25 März 2018

Über Makramee-Ampeln, Kindheitstrauma und das Glück der Freundschaft

Oha, heute habe ich mich mit dem Post-Titel wirklich schwer getan. Egal, ich lass das jetzt so!

Am letzten Wochenende hatte ich eine ganz wunderbare Verabredung: ich habe mich mit Amy (EINFALLSREICH) und Evi (Mrs.Greenhouse) zu einem Kreativ-Tag getroffen. Auf dem Programm stand Makramee.


Makramee Blumenampel


Makramee? Echt jetzt?! Ja, so ähnlich ging es mir bei dem Vorschlag auch. Diese Knotentechnik war ja damals während meiner Schulzeit (ja, tatsächlich SO alt bin ich!) total aktuell....und ehrlich: ich habe es gehasst! Und meine Handarbeitslehrerin hat mich gehasst...spätestens nach meiner Makramee-Krüppel-Eule. 



Aber seit einiger Zeit, ist die Makramee-Technik ja wieder voll hip. Nicht mit mir! Auf diesen Zug spring ich nicht auf, da geh ich lieber zu Fuß. OK, soweit der Plan.

Dann ließ ich mich von Evi und Amy aber doch überzeugen.....und ganz im Ernst: mittlerweile finde ich diese Dinger richtig schön!!! Naja, die Makramee-Eule und ich werden sicher nie Freunde....



Regalbrett vor Wand mit Fisch Tapete



Zuerst einmal wurde aber in Amys Haus ausführlich gequatscht, super leckerer Chai-Tee getrunken und natürlich diese wunderbare Einrichtung bestaunt. Ich war ja schon öfter bei ihr, aber Evi hat in jeder Ecke des Hauses leichte bis mittelschwere Schnappatmung bekommen ;-)
Amy Haus ist eine Wunderkiste, wie aus 1001 Nacht!



Teetassen auf Tisch mit Ornament


Ach und es ist einfach schön, mit anderen Menschen zusammen zu sein, die ähnlich ticken. Typische Situation: keiner hält Dich für bekloppt, wenn Du auf den Stuhl steigst, um die Tee-Tassen von oben zu fotografieren. 
Statt "Ey, hast Du einen Knall?!" kommt dann ein "Soll ich nochmal eingießen, damit Du das drauf hast?". Herrlich! 
Die Blogger unter Euch werden verstehen, was ich meine....



Makramee Ampel knoten


Dann ging es mit dem Knoten los.....wie erwartet habe ich mich ziemlich dämlich dabei angestellt und wäre ohne die Hilfe der Beiden wirklich aufgeschmissen gewesen. (Danke an Euch Zwei!)

Deshalb gibt es von mir heute auch keine DIY-Anleitung, das haben andere schon super erklärt. Wir haben z.B. nach dieser tollen Anleitung von Hey-Lila-Hey gearbeitet.



Makramee Blumenampel


Ein Tipp von mir: 
nehmt unbedingt Makramee-Garn, am besten aus Baumwolle. Ich war so verliebt in diesen altrosa Farbton, dass ich mit Jute-Garn angefangen habe.....fasst sich nicht schön an, fusselt wie wild und der Geruch....*örgs....hat mich gleich zurück in meine Schulzeit versetzt.



Makrameeampel blumenampel mit frühlingsblume


Nachdem die erste rosa Ampel fertig war, war ich schon ein wenig stolz. Zuhause habe ich dann gleich weitergemacht (diesmal mit richtigem Garn), damit ich nicht gleich wieder vergesse, wie es geht.
Ich war schon ein wenig im Fieber, das muss ich gestehen!






kugelvasen in blumenampel


Da die rosane Ampel dann doch nicht so gut bei mir reinpasste (und ausserdem müffelte), seht Ihr auf den Bildern nur die späteren Werke.
Als eine Freundin dann zwei Kugelvasen aussortierte, habe ich diese gleich an mich gerafft und noch zwei Ampeln geknotet....auch leer finde ich sie klasse!

Meine Handarbeitslehrerin von damals wäre stolz auf mich.





Sogar meine Töchter finden die Hänge-Ampeln cool und haben gleich welche für ihre Zimmer bei mir bestellt. Ok, ich bin also doch hip.

Während Evi und Amy dann Zuhause noch mutiger geworden sind und sich an schwierigere Objekte gewagt haben, bin ich ganz brav bei den Blumenampeln geblieben.....will das Schicksal ja auch nicht herausfordern.

Aus verlässlicher Quelle weiß ich, dass Amy noch von einem ganz großen Projekt träumt....und ich werde Euch hier bald eine Anleitung für ein ganz kleines, zartes Objekt zeigen....Ihr merkt: ich habe Blut geleckt.


Makramee Blumenampel


Schaut unbedingt mal bei Amy und Evi vorbei, die zeigen heute nämlich, was bei ihnen noch so geknotet wurde....bin ganz gespannt!

Es war so ein schöner Tag mit den Beiden, wie gemacht für das Sonntagsglück  von Soulsister meets Friends.

Wie steht Ihr denn eigentlich zum Thema Makramee? "Yay!" oder doch eher "Nay!"?

Wünsch Euch einen sonnigen Sonntag!
Eure
Smilla



Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+**facebook* oder per *Mail*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

Verlinkt mit Creadienstag

18 Kommentare

  1. Hallo Smilla,
    deine Ampeln gefallen mir sehr, gerade mit den leeren Vasen ein toller Hingucker. Meine Blumenampel, die ich vor ewigen Zeiten (30 Jahre???) gemacht habe, gibt es noch, und ich überlege die ganze Zeit, ihr ein come-back zu geben ;O) Eule habe ich auch geknüpft und Nikolaus.... war halt total angesagt damals. Und auch meine Handarbeitslehrerin wäre heute stolz auf mich, hahaha! :O)))
    LG Sabine und viel Spaß noch beim Knüpfen

    AntwortenLöschen
  2. Also ich muss gestehen, dass ich als dieser Trend wieder hochpoppte, die Augen verdreht habe und dachte:" Was diese ollen Dinger werden jetzt wieder Hipp?" Aber sie haben mich jetzt auch! Ich finde sie mittlerweile auch echt toll und super dekorativ! Leider traue ich es mir aber auch nicht zu, sie selber zu knoten! Aber Deine sind toll geworden!!
    Hab noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hoi Smilla,
    ach ja das erinnert an die Schulzeit. Wir durften damals einen kleinen Wandbehang knoten, war auch nicht so mein Ding. Die Abpeln von dir sehen einfach total schön aus, das ist doch eher zu gebrauchen als so doofe Wandbehänge. ;)
    Bin ganz begeistern von deinen, echt ob ich das auch wieder mal versuche, hmmmm sicher nicht vor dem Umzug lach.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüsse
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Smilla,
    immer noch eindeutig Team NAY, das Kindheitstrauma sitzt wohl zu tief :-)
    Ich finde aber Deine Fotos und die Geschichte so zauberhaft, dass ich dennoch beide Daumen ganz hoch halte! Die Ampeln mit den Kugelvasen finde ich sogar richtig schön und Dir gebührt mein voller Respekt, dass Du Dich - der Krüppeleule zum Trotz - darauf eingelassen hast!
    Liebste Grüße und einen schönen sonnigen Sonntag!
    Marion

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Smilla,
    ich bin von deinen Blumenampeln ganz verzückt!! Und du warst ja schon richtig fleißig! Hättest Du das selber gedacht?
    Die Ampeln mit den Glasvasen sehen auch richtig toll aus vor dem Fenster!! Es hat so viel Spaß gemacht mit Dir und Amy. Freue mich schon auf das nächste Projekt!
    Ganz liebe Grüße und einen wunderbaren Sonntag
    Evi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Smilla,
    ich bin eigentlich eine stille Mitleserin deines tollen Blogs aber die Makramee-Ampeln haben mich jetzt doch mal hervor gelockt (finde den Titel übrigens total klasse und passend). Also ich musste in der Schule einen Wandbehang klöppeln, aus braunem Garn und in der Mitte hingen zwei rostfarbene Glocken. So schlecht habe ich mich nicht angestellt, ich habe auf das Werk eine drei bekommen, geht doch... Meine Mama hat den braunen Wandbehang ins Wohnzimmer, neben den braunen Wohnzimmerschrank gehängt, dort hing er Jahrzehnte! Meiner Tante hat der Wandbehang damals so gut gefallen, dass ich für sie, gezwungen von meiner Mutter, auch ncoh einen knüpfen musste, grrr....... Als ich dann im letzten Jahr mitbekommen habe, dass Makramee wieder modern ist, war ich sehr erstaunt. Aber mir haben die aktuellen Wandbehänge und vor allem die Blumenampeln sofort sehr gut gefallen. Ich will mich jetzt auch unbedingt mal dran wagen, da kommt dein Beitrag wie gerufen. Mir gefallen deine Ampeln sehr, sehr, sehr, sehr gut!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Smilla,
    hach, was war das ein schöner Tag mit euch und deine Blumenampeln sind echt der Knaller :-)
    schöööön geworden!
    Ich freue mich schon seeehr auf unser nächstes Treffen!
    Herzlichste Grüße & Wünsche an dich
    Amy

    AntwortenLöschen
  8. Endlich bekommen meine Orchideen richtig schöne Aufhänge Vorrichtungen, wenn sie doch bloss schon gemacht wären. Bin echt nicht so geschickt im Handarbeiten, aber wenn ich bei dir so lese, sollte es machbar sein. Gefallen mir richtig gut deine Makramee Ampeln und bei den anderen Zwei werde ich auch noch vorbei schauen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Smilla,
    ich habe die Konterei in dr Schule sehr geliebt, doch auf diesen Zug wieder aufspringen wollte ich lange nicht, doch die Ampeln haben mich nun doch gereizt. Das Garn das ihr hergenommen habt, ist wundervoll und jedes Stück könnte ich mir bei mir vorstellen 👍
    Eure Aktion war topp!!!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Smilla,

    auch ich bin ein Kind der gehassten Makramee-Werkstunden in der Schule. Ich fand es fürchterlich und dachte immer, wer nur hat sich sowas einfallen lassen. Das brauch doch keiner. Inzwischen habe ich wieder eine Makrameeampel im Flur hängen, und weißt Du was, heute, 45 Jahre später gefällt es mir. So ändern sich die Zeiten.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Smilla,
    ich hege den unbestimmten Verdacht, dass du in der Schule in meiner Klasse gewesen sein musst und wir sicherlich die gleiche Handarbeitslehrerin hatten. Ich hab es auch gehasst und sie muss uns beide gehasst haben. Blöde Eule!!! und die Blumenampel mit den Holzkugeln war auch nicht besser. Und noch schlimmer...nicht mal in der Familie wollte jemand diese Dinger haben - lach!!!!!!
    Heute geht es mir wie dir....ich finde diese Knüpfereien richtig schön und besonders, wenn sie als Wandbehang (okeee, keine Eulen) daher kommen suche ich im Geiste schon ne freie Wand.

    Blumenampeln wollen mir leider bis heute nicht gelingen. Sie sind einfach IMMER schief.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Die Ampeln sind toll, wir dürften ungefähr ähnlich vom Alter her sein, denn ich hatte das auch schon mal hab da auch ein Trauma aus der Kindheit :-) ich probier es aber auch nimmer, ne, auch wenn ich die Ampeln sehr gerne mag. Und ja mit dem fotografieren kenne ich das auch, stoße aber in meinem Umfeld da immer auf Unverständnis überhaupt Essen fotografieren ist für alle ein Albtraum. Alles Liebe für dich und eine schöne Karwoche vom Reserl

    AntwortenLöschen
  13. Eindeutig "Yay!". Das es dafür extra Garn gibt, wusste ich auch noch nicht. Wieder was gelernt.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Smilla,
    ich gebe zu, das habe ich noch nie ausprobiert. Nicht mal in der Schule.... Irgendwie hat es ja diesen Mmmmmh 70er-Touch. Wie Du stand ich dem Handwerk eher skeptisch gegenüber, aber wenn ich diese wunderschönen, filigranen Werke aus Deiner Hand begutachte - einfach wunderschön!
    Es ist nicht auszuschliessen, dass ich mich doch mal daran versuche :-)Und Retro liegt ja voll im Trend! ;-)
    Danke für die Inspiration und herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Smilla,
    deine Makramee Ampeln sind mega schön geworden. Ich habe in meiner Kindheit mit meiner Mutter Makramee gemacht und habe es geliebt. Ich freue mich über das modernere Comback. Deine Ampel mit dem runden Gläsern finde ich total klasse. Ich glaube ich fange das auch noch mal an...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Smilla,
    ja die sind wirklich traumhaft geworden. Ich habe auch ein kleines Makramee Ampel Trauma. Das war bei uns in der Ausbildung zur Ergotherapeutin immer das Zeichen dass man in der Ergo nix macht als komische Blumenampeln. Ich habe es zwar nicht mehr gelernt, aber wer konnte schon wissen das das wieder so hip wird.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
  17. Die sind aber ganz arg hübsch.
    Jetzt juckt es mich ganz doll in den Fingern.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Smilla,
    Makramee habe ich mit meiner Mutter in den 70ern geknotet, Eulen waren auch dabei!
    Ich war sehr überrascht als ich im letzten Jahr die ersten Wandbehänge im Netz wieder entdeckte. Ich dachte, dass Makaramee sowas von tot ist...
    Aber alles kommt irgendwie und irgendwann wieder!
    Und wenn ich jetzt deine Blumenampeln so betrachte, dann könnte ich auch wieder loslegen :D
    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist für mich wie Weihnachten, ich freu mich total drüber!
Jedem von Euch einen Gegenbesuch abzustatten, schaffe ich nicht immer....aber ich gebe mein Bestes!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...