4 / DIY

Fundstücke veredeln: Schmuck aus Strandglas

Schmuck aus Strandglas DIY

Strandglas….diese herrlich leuchtenden, von Sand und Meer glatt geschliffenen kleinen Glasstücke. Man findet sie nicht an jedem Strand, aber mich packt immer der Jagdtrieb, sobald ich eines der schönen Stücke erblickt habe. Auch aus unserem diesjährigen Dänemark Urlaub habe ich wieder eine kleine Handvoll davon mitgebracht und sie gleich für ein DIY genutzt, mit dem Ihr Euch die Urlaubserinnerungen an die Ohren hängen oder am Finger tragen könnt: Schmuck aus Strandglas.

Bei langen Spaziergängen an den wunderbaren Nordseestränden Dänemarks geht mein Blick meist nach unten. So viele schöne Steine warten darauf mitgenommen zu werden. Und zwischendrin glitzert in den Wellen auch mal ein Stückchen Strandglas. Diese Stücke sind meist nicht sehr groß, man muss schon ganz genau hinschauen. Die meisten habe eine (flaschen)grüne Farbe, einige sind auch weiß und ganz selten findet man mal blaues Strandglas. Und auch wenn man sich immer vor Augen halten muss, dass es diese hübschen Stücke nur gibt, weil viele Menschen ihren Abfall einfach im Meer und am Strand entsorgen….so kann ich mich der Schönheit dieser kleinen, von der Natur geschliffenen Scherben nicht entziehen.
Und genau deshalb gibt es heute diese easy-peasy DIY für Euch:

 

Schmuck aus Strandglas Ring

 

Schmuck aus Strandglas

das braucht Ihr:
einige Strandglas-Scherben
Rohlinge für Ohrringe* und Ringe*
Sekundenkleber* oder Schmuckkleber*

*Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links, handelt es sich um sogenannte Partner Links. Erfolgt darüber ein Kauf, erhalte ich eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nix, aber Du unterstützt damit mich und meine Ideen, denn es hilft, die Kosten für diesen Blog zu decken.

Achtet beim Kleber unbedingt darauf, dass er für nicht saugende Untergründe geeignet ist. Die meisten halten nämlich nur auf Stoff, Ton oder Papier, nicht aber auf Metall, Glas oder Stein.

Die Ohrringe gibt es in verschiedenen Größen, in dem Pack, das ich Euch verlinkt habe, sind bereits zwei Größen enthalten. Je größer die Auflage- bzw. Klebefläche, umso besser wird später Euer Strandglas am Ohrring halten. Aber natürlich darf die kleine Metallplatte nicht über das Glasstück hinüber stehen. Passt also die Ohrringgröße an die Größe der ausgewählten Strandglas Stücke an.

Gleiches gilt für den Ring. Bei den verlinkten Rohlingen lässt sich die Größe verstellen. Praktisch oder?

 

Schmuck aus Strandglas Material

 

und so wird´s gemacht:

Ich hatte Euch ja versprochen, dass es easy-peasy wird. Und genau so ist es auch, einfacher geht es kaum!

Legt Euch eine Auswahl Eures Strandglases zurecht. Für die Ohrringe bieten sich die kleineren Stücke an, sie sollten nicht allzu gewölbt sein. Beim Ring darf es ruhig eine etwas grössere Strandglas Scherbe sein. Haltet sie einfach mal auf Euren Finger und schaut, was Euch gefällt.

Das Strandglas sollte gut gereinigt und fettfrei sein, Gleiches gilt für die Ohrring- bzw. Ringrohlinge. Gebt nun einen Tropfen des Sekunden- oder Schmuckklebers auf die kleine Metallplatte, auf der das Glasstück später sitzen soll. Nun wird diese Metallplatte fest auf die ausgewählte Scherbe gedrückt. Einige Sekunden halten. Das geht am besten, wenn Ihr die Scherben auf einer glatten Fläche vor Euch hinlegt, so könnt Ihr die Rohlinge präzise platzieren und festen Druck ausüben.

Das war es dann auch schon. Im Handumdrehen ist der individuelle Schmuck aus Strandglas fertig und Ihr haltet Euer ganz persönliches Einzelstück in den Händen. Ging ganz einfach oder?!

 

Strandglasschmuck Material

 

Ich finde die Stücke ja wunderschön und höre fast das Meer rauschen, wenn ich sie anschaue. Also immer gut gegen #meerweh , dass mich eigentlich chronisch plagt. Im Kopf habe ich auch schon ein Projekt, bei dem ich die grösseren Stücke zu Schmuck verarbeiten werde.

Als Model für Ohr und Hand hat wieder einmal meine jüngste Tochter herhalten müssen….Danke an Dich!

 

Schmuck aus Strandglas Ohrringe

 

Seid Ihr auch so Strandglas-verrückt wie ich? Dann ist auch mein „Beton trifft Strandglas“ DIY etwas für Euch! Und wenn Ihr wie ich immer viele Steine aus dem Urlaub mitbringt, lege ich Euch die bemalten Mandala-Steine von der wunderbaren Mrs.Greenhouse und meine schwebenden Federn auf Strandsteinen ans Herz. Und auch für die Verarbeitung von Treibholz habe ich einen DIY-Tipp für Euch: schaut Euch mal die tolle Gartendeko vom Seaside Cottage Blog an. Wäre doch schade, wenn all Eure Strandschätze nur in Kisten verschwinden….oder?

 

Schmuck aus Strandglas DIY

 

Habt Ihr schon mal mit Urlaubs-Fundstücken gebastelt? Verratet es mir doch mal in den Kommentaren, gerne mit Link! Inspiration kann es nie genug geben!

Einen kreativen Dienstag wünsche ich Euch,

bis bald

Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin*, *facebook* oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

 

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

4 Kommentare

  • Antworten
    niwibo
    6. August 2019 at 6:06

    Guten Morgen liebe Smilla,
    diese Schmuckstücke sehen toll aus.
    Leider habe ich noch nie Strandglas gefunden.
    Oder vielleicht noch nicht drauf geachtet.
    Dafür dieses Jahr wieder jede Menge Muscheln.
    Danke für die Inspiration, lieben Gruß
    Nicole

  • Antworten
    Evi - Mrs Greenhosue
    6. August 2019 at 6:10

    Liebe Smilla,
    das ist wirklich ein ganz bezaubernde Idee, die schönen Glassteine in Schmuckstücken zu verewigen!!
    Ich liebe es ja auch so sehr, am Strand nach solchen und anderen Schätzen zu suchen.
    Muss direkt mal schauen, wo meine Glassteine sind…..
    Ganz liebe Grüße
    Evi

  • Antworten
    ninakol.
    6. August 2019 at 12:48

    Hi, nach den Rohlingen muss ich aber unbedingt mal schauen. Super Idee. Leider war meine Ausbeute nicht so gross, da u.a. Steinstrand und die zerschlagen die doch sehr schnell.
    Liebe Grüsse
    Nina

  • Antworten
    Beate | Seaside-Cottage
    9. August 2019 at 22:35

    Super Idee, liebe Conny, und wirklich wunderschön. Den Schmuck würde ich auch tragen, sofort. Ganz lieben Dank für’s Verlinken :*
    Liebe Grüße, Beate

  • Hinterlasse mir einen Kommentar