0 Allgemein

raffiniert weihnachtlich: Spekulatius Pralinen

Spekulatius Pralinen Rezept

Es ist Advent! Und was gehört da zwingend für Euch dazu? Na klar, Plätzchen und weihnachtliche Leckereien! Eine ganz besondere, die sich auch prima verschenken lässt, habe ich heute für Euch: Spekulatius Pralinen mit Marzipan.

Ganz ehrlich: beim momentanen Einkauf wandert auch mal fertiges Gebäck in den Wagen. Schließlich muss man nicht unbedingt alles selber machen oder backen. Bei den weihnachtlichen Keksen dürfen Spekulatius natürlich nicht fehlen. Aber wie wäre es, sie noch ein wenig aufzuwerten? Ganz easy und ohne den Backofen anwerfen zu müssen? Klingt perfekt oder?

Spekulatius Pralinen rezept

Spekulatius Pralinen Rezept mit Marzipan

Ihr braucht für etwa 20 Pralinen:

  • 200g Spekulatius Kekse
  • 80 g Marzipan-Rohmasse
  • 2 großzügige Esslöffel Mascarpone (ersatzweise Frischkäse)
  • dunkle Kuvertüre
  • ein wenig weiße Kuvertüre für die Verzierung

Das ist doch überschaubar oder?

weihnachtliche Pralinen zubereitung

und so wird’s gemacht:

Die Spekulatius Kekse müssen als erstes fein zerbröselt werden. Das funktioniert am besten in einer Küchenmaschine. Wenn Ihr keine habt, könnt Ihr die Kekse aber auch in einen Gefrierbeutel füllen und mit der Teigrolle kräftig drüber rollen, das klappt auch.

Gebt die Keksbrösel nun in eine Schüssel. Die Marzipan-Rohmasse wird mit den Fingern in kleine Stücke gezupft und zugefügt. Den Mascarpone hinzu geben und alles kräftig miteinander vermischen.

Die Teigmasse sollte nicht mehr krümelig, aber auch nicht matschig sein. Ihr habt die richtige Konsistenz hinbekommen, wenn sich Kugeln formen lassen, die nicht wieder auseinanderfallen.

Kugeln formen

Formt nun Kugeln aus dem Teig und setzt sie auf ein Tablett oder einen Teller.

Mein Tipp: macht die Kugeln nicht zu groß, die fertigen Pralinen sind recht mächtig. Da ist weniger oft mehr.

die Pralinen bekommen ihren süßen Überzug

Gebt die Kugeln nun am besten für 15-20 Minuten ins Gefrierfach. So werden sie schön fest und lassen sich anschließend besser in die Schokolade tunken. Außerdem trocknet die Glasur viel schneller, wenn die Kugeln kalt sind.

In der Zwischenzeit die Kuvertüre im Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle schmelzen.

spekulatius Pralinen glasieren rezept

Jede Kugel nun einmal komplett in die dunkle Schokolade tauchen, abtropfen lassen und anschließend auf ein Stück Backpapier setzen.
Einfacher geht es, wenn Ihr die Kugeln mit Hilfe eines Holzspießes in die Kuvertüre tunkt.

Ist die dunkle Schokolade getrocknet, wird nun die helle Glasur dekorativ über die Kugeln geprenkelt. Komplett aushärten lassen.

Spekulatius Kugeln Rezept

Schon sind Eure leckeren Spekulatius Pralinen fertig! Jetzt müsst Ihr nur noch aufpassen, dass sie nicht alle vernascht werden, bevor Ihr sie verschenken konntet. Glaubt mir, das passiert schneller als man denkt!

Die fertigen Spekulatius Pralinen sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dort halten sie sich ca. 2-3 Wochen. Aber sicher sind sie vorher schon weg…..

Wenn Euch das Rezept gefällt, dann speichert es Euch am besten gleich bei Pinterest ab, damit Ihr es später schnell wiederfindet:

spekulatius praliinen rezept

Ich bin dann mal in der Küche, die Geschenk-Spekulatius Pralinen sind schon wieder alle…..

Übrigens auch echt lecker: mein super schneller Lebkuchen vom Blech!

bis bald
Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann folge gern mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Keine Kommentare

Hinterlasse mir einen Kommentar