11 Kooperation

[Werbung] Unterwegs mit Dr.Karg´s: Waldwanderung mit Reiseproviant

Waldspaziergang
Wenn Ihr selbst einen Hund zuhause habt, dann wisst Ihr: dieser Super-Sommer ist auch für unsere felligen Gefährten nicht immer einfach zu ertragen.
Wollt Ihr wissen, was wir an den richtig heißen Tagen des Jahres so gemeinsam unternehmen, welche Aktivitäten da bei uns auf dem Programm stehen und was wir dann so an Proviant dabei haben?

An den besonders heißen Tagen möchte man manchmal das Haus kaum verlassen: Um Acht Uhr morgens brezelt die Sonne bereits unbarmherzig vom Himmel und so richtig erträglich ist es meist erst nach Sonnenuntergang wieder … wenn überhaupt.

Naja, aber wer Hunde hat, der weiß: drin bleiben is nich!

Wie sieht also der perfekte Waldspaziergang bei schwülen 35 Grad aus?

 

Waldspaziergänge stehen bei uns ja immer auf dem Programm, aber wenn es schwül-warm ist ganz besonders. Aber auf die Auswahl des Weges wird dann schon ein besonderer Augenmerk gelegt: wir meiden dann reine Tannen und Kiefernwälder, dort steht meist die Luft und die Schicht Nadeln, die den Waldboden bedeckt, speichert die Wärme und strahlt sie regelrecht ab.

Der perfekte Weg führt durch einen Laubwald, vorzugsweise Buchen….dort scheint immer ein leichter Wind zu wehen und in der Umgebung von Laubbäumen ist es nachweislich um ein paar Grad kühler. Das hat etwas mit der Verdunstung der Blätter zu tun, die Feuchtigkeit senkt die Temperatur der umgebenden Luft.

Bach im Buchenwald

So richtig schön ist es, wenn sich am Wegesrand auch noch die eine oder andere Möglichkeit zur Abkühlung bietet: ein Bach oder ein See laden nicht nur die Hunde ein, ein kleines Bad zu nehmen, sondern auch Herrchen und Frauchen können dort die heiß gelaufenen Füße kühlen.

Bei uns ist das mit dem Abkühlen so eine Sache: Jasper (10 Jahre) mag Wasser nicht so und würde niemals nie in den Bach hüpfen ….. den stört es schon, wenn dort bei Trinken die Pfoten nass werden.

Klein-Ellie (9 Monate), die schon gar nicht mehr so klein ist, findet Bäche, Seen und das Meer durchaus spannend und geht auch freiwillig rein …. allerdings nur bis zum Bauch, dann verlässt sie der Mut, selbst wenn wir uns todesmutig mit in die Fluten stürzen.

Hund im Wasser

Beschäftigung unterwegs bei heißem Wetter

Beschäftigung im Wasser ist natürlich für Hunde bei Hitze (und auch sonst) immer toll. Da Hunde nicht über die Haut schwitzen können wie wir, sondern ihre Temperatur übers Hecheln regulieren müssen, ist so ein Runterkühlen von Außen eine echte Wohltat.

 

Jasper beim Suchspiel

 

Und generell kann man sagen: weniger ist mehr! Wir achten da sehr auf die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Hunde. Während der Hunde-Opa, der alles mittlerweile aufgrund von Gelenkproblemen und allgemeiner Hitze-Antipathie lieber etwas langsamer angeht und mit kleinen Suchspielen total glücklich und zufrieden ist, braucht unser Teenie schon ein wenig mehr Input: da darf gern wild getobt und gerauft werden.

Allerdings sollte man bei dieser extremen Hitze auch bei jungen Hunden darauf achten, dass sie es nicht übertreiben. Denn sie würden einfach bis zum Umfallen weiter rennen und spielen, dort muss man ab und zu dann auch mal eine Pause fordern.

 

Ellie beim Spiel

Ellie beim spiel

 

Proviant bei Wanderungen

 

für die Hunde:

wir haben immer eine Flasche Wasser und eine kleine Schüssel dabei, falls sich mal keine Gelegenheit bietet, an einem Gewässer zu trinken.

Ein paar kleine Leckerlies oder einfach die Futterration für den Abend, haben wir auch im Gepäck. Die eignen sich toll für kleine Suchspiele in alten Baumwurzeln oder Holzstapeln, außerdem wird bei uns auch gern belohnt, wenn ein Kommando richtig ausgeführt wurde. Gerade bei Ellie ist die Erziehung ja noch in vollem Gange, da braucht es manchmal einen kleinen Anreiz, damit die junge Dame auch gut mitarbeitet….wie Teenies halt so sind 😉

 

dr.Karg´s Proviant

 

und was ist mit den Zweibeinern?


Wenn wir einen kleinen Spaziergang von 1 Stunde machen, dann ist Proviant natürlich nicht nötig. Wobei, Wasser sollte man bei diesen sommerlichen Temperaturen immer dabei haben.
Machen wir eine längere Wanderung, die mehrere Stunden dauert, so stecken wir auch für uns gern ein paar Leckereien, die perfekt für Zwischendurch sind, mit  ein.
Das muss gar nichts Aufwändiges sein: ein paar Trauben und Karotten und eine Kleinigkeit zum Knabbern.

 

Dr. Karg´s vollkorn-Snack

 

Kennt Ihr die Dr.Karg´s Vollkorn-Snacks? Die haben wir gerade für uns entdeckt! Das sind kleine Knusperpakete, perfekt zum Mitnehmen, die nur natürliche Zutaten enthalten. Es gibt sie in 13 verschiedenen Sorten, viele davon vegan.

Unsere Favoriten: Rosmarin-Meersalz und Tomate-Kräuter.

Jasper und Ellie waren daran übrigens auch seeeeehr interessiert, natürlich ist dieser Vollkorn-Snack für Menschen gedacht und wir würden nie (nein, wir doch nicht!) den Hunden etwas davon abgeben …. aber wenn dann ganz aus Versehen doch mal so ein kleiner Cracker runterfällt……? na, Ihr wisst schon….

Wollt Ihr jetzt aus dem Proviant-Paket ein kleines Picknick veranstalten, dann nehmt doch auch noch einen leckeren Dip mit, das macht das Ganze perfekt. So ein Hummus ist blitzschnell zubereitet, das Rezept gebe ich natürlich gern an Euch weiter:

 

Hummus im glas

Kichererbsen – Hummus für unterwegs

1 Dose Kichererbsen (250g Abtropfgewicht)
1 Teelöffel Tahin (Sesam-Mus)
1 Knoblauchzehe
50 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel nach Geschmack
1 Spritzer Zitronensaft

Alle Zutaten in den Mixer geben und alles gemeinsam gründlich durchhäckseln bis eine cremige Masse entstanden ist. Evtl. noch einmal abschmecken und dann in ein verschließbares Gefäß abfüllen. Der Hummus schmeckt am besten zimmerwarm.

Dr.Karg´s Vollkorn-Snack

Wir veranstalten dann tatsächlich gern eine Picknick-Pause auf einem Baumstumpf oder einem alten Stamm. Die Hunde müssen in dieser Zeit dann auch kurz Ruhe halten und verschnaufen, bevor es frisch gestärkt weitergeht.

Ihr seht: eine längere Wanderung kann auch bei hohen Temperaturen Spaß machen, wenn man ein paar Dinge beachtet. Aber ganz unter uns: mittlerweile wäre ich für etwas Abkühlung von oben und ein paar bewölkte Tage wirklich dankbar oder wie seht Ihr das?

 

Ellie und Jasper

Und Ihr so? Habt Ihr die Nase bereits voll vom Super-Sommer oder kann es Euch gar nicht heiß genug sein? Wie kommen Eure Tiere – nicht nur die Hunde – mit dem Wetter klar?

Wenn Ihr mich sucht, ich sitze am Brunnen in unserem Garten und kühle meine Füße….

bis bald

Eure Smilla

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

11 Kommentare

  • Antworten
    Amy
    12. August 2018 at 15:59

    Mmmh, klingt lecker! Ich hab für mich eigentlich immer was zu knabbern in der Tasche und Rosmarin/Meersalz ist ganz nach meinem Geschmack!
    Danke, für die kulinarische Inspiration!
    Liebe Grüße
    Amy

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      13. August 2018 at 9:31

      Jaaa…Amy, Rosmarin-Meersalz ist eine tolle Kombi!

  • Antworten
    Tanguera
    12. August 2018 at 16:53

    Liebe Smilla,
    Wenn man deinen Post so liest, ist es fast als ob man mit dabei: durch den angenehm kühlen Wald streifen, zwischendurch die heißen Füßchen im Wasser erfrischen, dabei mit der Freundin quatschen und leckeres Knäckebrot mit Dip knuspern (Meersalz-Rosmarin wäre wohl auch mein Favorit, aber Cocos-Cranberrie klingt auch lecker – hab gleich mal den Link geklickt!), dabei den Hunden beim Spielen zusehen und die angenehme Waldbrise genießen. Herrlich! Tolle Fotos übrigens mal wieder!!! 😉

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      13. August 2018 at 9:32

      Danke Du Liebe! Ich mag den Wald einfach sehr….und das bei (fast) jedem Wetter.

  • Antworten
    Caro
    12. August 2018 at 18:53

    Liebe Smilla,
    Du hast Recht: unsere Hunde wollen auch bei Hitze beschäftigt werden, da muss man sich dann schon ein paar Gedanken machen, damit es für Tier UND Mensch angenehm bleibt.
    Ein wenig Proviant und vor allem Wasser haben wir auch immer dabei, Dein Rezept für den Dip kommt mir da gerade recht.
    Schöne Grüße von der Küste
    Caro

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      13. August 2018 at 9:33

      Dann viel Spaß beim Ausprobieren und bei den nächsten Spaziergängen!

  • Antworten
    Evi
    12. August 2018 at 23:31

    Liebe Smilla,
    ich mag ja solche Knabberdinger ziemlich gerne!! Gerade mit Kräutern ganz besonders!
    Und mit deinem Dipp der perfekte Snack !
    Bei der Hitze habe ich meinen Hunde auch erst einmal in den Bach hüpfen lassen, damit ein bisschen Kühlung im Fell sitzt. Zum Glück gibt es davon bei uns genug und der Wald ist auch gleich um die Ecke. Straßen und freie Felder habe ich bei dieser Hitze eher gemieden.
    Liebe Grüße
    Evi

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      13. August 2018 at 9:34

      Genau Evi, man möchte gleich mit in den Bach hüpfen oder?

  • Antworten
    Jutta von Kreativfieber
    13. August 2018 at 8:56

    Mhhh, lecker, ich stehe ja total auf Hummus! Bei uns ist es jetzt endlich etwas kühler und das genieße ich total!

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      13. August 2018 at 9:34

      Ja stimmt Jutta, hier ist es heute auch bedeckt und kühler, da kann man mal durchschnaufen. Liebe Grüße zu Dir!

  • Antworten
    Nicole
    14. August 2018 at 5:25

    Hallo liebe Smilla,
    Knabberkram ist immer gut! Und ganz besonders mit einem so klasse Dip. Unsere Hunde haben es bei der Hitze auch absolut genossen sich beim wandern im seitlichen Bach die Pfoten zu kühlen- wir auch!

  • Hinterlasse mir einen Kommentar