28 Allgemein/ DIY

DIY : mobiler Gartentisch aus Grabegabel, bzw Gartenforke selbst gebaut!

Ja, der Sommer ist jetzt wirklich da!
Und mein heutiges DIY passt dazu ganz hervorragend:
einfach einen mobilen Gartentisch (ok, es ist eher ein Tisch-chen) selber bauen!

DIY-mobiler-gartentisch-aus-gartenforke-anleitung


Klar haben wir eine Sitzgruppe, nein sogar zwei auf unseren beiden Terrassen stehen. Mit Tisch, Stühlen und allem drum und dran. Aber manchmal machen wir es uns auch gern auf dem Rasen gemütlich….mit einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein….dann wird mit der Sonne gewandert oder mit dem Schatten (je nach Temperatur).
Und was uns immer fehlte, war ein kleiner Tisch, der schnell und unkompliziert mitwandern kann.
Er sollte nicht zu schwer sein und auch keine unschönen Stellen auf dem Rasen hinterlassen, wenn er mal mehr als nur 1 Tag an einer Stelle steht.

DIY-mobiler-gartentisch-aus-gartenforke-anleitung

Dann sah ich dieses geniale Gebilde in einer Zeitschrift (ich glaube, es war die Landlust): ein Leser hatte ein Foto eingeschickt mit einem selbstgebauten Tisch aus einer Gartenforke. Das Bild war leider nur klitzeklein, eine Erklärung oder Anleitung gab es auch nicht dazu….also WEN habe ich dann um Rat gefragt? richtig:Mr Right!

Er hat sich also ein paar Gedanken gemacht und diesen genialen Tisch ausgetüftelt. Und natürlich sind es heute auch seine männlich markanten (*hüstel) Hände, die auf den Bildern zu sehen sind. Damit Ihr diesen flexiblen Tisch selber bauen könnt, braucht Ihr folgende Materialien:

Material für den Forkentisch

-> Gartenforke / Grabegabel aus dem Baumarkt
-> 9 Holzleisten 30 x 3 x 1 cm für die Oberfläche
-> 1 Leiste 30 x 2 x 2 cm
-> 2 Leisten 28 x 2 x 2 cm
-> 1 Dachlatte 25 x 3.5 x 6 cm
-> 1 Gewindestange 6mm, 5.6 cm lang
-> 2 Hutmuttern passend zur Gewindestange
-> 2 Unterlegscheiben ebenfalls passend
-> 2 Metallwinkel 10 x10 cm (Lochgrösse 6mm)
-> kleine Nägel, ca 50
-> 2 Spaxschrauben
-> etwas Schleifpapier
-> Haken und Band
-> Farbe wenn gewünscht

Die Abmessungen sind natürlich nicht bindend, wir haben einfach das Maß genommen, das für uns gut gepasst hat.

Kauft eine Gartenforke im Baumarkt, das muss nicht der Porsche unter den Gartengeräten sein, die günstige Variante reicht völlig.

DIY-mobiler-gartentisch-aus-gartenforke-anleitung

Als erstes wird die Ablagefläche gebaut:

aus den Leisten mit 28 und 30 cm Länge, wird ein „U“ auf den Arbeitstisch gelegt. Nun die 9 Leisten für die Auflagefläche in gleichmässigem Abstand auf den Rahmen nageln.

Für mehr Stabilität wird der untere Rahmen nochmals mit Nägeln verbunden.

DIY-mobiler-gartentisch-aus-gartenforke-anleitung

Auf der Seite, die unten noch nicht mit Leisten eingefasst ist, wird jetzt mittig eine Aussparung mit der Stichsäge ausgesägt, damit der Forkenstiel dort später gut anliegt. Die Dachlatte wird jetzt mittig auf die Unterseite der Ablagefläche von oben festgenagelt.
(Ich hoffe, ich habe das verständlich erklärt, die Bilder sollten helfen….ansonsten einfach fragen)

DIY-mobiler-gartentisch-aus-gartengerät-anleitung

Die gewünschte Höhe abmessen, an der der Tisch später sitzen soll und dort den Forkenstiel mit einem 7mm Bohrer durchbohren.
Die Gewindestange durch das Bohrloch führen und auf jeder Seite eine Unterlegscheibe aufschieben. Die Die Winkel rechts und links auf die Gewindestange schrauben und mit den Hutmuttern fixieren.

DIY-mobiler-gartentisch-anleitung

Forke auf den Arbeitstisch legen und wie auf den Bildern gezeigt, die Ablagefläche anlegen und die Winkel mit den Spaxschrauben an der Dachlatte befestigen.  Fast fertig!

DIY-mobiler-gartentisch-selber-bauen

Jetzt könnt Ihr noch einen kleinen Haken (ich hatte nur einen grossen da) an der Unterseite des Tisches anbringen und ein Band in passender Länge befestigen. So könnt Ihr den Tisch bei Nichtbenutzung platzsparend hochklappen und mit dem Band am Forkenstiel sichern.

Ich habe noch ein bisschen mit Schleifpapier die rauen Sägekanten geglättet und dem Tischchen einen (Schutz)Anstrich verpasst. In knallbunt wirkt er sicher auch lustig!

Nach getaner Arbeit könnt Ihr nun eine wohlverdiente Pause geniessen: einfach den Tisch an der gewünschten Stelle in den Rasen stechen, die Forken halten ihn sicher am Platz!

Genial einfach, einfach genial!

Meinen herzlichen Dank an Mr.Right, der sich seine Pause jetzt wirklich mehr als verdient hat!
Und natürlich auch DANKE an den unbekannten Leser, der das Bild an die Zeitschrift schickte und uns so erst auf die Idee brachte.
Und? wäre so ein Tischchen auch etwas für Euren Garten?
Ab damit zum creadienstag, zu den Kreativas und natürlich zum #sonntagsglück!
bis bald
Eure
Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+**facebook* oder per *Mail*
Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!
Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

28 Kommentare

  • Antworten
    Wir vom Ende der Straße
    13. Juni 2017 at 4:11

    Hallo Smilla,
    eine geniale Idee und Du kannst nun den ganzen Sommer mit Deinem Tischchen quer durch den Garten ziehen, immer auf der Suche nach einem Sonnen- oder Schattenplätzchen, je nach Belieben.
    LG zu Dir
    Manu

  • Antworten
    frau nahtlust
    13. Juni 2017 at 4:49

    Superschön und genial umgesetzt! Bei mir/uns scheitert es an zwei Dingen: dem handwerklichen Geschick des Bohrens, Sägens, Zimmerns und dem Garten 🙂 Ich bewundere also von Ferne und stelle kleine Tischchen auf dem Balkon einfach die 10 Zentimeter um 😉
    LG. Susanne

  • Antworten
    Modewerkstatt Heike Tschänsch
    13. Juni 2017 at 5:18

    Wie genial ist das denn?
    Das ist wirklich eine tolle Idee liebe Smilla.
    Mrs. Right hat die Pause mehr als verdient. ;-)))
    Viele liebe Grüße von Heike

  • Antworten
    Biggiausdemnorden
    13. Juni 2017 at 5:46

    Ich kann mich den Damen (ich denke es sind welche😉) oben anschließen : ich bin wirklich begeistert, genial und super.
    Wie dein Mann es umgesetzt hat, gebührt natürlich einem besonderen 👏🏻. Ich bin ja auch sehr geschickt und hier bei uns der Handwerker im Haus. Nur die Bohrmaschine ist nicht so mein Freund, aber zur Not benutze ich sie auch.
    Geht dein Mann nun in Produktion?
    Ich weiß gar nicht, ob wir solch eine Forke oder Grabegabel in der Garage haben🤔
    Ich wünsche euch fröhliches Sitzen am tollen Tisch, demnächst ist bei euch bestimmt ein zweiter fällig 😀
    Viele Grüße von Birgit aus…

  • Antworten
    Jessica
    13. Juni 2017 at 7:55

    Was für eine gute Idee! Das wäre auch was für unseren Garten 🙂
    Liebe Grüße! Jessica

  • Antworten
    Kerstins Zuhause
    13. Juni 2017 at 11:52

    Hallo Smilla,
    das Tischchen ist super toll geworden.
    Was für eine schöne Idee und tolle Arbeit von Mr. Right.
    Vielen Dank fürs zeigen und erklären.
    Liebe Grüße, Kerstin

  • Antworten
    Näh begeisterte
    13. Juni 2017 at 13:23

    Dein Tischchen finde ich richtig genial…auf den zweiten Blick sogar noch ein bissel witziger…einfach eine tolle Idee! 🙂

    Viel Spaß im Garten wünscht die Nähbegeisterte

  • Antworten
    JULIA | mammilade-blog
    13. Juni 2017 at 13:47

    Oh Smilla!!!
    Was für eine geniale Idee!!!
    Bin restlos begeistert…
    DAS werde ich meinem Mann direkt zeigen, denn das ist perfekt für unser Hausbaustellengartenleben 🙂

    Danke für diese tolle Inspiration und die großartige Anleitung!
    Liebe Grüße
    Julia

  • Antworten
    tatjana
    13. Juni 2017 at 15:13

    Das ist voll lustig und total genial diese Idee
    Supertoll gemacht, viel Spaß damit
    alles Liebe vom Reserl

  • Antworten
    Efeu wald
    13. Juni 2017 at 15:31

    Wie genial!!! Super toll umgesetzt liebe Smilla!!!!
    Schönen Abend!
    Ulla

  • Antworten
    kleine blaue Welt
    13. Juni 2017 at 17:08

    Liebe Smilla,
    das ist ja mal eine coole Idee und ideal,wenn man der Sonne hinterher wandert mit dem Stuhl😊
    Das hat dein Mann großartig umgesetzt!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

  • Antworten
    seaside-cottage
    13. Juni 2017 at 19:05

    Liebe Smilla, Danke für diese tolle Anleitung. Ich hab so was auch schon mal gesehen und fand die Idee schon immer klasse. Habt ihr super umgesetzt, Du und Dein Held.
    Liebe Grüße, Beate

  • Antworten
    Schneckenhaus
    13. Juni 2017 at 20:02

    Was für eine geniale Idee, liebe Smilla!

  • Antworten
    Vera
    13. Juni 2017 at 20:38

    Toll! Ganz toll!!
    Ich werde das gleich meinem hauseigenen Baumeister mal unter die Nase halten. Sowas brauche ich auch 🙂 Unbedingt!
    Vielen Dank für die Materialliste und Anleitung!
    Liebe Grüße und viele sonnige Gartentage wünsche ich euch!
    Vera

  • Antworten
    Meine grüne Wiese
    13. Juni 2017 at 20:53

    Liebe Smilla, das ist allerdings genial!
    Danke fürs Zeigen 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

  • Antworten
    shabbylinas welt
    13. Juni 2017 at 21:38

    Einfach genial, liebe Smilla!!!

    Danke für die ausführliche Anleitung und euch noch viele schöne Wanderstunden mit eurem Tisch.

    liebe Grüße
    Nicole

  • Antworten
    Sonja
    14. Juni 2017 at 8:40

    Einfach nur genial..
    Liebe Grüße
    Sonja

  • Antworten
    Nicole B.
    14. Juni 2017 at 17:21

    Das ist ja eine tolle Idee liebe Smilla,
    einfach klasse.
    Und schön, wenn Mr. Right die Wünsche auch umsetzen kann.
    Dir einen schönen Sommerabend, liebe Grüße
    Nicole

  • Antworten
    Rebekka //rheinherztelbe.de
    14. Juni 2017 at 17:25

    Liebe Smilla,

    der Tisch ist der Knaller! Ich glaube ich muss dringend mal wieder in den Baumarkt 😀 oder einfach nur das Gartenhäuschen aufräumen! 😉

    Liebe Grüße,
    Rebekka

  • Antworten
    wisper wisper
    14. Juni 2017 at 17:32

    Hallo Smilla,
    das wäre direkt etwas für Schwiegermutti, ich werde die Anleitung mal an den passenden Handwerker im Haus weitergeben. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße,
    Marie

  • Antworten
    Nordhem
    14. Juni 2017 at 18:10

    There he is Mr Right =) Looks like a nice place to relax!
    Kram!

  • Antworten
    Jeanne
    14. Juni 2017 at 18:53

    Liebe Smilla,
    das ist ja total witzig, denn ich hab dieses Tischchen erst gestern in einer Zeitschrift in einem Laden entdeckt, hatte aber mein Handy vergessen, um es zu fotografieren. Und heute sehe ich es auf deinem Blog: das gibt´s ja fast nicht!! Ist aber super umgesetzt!! Großes dickes Lob auch an Mr. Right- alles richtig gemacht 😉
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

  • Antworten
    Unser kleiner Mikrokosmos
    15. Juni 2017 at 17:12

    Hallo Smilla
    das ist ja eine richtig geniale Idee. Ich suche immer etwas um mein Buch oder meinen Kaffee abzusetzen. Das muss ich direkt mal meinem Mann zeigen ;O)
    Liebe Grüße
    Silke

  • Antworten
    Herbst Liebe
    19. Juni 2017 at 14:24

    Der mobile Tisch ist ja der Oberhammer. Den werde ich gleich mal Monsieur HerbstLiebe zeigen ;-).
    Herzlichst Ulla

  • Antworten
    Gabi
    21. Juni 2017 at 7:45

    :O)))

    L
    O
    V
    E

    Gabi

  • Antworten
    Wiebke Weber
    21. Juni 2017 at 20:24

    Hallo Smilla,
    ich finde Euer Tischchen super!
    Es gefällt mir noch besser als das Modell aus der Zeitschrift.
    Vielleicht läßt mein Mann sich inspirieren! Danke für die Anleitung.
    Viele Grüße
    von Wiebke
    aus Kassel

  • Antworten
    Heidi
    23. Juni 2017 at 21:48

    Liebe Smilla,
    das ist echt eine ganz wunderbare Idee! Vielen Dank, dass Du sie mit uns geteilt hast. Deine Ausführungen mit den Bildern sind wirklich sehr hilfreich!
    Ich denke dieser kleine, mobile Gartentisch ist auch ein Super-Geschenk für Menschen, die schon fast alles haben!
    Alles Liebe
    Heidi

  • Antworten
    Rumpelkammer
    25. Juni 2017 at 21:51

    wie genial
    und eine perfekte Ausfürrung..
    ich bin auch immer noch auf der Suche nach einem kleinen Tisch..
    leider geht das mit der Grabgabel bei mir nicht so gut
    denn er muss auch ausf Platten stehen ..
    aber mir fällt sicher irgendwann noch was ein 😉
    liebe Grüße
    Rosi

  • Hinterlasse mir einen Kommentar