12 Leckeres/ vegan

#veganuary: der leckerste Burger ever!

veganer Bohnen Burger Rezept

Manchmal muss man sich einfach selber loben. Darf man das? Ich finde schon! Jahrelang bin ich nun schon auf der Suche nach einem leckeren Rezept für einen vegetarischen Burger, vegan darf er auch gern sein. Aber immer fehlte mir irgendwas: zu weich, zu lahm, zu aufwändig, zu Soja-lastig. Im Zuge des #veganuary habe ich nun endlich selbst ein Rezept ausgetüftelt, das alle meine Ansprüche erfüllt. Ein leckerer vegetarisch veganer Burger, saftig & würzig. Und natürlich teile ich ihn gern mit Euch!

Wie Ihr vielleicht wisst, bin ich Vegetarier, aber kein Veganer. Doch in diesem Jahr bin ich bei der Aktion #veganuary dabei und ernähre mich für 4 Wochen quasi testweise komplett ohne tierische Nahrungsmittel. Gefällt mir bisher ganz gut, aber ich freue mich auch wieder auf Käse und Eier. Allerdings werde ich wohl zum Teilzeit-Veganer werden: Wochentags vegan und am Wochenende dann ‘nur’ vegetarisch. Das ist für mich eine gute Ernährungslösung, die ich problemlos umsetzen kann.

veganer Burger Rezept
figure class=”wp-block-image size-large”>/figure

veganer Bohnen Burger: unfassbar lecker!

Ihr braucht für ca. 6 Burger-Patties :

  • 400g schwarze Bohnen aus der Dose
  • 60g Cashews (natur, ungesalzen)
  • 5 Eßl Leinsamen
  • 3 Eßl Dinkelmehl
  • 100 g Haferflocken
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Eßl Senf
  • 40 g Tomatenmark
  • 2 Eßl Sojasauce
  • 1 Tl Rauchsalz
  • 1/2 Tl Kurkuma
  • 1 Tl Chiliflocken
  • etwas BBQ Sauce zum Bestreichen (viele sind vegan)

Zum Belegen der Burger:

  • 6 Burger Brötchen
  • Burger-Sauce (siehe dazu Hinweis weiter unten)
  • Gemüse nach Wunsch zum Belegen: Salat, Tomaten- und Gurkenscheiben, rote Zwiebelringe, Ruccola….was immer Ihr mögt!
vegetarischer Burger vegan Rezept

Bei der Burger-Soße hat sich bei uns folgendes (Achtung: Wortwitz) eingeburgert:

  • 4 Eßl vegane Mayonnaise (selbstgemacht oder gekauft)
  • 2 Eßl Tomatenketchup
  • 1 Tl Currypulver
  • etwas Salz

Die Zutaten werden einfach verrührt und ergeben zusammen eine wirklich lecker-würzige Burger-Soße.

Auch richtig lecker auf dem Burger: mein Avocado Dip/Aufstrich und das köstliche Erbsen-Hummus.

Burger Patties vegan

und so wird’s gemacht:

Als erstes die Cashews in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen, so dass sie bedeckt sind. Sie müssen nun etwas quellen, während die restlichen Zutaten vorbereitet werden.

Gebt den Leinsamen in eine kleine Schale und fügt auch hier heißes Wasser hinzu (etwa 80 ml). Gut umrühren und quellen lassen. Die Leinsamen schleimen in Verbindung mit Wasser. Was sich zwar jetzt nicht so lecker anhört, ist aber toll für die Bindung Eurer Patti-Masse und dient quasi als Ei-Ersatz.

Haferflocken im Mixer durchschreddern, so dass eine Art Mehl entsteht. Die Bohnen abgießen, abspülen, gut abtropfen lassen und zum Haferflockenmehl in den Mixer geben.

Zwiebeln in Würfel schneiden, Knoblauch pressen. Zusammen mit den Gewürzen, Tomatenmark, Senf, Sojasoße und dem Mehl in den Mixer zu den anderen Zutaten geben. Cashews abgiessen, gut abtropfen lassen und gemeinsam mit dem Leinsamen-Ei ebenfalls in den Mixer geben.

Alles gut durchmixen, so dass eine cremige Masse entsteht.

vegane Burger Masse

Burger Patties formen

Auch ein veganer Burger braucht natürlich eine ‘Frikadelle’, besser gesagt, ein Burger Patty. Ein Hinweis: die ‘Fleischmasse’ wird klebrig sein. Das ist auch völlig normal. Solltet Ihr den Eindruck haben, dass sie zu wenig Bindung hat, könnt Ihr noch einige Esslöffel Mehl zusätzlich einarbeiten. In der Regel sollte das aber nicht notwendig sein.

Nun für die Patties mit dem Löffel genügend Masse entnehmen und mit angefeuchteten Händen flache ‘Buletten’ formen.

Ich nutze dafür tatsächlich am liebsten so eine Burger-Presse* . Der Vorteil: man bekommt gleichmässige Patties, die alle gleich groß sind und man kann die klebrigen Dinger einfach aus der Presse heraus direkt in die Pfanne gleiten lassen. Das macht die Angelegenheit wesentlich einfacher!

*Affiliate/Werbelink: erfolgt über diesen Link ein Kauf, erhalte ich vom Anbieter eine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nichts.

Patties einpinseln
Burger Patties braten

Belegt ein Backblech mit Backpapier und heizt den Backofen auf 180 Grad/Umluft vor.

Gebt etwas Sonnenblumenöl in eine beschichtete Pfanne und bratet die ‘Klopse’ bei mittlerer Hitze an. Ein veganer Burger braucht so etwa 4-5 Minuten von jeder Seite, damit er Farbe annimmt.

Legt die Patties dann auf das vorbereite Backblech und pinselt die Oberseite von jedem mit ein wenig BBQ Sauce ein. Das hält den Burger saftig und schmeckt außerdem toll.

Burger belegen

Im Backofen müssen die Patties nun ca. 15 Minuten bleiben, danach herausnehmen kurz abkühlen und die veganen Burger können zusammen gebaut werden:

Brötchen mit veganer Majonnaise oder Burger Sauce (siehe oben) bestreichen, dann Salat, Eurer Pattie, Tomaten, Gurke Zwiebeln und noch einmal Soße drauf stapeln. Obere Brötchenhälfte auflegen und jetzt nur noch eines: GENIESSEN!

veganer Burger Rezept

Hättet Ihr gedacht, dass ein veganer Burger so einfach zuzubereiten ist? Nicht nur, dass er unglaublich lecker schmeckt, er ist auch eine wirklich gesunde Alternative zum FastFood Burger vieler Ketten. Er enthält sehr viel Eiweiß, relativ wenig Fett und wer das Brötchen wegen der Kohlenhydrate weglassen möchte: auch in Verbindung mit einem bunten Salat ist dieses Bohnen Burger Patty unschlagbar.

Kleiner Tipp: bereitet die Patties doch gleich auf Vorrat zu und friert sie nach dem Braten ein. Einfach in einer Box mit Zwischenlagen aus dem gerade benutzten Backpapier stapeln und ab ins Gefrierfach. So kann man sie später einzeln entnehmen und in der Mikrowelle oder der Pfanne erwärmen, wenn es mal schnell gehen soll.

Mein veganer Burger hat auch die Fleischesser in unserem Umkreis restlos überzeugt und für keinen schmeckte es nach Verzicht! Das ist wohl das größte Lob.

veganes Burger Rezept

Jetzt bin ich gespannt: werdet Ihr das mal ausprobieren?

Falls Ihr dann ein Bild von Eurem Burger auf INSTAGRAM zeigt, markiert mich doch gern, damit ich es sehe und es bei mir teilen kann.

Bis bald
Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann folge gern mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

12 Kommentare

  • Antworten
    Heike
    24. Januar 2021 at 11:41

    Das hört sich sehr gut an, liebe Smilla.
    Ich bin zwar kein Veganer, probiere dennoch gerne mal eines der fleischlosen Rezepte aus.
    Vielen Dank dafür,
    Liebe Grüße von
    Heike

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      24. Januar 2021 at 13:00

      Das ist das tolle: man muss weder Veganer noch Vegetarier sein und kann diesen Burger trotzdem lecker finden 😊

  • Antworten
    Lydia
    24. Januar 2021 at 14:31

    Oh, danke!! Die werde ich ausprobieren. Die Kombination der Zutaten ist bestimmt großartig.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      24. Januar 2021 at 15:59

      Sehr gerne Lydia, Du wirst es lieben, da bin ich mir sicher !

  • Antworten
    Heike
    24. Januar 2021 at 16:20

    Das Rezept auf Basis von schwarzen Bohnen kenne ich noch nicht. Hört sich auf jeden Fall mega lecker an und wird gleich nächste Woche getestet, da stehen nämlich Burger bei uns auf dem Plan. 😉

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      24. Januar 2021 at 16:43

      Prima Heike, das freut mich sehr! Und ich bin gespannt auf Dein Urteil 😊

  • Antworten
    nicole
    25. Januar 2021 at 21:26

    Hallo liebe Conny,
    das sieht köstlich aus und auch wenn ich weder Vegetarier noch Veganer bin – fleischlos geht immer. Das Rezept wird ausprobiert.

    liebe Grüße
    Nicole

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      25. Januar 2021 at 21:30

      Oh prima, das freut mich so sehr!

  • Antworten
    Gaby
    26. Januar 2021 at 9:24

    Oh ich glaube, dass werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, danke für das tolle Rezept herzlichst gaby

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      26. Januar 2021 at 9:26

      Oh wie schön, der schmeckt Dir ganz sicher!

  • Antworten
    Petra
    1. Februar 2021 at 16:07

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Wir haben es schon ausprobiert. Schwarze Bohnen gab es nicht zu kaufen, da haben wir dann weiße genommen. Statt BBC Sauce haben wir die patties mit Käse überbacken. Unser Baecker macht so leckere Dinkel-Honig-Burgerlaibchen. Wir sind keine Vegetarier, aber die Burger waren so super, dass wir sie mit Sicherheit bald wieder machen!

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      1. Februar 2021 at 17:46

      Oh prima Petra, ich freu mich so sehr über dieses Feedback! Danke!

    Hinterlasse mir einen Kommentar