3 / Allgemein/ DIY

Siebdruck DIY mit Stickrahmen

Siebdruck DIY mit Stickrahmen

[unbez.Werbung wg. Verlinkung]Vielleicht habt Ihr es ja schon gelesen: mit Evi und Amy war ich vor ein paar Wochen im Rahmen unseres DIYhochdrei Projekts in einer Siebdruck-Werkstatt. Alle Details findet Ihr hier: klick. Und seitdem lässt mich das Thema nicht mehr los! Ich wollte unbedingt ein Siebdruck-Sieb selbst herstellen und zwar mit einfachsten Mitteln. Gedacht, getan! Und schon gibt es heute das Siebdruck DIY für Euch zum Nachmachen.

„Richtige“ Siebdruck Siebe sind kostspielig. Sicher zu Recht, denn Ihre Herstellung ist recht aufwändig. Wollt Ihr aber ein einfaches Motiv drucken, könnt Ihr Euch mit dieser Anleitung ganz einfach ein Low Budget Sieb anfertigen. Ich zeig Euch, wie´s geht:

 

Siebdruck DIY Zutaten

 

Siebdruck DIY mit Stickrahmen

Ihr benötigt:
einen Stickrahmen*
ein Stück Feinstrumpfhose
Schere
Filzstift (permanent Marker*)
Serviettenkleber*
Pinsel*
für Druck auf Stoff: Stoffmalfarbe*
für Druck auf Papier: Acrylfarbe*
ein kleines Rakel*

*Affiliate/Werbelink: erfolgt über diesen Link ein Kauf, erhalte ich vom Anbieter eine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nichts.

Egal ob Ihr auf Stoff oder Papier drucken wollt, wichtig ist, dass Eure Farbe dickflüssig ist, sonst läuft sie Euch unter das Sieb und verwischt die gewünschten Konturen.

Seibdruck Sieb Herstellung

 

und so wird´s gemacht:

Als Erstes müsst Ihr Euch für ein Motiv entscheiden. Ihr könnt es zeichnen oder Euch eine Vorlage aus dem www suchen. Das Motiv sollte nicht zu detailliert sein, sucht Euch etwas relativ einfaches heraus.

Eure teure Feinstrumpfhose hat eine Laufmasche? Das ist zwar ärgerlich, aber mit dem Siebdruck DIY ist sie wenigstens noch für etwas gut! 😉
Trennt beim Stickrahmen den äußeren vom inneren Ring, sucht eine heile Stelle in dem Feinstrumpf und zieht diesen über den inneren Ring des Stickrahmens. Jetzt beide Rahmen wieder zusammensetzen, die Spannschraube gut anziehen und den Strumpf ringsrum fest um den Rahmen spannen. Je straffer der Strumpf am Ende gespannt ist, desto besser.

Legt nun den bespannten Stickrahmen so auf Euer Motiv, dass der Strumpf auf dem Papier aufliegt und quasi die „Rückseite“ des Rahmens zu Euch zeigt.
Mit einem wasserfesten Filzstift zeichnet Ihr nun die Konturen Eures Bildes nach. Kurz trocknen lassen.

 

Seibdruck DIY Serviettenkleber

 

Danach dreht Ihr den Stickrahmen um, so dass zwischen Strumpf und Unterlage etwas Luft ist. Ihr versteht? Jetzt tragt Ihr auf alle Bereiche, in denen später keine Farbe zu sehen sein soll, mit dem Pinsel den Serviettenkleber auf. Geht dabei besonders sorgfältig vor, gerade im Bereich der Konturen und Details.

Jetzt heißt es erstmal abwarten, denn der Kleber muss gründlich durchtrocknen. Das kann schon einige Stunden dauern. Es ist aber wirklich wichtig, dass Euer Sieb richtig trocken ist, sonst funktioniert das Ganze nicht. Dreimal dürft Ihr raten, wer wieder einmal zu ungeduldig war….

 

Siebdruck DIY

 

Ist der Serviettenkleber gut durchgetrocknet, wird´s spannend: Legt Euer Siebdruck DIY Sieb so auf Euren Stoff (oder Papier), dass wieder die Rückseite des Stickrahmens zu Euch zeigt (also der Strumpf direkt auf dem Stoff/Papier aufliegt).

Jetzt gebt etwas Farbe auf den Rand Eures Motivs. Achtet dabei darauf, dass die Farbe nur auf dem mit Kleber bestrichenen Teil landet. Drückt das Sieb mit einer Hand fest auf das Motiv, setzt mit der anderen Hand das Rakel hinter der Farbe an und zieht es zügig, aber ohne zuviel Druck in einem Rutsch von oben nach unten über Euer Sieb. Immer von oben nach unten und nicht zu oft.  Nie in die andere Richtung streichen, sonst schiebt Ihr die Farbe unter Eure Motivkonturen.

Jetzt kommt der große Moment: löst das Sieb vorsichtig von der Unterlage und tadaaa: da ist Euer Motiv!

Mein erster Versuch (mit den verschiedenen Farben) hat nicht so richtig funktioniert, weil bei mir das Sieb, bzw. der Kleber noch nicht richtig trocken war. Aber beim zweiten (einfarbigen) Versuch hat das Siebdruck DIY dann geklappt. Geduld bei der Trockenzeit zahlt sich also aus!

Die Motive solltet Ihr gut trocknen lassen, bei Stoff muss die Farbe anschließend noch mit dem Bügeleisen fixiert werden, damit sie die Waschmaschine übersteht. Haltet Euch da am besten an die Angaben des Herstellers.

Und das Beste: Ihr könnt Euer selbst hergestelltes Sieb unter fließendem Wasser abspülen, der Kleber löst sich nicht! Wieder gut trocknen lassen und es ist bereit für den nächsten Einsatz.

 

Tasche mit Siebdruck DIY

 

Klar, das Ergebnis wird nicht so perfekt, wie bei einem professionell hergestellten Sieb. Aber ich bin mit dem Ergebnis doch ziemlich zufrieden.

Ihr wollt es noch einfacher und trotzdem effektvoll haben? Dann schaut Euch mal mein DIY zum Thema Blätterdruck auf Stoff und Papier an, dass ich 2016 veröffentlicht habe.

Na, wäre so ein Siebdruck DIY vielleicht ein Projekt für das nächste verregnete Wochenende?

bis bald

Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *facebook* oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

verlinkt beim creadienstag

 

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

3 Kommentare

  • Antworten
    Evi - Mrs Greenhouse
    15. Oktober 2019 at 7:26

    Oh liebe Conny,
    das lässt ja ganz neue Möglichkeiten erahnen!! Da lassen sich ja diverse Wunschmotive herstellen!!
    Nur mit den Strumpfhosen hätte ich ein Problem, denn ich habe gar keine. ;0)
    Vielen Dank für die tolle Idee!
    Liebste Grüße
    Evi

  • Antworten
    Frau Jule
    15. Oktober 2019 at 7:59

    uuuuhhh! megagute idee. und richtig siebdrucken ist ja auch mal richtig aufwändig. vielleicht probiere ich das hier auch mal aus. danke für diese famose anleitung.
    liebe grüße,
    jule*

  • Antworten
    Wiebke Weber
    20. Oktober 2019 at 10:39

    Was für eine tolle Idee!
    Bis auf die Feinstrümpfe habe ich alles parat. Wird auf jeden Fall ausprobiert.
    Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • Hinterlasse mir einen Kommentar