüße,
    Sabrina

  • Antworten
    Silvana R.
    13. März 2018 at 7:22

    Die Eier sehen super aus, und das mit einfachem Rotkohl. Finde sie auch nur in blau superschön. Tolle Idee.
    Dankeschön
    Wünsche dir einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Silvana

  • Antworten
    Unser kleiner Mikrokosmos
    13. März 2018 at 7:24

    Da erlebt man ja sein blaues Wunder, mit deinen Eiern. Die sehen wirklich sehr schön aus. Mir gefällt die Version mit den gold besprenkelten Eier richtig gut.
    Liebe Grüße
    Silke

  • Antworten
    Mia Coman
    13. März 2018 at 7:37

    Liebe Smilla,
    Ich bin sehr erfolgreich mit deinen Eiern. Ich schätze natürliche Färbung. In der Zementschüssel ist der blaue Himmel mit goldenen Spritzer herrlich!
    Ich habe noch keine Eier gefärbt, aber letztes Jahr habe ich etwas mit Rote-Beete-Saft gemacht. Sie haben es wirklich getan. Ich hatte viele Kinder zu besuchen und für sie malte ich die Farbe auf dem Markt.
    Leider schätzen sie die künstlichen Farben …
    Ich liebe dich, Mia

  • Antworten
    Lady Stil
    13. März 2018 at 7:47

    Hi Smilla,
    meeeega! Ich liebe ja diese jeansblau Töne ganz besonders! Klasse, dass man sie einfach mit Rotkohl zaubern kann! Und der Goldtouch verleiht nochmal das gewisse Etwas!
    Liebe Grüße,
    Moni

  • Antworten
    Patchlys-Marina
    13. März 2018 at 8:07

    Wunderschön sind Deine Eier geworden. Genau meine Farbe!
    Sei lieb gegrüsst.
    Marina

  • Antworten
    Jutta von Kreativfieber
    13. März 2018 at 8:25

    Genau meine Farben <3 EI like it 😉

  • Antworten
    kleine blaue Welt
    13. März 2018 at 8:32

    Liebe Smilla,
    die Eier sehen fantastisch aus in allen Varianten und es ist toll,was man mit Gemüse alles so zaubern kann!
    Das BLAU ist einfach wunderschön!
    Ganz liebe Dienstagsgrüße von
    Kristin

  • Antworten
    Christel Harnisch
    13. März 2018 at 9:09

    Ich liebe die Töne die Rotkraut zaubert auch sehr…. habe ich vor ein paar Wochen auch mit Gold gemacht, allerdings mit Goldblatt 🙂
    Hab einen schönen Dienstag und sei ganz lieb gegrüßt
    Christel

  • Antworten
    Astrid CreativLIVE
    13. März 2018 at 9:14

    Liebe Smilla,
    das erstaunt mich jetzt wirklich, dass die Eier blau und nicht lila werden! Mit Gold sehen sie einfach super aus und so hat ein Rotkohl auch mal was Gutes. Essen mag ich den leider nicht….
    Wunderschöne Farben und Impressionen!
    LG Astrid

  • Antworten
    Gabi
    13. März 2018 at 11:05

    …wunderwunderschöööön !!!!!!!!!!
    Ich probier das die Tage!
    LOVE
    Gabi

  • Antworten
    Evi Mrs Greenhouse
    13. März 2018 at 11:32

    Liebe Smilla
    die Eier sind so toll geworden!! Ich habe neulich versucht mit Roter Beete zu färben und habe nur ein klägliches Braun erhalten. Vielleicht lag es daran, dass ich Bio-Rote Beete verwendet habe ……lach.
    Dein Blau ist wirklich genial schön und ich liebe die Goldsprenkel darauf!!
    Liebste Grüße und bis Samstag
    Evi

  • Antworten
    Manuela
    13. März 2018 at 15:09

    Wow!! Bin begeistert. Danke fürs zeigen. Wer will denn da noch Farbe aus dem Supermarkt 😊 LG Manuela

  • Antworten
    Judika
    13. März 2018 at 15:24

    Das Blau Deiner Rothkohl-Eier ist wunderschön, mir gefallen beide Varianten.
    Vor einigen Jahren habe ich Eier ähnlich abgeklebt wie Du, aber auch mit Gummiringen und Schnüren umwickelt und dann in Früchtetee gekocht, durch den Früchtetee färbten sie sich in einem edlen Grauton, denke das könnte Dir auch gefallen.
    viele Grüße
    Margot

  • Antworten
    Tina-vom-Dorf
    13. März 2018 at 16:40

    Liebe Smilla,
    deine gefärbten Eier sind der Hit. Mir gefallen die gold gesprenkelten Eier am besten.
    Liebe Grüße
    Tina

  • Antworten
    birthes Gartenzeiten
    13. März 2018 at 18:42

    Diese blauen Eier sehen wirklich hübsch aus – Das werde ich auf jeden Fall dieses Jahr ausprobieren. DAnke für's Zeigen und herzliche Grüße, Birthe 🙂

  • Antworten
    Ammerland Stern
    13. März 2018 at 20:49

    Hallo Smilla,
    die Eier sehen toll aus.
    Ich mag sowohl die Goldsprenkel als auch die Batik-Eier.
    Der Rotkohl macht eine herrliche Farbe,
    kenne es nur mit Rote Beete und Zwiebelschale.
    Viel Spaß am Samstag.
    Liebe Grüße, Kerstin

  • Antworten
    tatjana
    14. März 2018 at 5:38

    Ich bin auch restlos begeistert, vor allen Dingen hätte ich nie so ein wunderschönes Blau von Rotkohl erwartet, eher ein violett oder pink aber niemals ein so schöner Blauton, am besten gefallen mir die Eier mit den Goldsprenkeln.
    Alles Liebe vom Reserl

  • Antworten
    Rebekka //rheinherztelbe.de
    14. März 2018 at 20:33

    Liebe Smilla,

    sind die toll geworden. Die gefallen mir richtig gut. Ganz ohne Kitsch. Einfach super. Ich hätte jetzt am liebsten 2-3 gold gesprenkelte für meinen Kirschblütenzweig. Da muss ich wohl morgen mal zum Supermarkt!

    LG
    Rebekka

  • Hinterlasse mir einen Kommentar