23 Allgemein/ Leckeres/ Ostern

[LECKERES]…..(nicht nur) für den Osterbrunch

Wie sieht bei Euch ein typisches Osterfrühstück aus?
Also bei uns ist das meist eher ein Brunch. Man trifft sich mit Familie und Freunden….nicht gaaanz so früh….der Tisch bricht vor lauter Leckereien fast zusammen….kleine Präsente werden überreicht (meist in kalorienreicher Form), die Tafel ist österlich-frühlingshaft dekoriert….und man braucht eigentlich den ganzen Tag über keine weitere Mahlzeit.
Die Vorbereitungen hierfür können in Stress ausarten….müssen sie aber nicht. Mein heutiges Rezept ist krisen-erprobt, lässt sich gut vorbereiten und ist einfach lecker!
Bei uns gibt es das gern mal als Hauptgericht, dann heiß und frisch aus dem Ofen….oder eben als Leckerei bei einem Brunch, dann gern kalt. 
kleine Lachs-Spinat-Quiches 
für ein Muffin-Blech (12 Stück) braucht Ihr folgende Zutaten:

1 Packung Blätterteig
600g Blattspinat (tiefgefroren)
200g Lachsfilet (tiefgefroren)
200g Räucherlachs
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Becher Schmand (200g)
3 Eßl Dill (frisch, tiefgefroren oder getrocknet)
1 Bio-Zitrone
3 Eier
etwas Öl zum Anbraten
Salz und Pfeffer
Den Blattspinat auftauen lassen und gut ausdrücken. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in einer Pfanne in etwas Öl anschwitzen. Den Spinat hinzu geben und kurz mitdünsten lassen.
Zitronenschale abreiben, Zitrone ausdrücken.
Den Schmand mit den Eiern, Dill, Salz und Pfeffer, Zitronensaft und Schalenabrieb mischen und unter die Spinatmasse rühren.
Das Lachsfilet in kleine Würfel schneiden, den Räucherlachs in dünne Streifen und ebenfalls zu der Spinatmasse geben. Alles gründlich miteinander vermischen.
Nun das Muffinblech einfetten (ich nutze immer Öl-Spray, deshalb glänzt das Blech so unschön) und in jede Mulde ein Stück Blätterteig hineindrücken. Jetzt die Lachs-Spinatmasse auf die Mulden verteilen und ab damit in den vorgeheizten Backofen. Bei ca 180 Grad Umluft in etwa 35 Minuten backen.
Die Küchlein lassen sich am besten mit einem Suppenlöffel aus den Förmchen „herausdrehen“.
Für die, die nicht nur auf Fleisch, sondern auch auf Fisch verzichten, fülle ich die Masse in die Förmchen, BEVOR ich den Lachs drunter mische. Danach einfach die restlichen Mulden mit der „Voll-Version“ auffüllen. 
Auch die fischlose Variante ist wirklich lecker und saftig.
Dazu passt ein Salat und auch ein Dip mit Kräutern sehr gut.
Kräuter-Dip
250g Magerquark
1 Becher Saure Sahne
Dill und Schnittlauch
Salz und Pfeffer
Für einen Brunch (oder einen Spiele-Abend) kann man die die kleinen Dinger ganz entspannt am Vortag zubereiten und kommt dann nicht in Zeitnot.
Und? wäre das etwas für Euch? Was steht bei Euch dieses Jahr auf der Oster-Brunch-Tafel?
bis bald
Eure 
Smilla
verlinkt mit:
Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

23 Kommentare

  • Antworten
    tatjana
    22. März 2016 at 5:28

    Liebe Smilla,
    das sieht sehr sehr lecker aus, bei uns wird an Ostern quasi nur gefrühstückt, dass ist ganz ganz wichtig das lange und üppige Frühstück, was natürlich an Ostern nicht fehlen darf sind bunte Eier und ein gebackenes Lamm, vielleicht werde ich deine Idee dieses Jahr auch aufgreifen die sehen fein und aus und dürften auch schnell gemacht sein wenn ich das Rezept so lese.
    Hab Dank für Idee und Rezept, alles Liebe für dich von Tatjana

  • Antworten
    Amaranth' s Träumerei
    22. März 2016 at 5:29

    Liebe Smilla!
    Das sieht ja klasse aus und ich liebe Spinat und Lachs in Kombination. Gibt es bei uns in Form einer Lasagne am Karfreitag.
    Dein tolles Rezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Ich wünsche dir eine schöne Karwoche! SUSANNE

  • Antworten
    Christine Krause
    22. März 2016 at 5:35

    Hört sich sehr lecker an und wenn es dann noch schnell geht genau mein Ding. Wir brunchen nun schon seit ca. vier
    Jahren an Ostern und ich finde das richtig toll und gemütlich .Jeder steuert irgendeine Leckerei dazu bei und so muss ich nicht alles stundenlang vorbereiten und bin deshalb ganz entspannt.
    GVLG
    Christine aus der Pfalz

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      22. März 2016 at 6:47

      Genau so soll es sein! Hier ist immer reihum einer "dran" den Osterbrunch auszurichten, aber das läuft auch immer recht entspannt.

  • Antworten
    frau nahtlust
    22. März 2016 at 5:59

    Mmmmh, lecker sehen die aus! Die sind bestimmt auch gut geeignet, um sie für ein Picknick mitzunehmen, oder….? 😉 Muss ich mir gleich vormerken. LG. Susanne

  • Antworten
    SelbstgemachteDinge
    22. März 2016 at 6:41

    Liebe Smilla,
    da läuft einem ja gleich das Wasser im Mund zusammen. Bei uns ist es Ostern ähnlich. Ein großes Osterfrühstück füllt den Tag. Jedoch halten wir es hier in Bayern etwas traditionell mit Osterbrot, Osterschinken und Kren.
    Dir schöne Ostertage.
    Herzliche Grüße
    Manuela

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      22. März 2016 at 6:50

      Ein paar traditionelle Dinge wird es hier auch geben, wie z.B. den Osterzopf. Hab ein paar schöne Ostertage!

  • Antworten
    Tonkabohne Sabine
    22. März 2016 at 6:56

    Liebe Smilla,
    Das werde ich am Karfreitag gleich mal ausprobieren…
    Lecker schaut das aus.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    Herbst Liebe
    22. März 2016 at 7:32

    Oh das hört sich köstlich an und das Rezept ist schon gespeichert. Danke dafür.
    Herzlichst Ulla

  • Antworten
    shabbylinas welt
    22. März 2016 at 8:35

    Hmmmm, lecker. Mir laüft das Wasser im Mund zusammen und mein Magen fängt prompt an zu knurren.
    Rezept tickert gerade aus meinem Drucker. Ich gehe dann mal frühstücken.

    liebe grüße und dir eine schöne Woche
    nicole

  • Antworten
    Kleine Sternenwolke Annisa
    22. März 2016 at 8:39

    Liebe Smilla,
    das ist ein richtig schnelles und leckeres Rezept. Ich könne mir auch gut vorstellen diese Leckerei am Karfreitag zu essen, denn da gibt es ja immer Fisch. Danke für dein Rezept!
    Ganz liebe Grüße Andrea

  • Antworten
    Bella Herzenssachen
    22. März 2016 at 14:57

    Liebe Smilla,
    mhmm wie lecker, kannst du mal eben ein Ding rüber faxen?
    DAs werde ich definitiv auch mal ausprobieren!
    Wir haben fettes Programm für Ostern, auf Wunsch meiner Familie. Aber am Ostersonntag werden wir wohl lecker Essen gehen 🙂

    Hab eine schöne Zeit,
    deine Bella

  • Antworten
    Rostrose
    22. März 2016 at 16:34

    Die sehen wirklich köstlich aus, liebe Smilla! Den Spinat müsste ich bei uns zwar weglassen, den mag mein lieber Mann gar nicht, aber der lässt sich bestimmt auch durch anderes Gemüse ersetzen. Bei mir im Blog gibt’s z.B. gerade Lauchkuchen, diese Fülle würde zu deinen kleinen Quiches bestimmt auch passen…

    Ganz herzliche vor-österliche Rostrosengrüße,

    Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/03/bahnwarterinnen-lauchkuchen-auf.html#comment-form

    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

  • Antworten
    House No12
    22. März 2016 at 17:08

    Liebe Smilla,
    das sieht sehr lecker aus…da könnte ich jetzt gleich losfuttern auch ohne Spiele oder Osterbrunch. Vielen Dank fürs Rezept.

    Liebe Grüße
    Petra

  • Antworten
    Christel Harnisch
    22. März 2016 at 17:56

    Mmmh das hört sich auch lecker an… bei uns gibt es Ziegenkäsetarteletts…. so kleine Happen sind einfach klasse für den Osterbrunch…. Danke fürs Rezept! ♥
    Ganz liebe Grüße
    Christel

  • Antworten
    Schneckenhaus
    22. März 2016 at 18:10

    Mhhh, die sehen aber lecker aus. Bei uns wird auch immer gebruncht an Ostern und über neue Ideen freue ich mich immer.
    Danke fürs Rezept und liebe Grüße,
    Nicole

  • Antworten
    Jennifer Müller
    22. März 2016 at 19:03

    Liebe Smilla,
    lecker sieht es aus……
    Ich mag Spinat & Lachs…..
    werde ich mir merken….
    Ganz liebe Grüße
    Jen

  • Antworten
    Kama
    22. März 2016 at 21:21

    Liebe Smilla,
    die Quiches sehen himmlisch aus. Diese kleine Leckerei wird auf jeden Fall ausprobiert. Wenn auch nicht an Ostern, denn da ist bereits alles voll. Wir werden wohl auch Quiche (im Großformat) machen zum Brunch, mit vielen Kräutern und Schinken.
    Allerliebste Grüße
    Kama

  • Antworten
    kleine blaue Welt
    23. März 2016 at 6:55

    Liebe Smilla,
    Lachs und Blattspinat mag ich sehr,deswegen gefällt mir dein Rezept auch richtig gut!
    Du machst auch immer so appetitanregende Fotos:)
    Gebruncht wird bei uns nicht zu Ostern,aber ein spätes Frühstück schon:)
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

  • Antworten
    Lina von Silbermandel´s Welt
    25. März 2016 at 11:36

    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen.
    Sieht soooo lecker aus.
    Liebste Smilla, ich wünsche Dir und Deinen Liebsten ein Wundervolles
    Osterwochenende. Hab es ganz fein und Alles Liebe, Lina
    (kuck mal ein Post unter meinem Aktuellen ;))

  • Hinterlasse mir einen Kommentar