20 DIY

Knock on wood: das Ein-Brett-Tablett

DIY Tablett selber bauen

Tabletts finden sich in jedem Haushalt, ganz sicher auch in Eurem oder? Sie sind super praktisch, wenn man z.B. den Frühstückstisch in einem Rutsch abräumen möchte oder die Kaffeetafel bei dem traumhaften Frühlingswetter schnell mal nach draußen verlegt wird. Manchmal braucht es aber gar keine große Abstellfläche, sondern nur Platz für ein paar Kleinigkeiten. Deshalb zeige ich Euch heute, wie Ihr ganz schnell und einfach ein kleines Tablett selber bauen könnt….aus nur einem einzigen Brett!

Tablett selber bauen DIY

Holz Tablett

 

Holz ist einfach ein toller Werkstoff. Ich bin immer wieder aufs neue verliebt in die wundervolle Struktur, den Geruch und die Haptik von Holz. Die meisten Holzgegenstände oder Möbel haben bei uns im Haus einen hellen Anstrich, aber als ich das Holz für dieses DIY besorgte und im Baumarkt die Bretter mit Rinde entdeckte, war schnell klar, dass dieses Mal die natürliche Holzfarbe Programm sein würde. Aber nun zur Anleitung…

 

Holz Tablett selber bauen

 

 

rustikales (Brett)-Tablett selber bauen

Ihr benötigt:
1 Brett (hier: 22 x 30 x 3 cm, dazu weiter unten mehr)
2 Schrank-Griffe
evtl. zusätzlich längere Schrauben
etwas Olivenöl
Bohrmaschine

 

Zum Holz: eigentlich wollte ich ja nur ein schlichtes Brett aus Buchenholz aus dem Baumarkt holen, aber dann stolperte ich quasi über dieses traumhafte Eichenholz-Brett mit Rinde. Schön unregelmäßig eben so wie gewachsen, aber schon glatt gehobelt mit streichelzarter Oberfläche….herrlich!

Mein Brett war etwa 22cm breit und 120cm lang. Ich habe es gleich an Ort und Stelle in drei gleiche Teile schneiden lassen. Die meisten Baumärkte bieten diesen Zuschnitt kostenlos an, bei einigen zahlt man einen kleinen Betrag. In jedem Fall habt Ihr hinterher wirklich gerade Schnitte und könnt das Holz außerdem viel besser transportieren.

 

Holz oelen

 

und so wird´s gemacht:

Meine Bretter haben nun also die Maße von 22cm Breite, 30cm Länge und 3 cm Stärke. Natürlich könnt Ihr die Maße an Euren Bedarf anpassen. Aber bedenkt dabei, dass massives Holz auch einiges an Gewicht mitbringt. Wollt Ihr also ein Tablett selber bauen, nehmt das Holzstück vorher mal probeweise in die Hand, damit Ihr einschätzen könnt, ob das Gewicht so ok ist.

Da mein Tablett auch mal als Käseplatte oder Stullenparkplatz dienen soll, habe ich das Holz geölt. Dafür braucht Ihr kein teures Spezialöl zu besorgen, einfaches Olivenöl funktioniert ganz wunderbar.
Das Öl wird mit einem weichen Lappen in kreisförmigen Bewegungen aufgetragen, etwas einziehen lassen und danach mit einem sauberen Tuch nach reiben. Ölt das Brett von beiden Seiten ein, auch die seitlichen Schnittkanten nicht vergessen, nur die Rinde wird ausgespart.
Das Holz nimmt dadurch einen dunkleren, satten Farbton an und ist geschützt vor Flecken. Zum Reinigen einfach feucht abwischen und bei Bedarf nachölen.

 

Holzbrett anbohren

 

jetzt kommen die Griffe dran

Auch wenn das Brett schon jetzt ein Hingucker ist: ein Tablett sollte natürlich Griffe haben. Auch hier bin ich im Baumarkt meines Vertrauens schnell fündig geworden. Es gibt eine große Auswahl an unterschiedlichsten Griff-Varianten in Preisklassen von günstig bis exklusiv. Die Auswahl ist mir echt schwer gefallen und ich habe letztendlich drei unterschiedliche Variationen mit nach Hause genommen. Die anderen beiden Bretter sollen ja auch noch zu Tabletts werden.

Bei den Griffen müsst Ihr darauf achten: manche werden von oben geschraubt, da reichen die Schrauben, die dazu gehören. Andere müssen von unten angebracht werden, da braucht Ihr längere Schrauben. Die Schrauben sollten dann etwas länger als die Dicke Eures Brettes sein.

 

Tablett DIY

 

Meine Griffe wurden von unten geschraubt. Dafür erst einmal die gewünschte Position der Griffe auf der Oberseite anzeichnen und dort das Brett von oben durchbohren. Dann das Brett umdrehen und mit einem Bohrer, der in etwa den Durchmesser Eures Schraubenkopfes das Bohrloch etwas vergrössern (nur ein paar Milimeter hineinbohren). Auf diese Weise werden Eure Schraubenköpfe später im Holz versenkt und stehen nicht aus dem Brett hervor. Jetzt nur noch die Griffe anschrauben und fertig!

schon fertig! Das ging schnell oder?!

Ich mag die rustikale Optik mit der sichtbaren Holzrinde, der Struktur mit Astlöchern richtig gern! Die gradlinigen Griffe lassen das Tablett trotzdem leicht und modern wirken…..oder was meint Ihr?

Hier warten jetzt noch zwei weitere Bretter darauf, zu Tabletts geadelt zu werden….ich freu mich drauf und finde, die machen sich auch als Geschenk total gut. Außerdem haben sie die perfekte Größe, um mal eben schnell mit auf die Terrasse oder in den Strandkorb im Garten zu wandern…..der Frühling hat ja am letzten Wochenende bereits geklopft, wir stehen also schon in den Startlöchern.

 

Sitzgruppe

 

Meine Statistiken verraten mir übrigens, dass Ihr bereits in Osterlaune seid, denn mein Beitrag mit den natürlich gefärbten Eiern aus dem letzten Jahr wird gerade unfassbar oft von Euch angeklickt. Da passt es ja ganz gut, dass das erste Oster-DIY des Jahres bei mir schon in der Vorbereitung ist…..bis dahin könnt Ihr die Wartezeit ja nutzen und ein Tablett selber bauen 😉 Ich mein ja bloß….Ihr wisst ja jetzt, wie´s geht.

Mein DIY Tablett wandert jetzt zum creadienstag und ich plane in Gedanken schon an der nächsten Anleitung für Euch.

bis bald

Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+**facebook* oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

 

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

20 Kommentare

  • Antworten
    Insel der Stille
    19. Februar 2019 at 8:15

    So traumhaft schön, dein selbst gewerketes Tablett. Nicht nur die Idee mit dem Stamm und der Rinde am Rand auch die Griffe als Kontrast dazu sind einfach super.
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      19. Februar 2019 at 14:38

      Danke Dir liebe Sabine, ich bin selbst auch ganz verliebt.

  • Antworten
    nicole
    19. Februar 2019 at 14:43

    Das ging super schnell und sieht mindestens genau so super aus.
    So rustikal mit Rinde ist das Holz ein echter Hingucker. Love it ♥

    liebe Grüße
    Nicole

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      19. Februar 2019 at 21:59

      Danke Nicole, ja die Rinde macht aus dem Tablett echt was Besonderes.

  • Antworten
    Simona
    19. Februar 2019 at 16:48

    Sehr schön geworden dein Tablett. Das Holzbrett finde ich besonders. Ich hab schon auf Insta gelobt. :))
    Liebe Grüsse,
    Simona

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      19. Februar 2019 at 22:00

      Danke liebe Simona, dass Du sogar doppelt kommentierst (hier und auf Insta).in letzter Zeit nehmen sich die Leute nur noch wenig Zeit dafür, deswegen freut mich das umso mehr!

  • Antworten
    Manu
    19. Februar 2019 at 16:49

    Hallo Du Liebe,
    das Tablett schaut wunderschön aus mit den Griffen, ich bin ganz begeistert. Und jetzt musst Du mir nur noch verraten welches Dein bevorzugter Baumarkt ist wo man solch Holz mit Rinde bekommt. Bei uns heißt das Schwartenholz und selbst in der Sägerei bekomme ich es derzeit nicht. Seufz!
    Ostergedanken mach‘ ich mir gerade auch, ich kann also die Mitleserinnen absolut verstehen.
    LG zu Dir
    Manu

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      19. Februar 2019 at 22:02

      Hallo Manu, ich gehe hier am liebsten ins „Bauhaus“ (Werbung unbeauftragt), habe die Bretter mit Rinde aber auch schon bei anderen Baumärkten gesehen.

  • Antworten
    Tina
    19. Februar 2019 at 18:05

    Super schön.
    Kleiner Tipp: Olivenöl ist ein langsam trocknendes Öl, deswegen ist zum ölen Leinöl besser geeignet. Das trocknet weg und das Brett klebt nicht.
    Liebe Grüße
    Tina

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      19. Februar 2019 at 22:03

      Oh danke für den Tipp! Werd ich mal probieren.

  • Antworten
    Heike Tschänsch
    20. Februar 2019 at 8:59

    Liebe Smilla,
    ich bin ganz begeistert von diesem DIY. Danke für die Inspiration!
    Der nächste Baumarkt ist zum Glück nicht weit entfernt.
    Herzliche Grüße von
    Heike

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      21. Februar 2019 at 5:55

      Oh liebe Heike, das freut mich total. Zeig Dein Ergebnis dann doch gern auf Instagram, ich bin gespannt!

  • Antworten
    Ines von Sukhi
    20. Februar 2019 at 18:20

    WIE COOL IST DAS DENN? Super Idee ich werde das auf jeden Fall nachbasteln. Danke für die Anregung.

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      21. Februar 2019 at 5:56

      Danke für das Lob, Ines! Das freut mich sehr!

  • Antworten
    Stephanie
    22. Februar 2019 at 6:00

    Guten Morgen, ich bin auch ganz begeistert und werde es unbedingt mit meinen Schülern nachbauen. Bei den Ölen ( Oliven- oder Leinöl) bin ich unsicher. Werden die nicht ranzig?
    Danke für deine Inspirationen, Stephanie

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      24. Februar 2019 at 7:48

      Nein, ich öle unsere Schneidebretter in der Küche schon seit Jahren nur mit Olivenöl. Da ist noch nie etwas ranzig geworden. Liebe Grüße

  • Antworten
    Rosi
    22. Februar 2019 at 17:10

    wow
    das sieht ja toll aus
    solche Bretter habe ich leider noch nie entdeckt
    eine wunderschöne Idee

    liebe Grüße
    Rosi

  • Antworten
    Wiebke Weber
    22. Februar 2019 at 21:52

    Eine tolle Idee, liebe Smilla.
    Ich liebe solche Holzbretter.
    Vielen Dank fürs Zeigen.
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • Antworten
    Beistelltisch selber bauen aus Baumscheibe DIY Smillas Wohngefühl
    20. August 2019 at 5:42

    […] zu kommen. Die meisten Baumärkte bieten mittlerweile sowohl Bretter mit Rinde (wie für mein Ein-Brett-Tablett), als auch ganze Baumscheiben in unterschiedlichen Durchmessern an. Auch alle restlichen Zutaten […]

  • Antworten
    Gina
    1. September 2019 at 20:18

    Ab zum Baumarkt. Ich hoffe sehr, dass sie diese Bretter mit der Baumrinde dort haben. Die Idee ist klasse. Sieht total schön aus und macht sich sicherlich auch wunderbar als Käsetablett auf dem Tisch.

  • Hinterlasse mir einen Kommentar