13 DIY/ upcycling

Upcycling Windlichter aus Palettenholz und Modelliermasse

upcycling Windlichter selber machen

[unbez.Werbung/Verlinkung]
Ich dachte mir, es wird wieder einmal Zeit für ein nachhaltiges Projekt. Entstanden sind diese süßen kleinen Upcycling Windlichter aus Modelliermasse und Palettenholz, die gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit so viel Licht in unsere Wohnzimmer bringen.

upcycling Windlichter DIY

Gerade in den Herbst- und Wintermonaten ist es wichtig, es sich im Haus ganz besonders gemütlich zu machen. Kerzen, und zwar viele davon, helfen in jedem Fall. Deshalb sind Windlichter einfach nicht weg zu denken aus meiner persönlichen Deko. Und bei Euch ist das sicher nicht anders oder?

Auf der Suche nach einer neuen Idee für ein schönes Windlicht, habe ich im Handel viele Modelle mit Häuser-Silhouetten gesehen. Und beim Durchstöbern meiner vorhandenen Materialien, fielen mir ein paar alte Reststücke von Palettenholz und eine Packung lufttrockende Modelliermasse in die Hände. Und schon stand der Plan für diese kleinen Upcycling Windlichter.

#12giftswithlovegoesxmas

#12giftswithlovegoesxmas

Wieder bin ich (wie auch im letzten Jahr schon) Teil des Adventskalenders #12giftswithlovegoesxmas , den die liebe Ioana aka MissRedFox ins Leben gerufen hat. 24 kreative Projekte von Bloggern, die für Euch Inspirationen und Ideen für selbst gemachte Geschenke gesammelt haben. Jeden Tag öffnet ein anderer ein kreatives Türchen für Euch. Ich bin diesmal für die Tür mit der Nummer 5 zuständig und habe diese Windlicht-Häuschen im Gepäck. Ich hoffe, sie gefallen Euch.

DIY Windlichter aus Modelliermasse

Upcycling Windlichter aus Holz & Modelliermasse

Ihr braucht:

  • Restholz (neues geht natürlich auch)
  • lufttrocknende Modelliermasse* in weiss
  • Handsäge
  • Teigrolle oder ähnliches (z.B. diesen hier*)
  • Messer oder Cutter
  • optional: kleine Ausstechförmchen z.B. wie diese*
  • optional: kleine Teelichtgläser oder Muffinförmchen
  • ausgedruckte Häuservorlage
  • Backpapier
  • etwas feines Schleifpapier

*Affiliate/Werbelink: erfolgt über diesen Link ein Kauf, erhalte ich vom Anbieter eine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nichts.

Ich hatte von einigen DIYs noch Restholz einer Palette herumliegen, das war für dieses Projekt perfekt. Gerade das ‘gealterte’ Holz sieht einfach schön aus. Ihr könnt aber natürlich auch Holz im Baumarkt kaufen und es Euch gleich zurecht schneiden lassen.

DIY Anleitung Windlicht

und so wird’s gemacht:

das Holz vorbereiten:

Bei der Größe Eurer späteren Upcycling Windlichter solltet Ihr Euch an dem vorhandenen Holz orientieren. Meine Palettenbretter hatten die Breite von ca. 8,5 cm und so habe ich kleine Quadrate mit den Maßen 8,5 x 8.5 cm gesägt. Das werden dann die späteren ‘Bodenplatten’ Eurer Häuser.

Habt Ihr die einzelnen Stücke gesägt, bekommt nun jede dieser Bodenplatten einen Schlitz verpasst, in den dann später das Haus gesteckt werden kann.

Dafür gibt es sicher ein spezielles Werkzeug. Hatte ich aber nicht und es geht auch ohne: einfach mit einer normalen Handsäge einen ersten Schnitt von ca. 0,6 cm hineinsägen und direkt daneben das Ganze noch 1-2 mal wiederholen, bis sich ein Schlitz von ungefähr 0,5 cm Breite ergeben hat. Ist das einigermaßen verständlich erklärt? Schaut mal auf die Bilder, dann versteht Ihr sicher, wie ich es meine….

Alle rauen Kanten werden jetzt ringsherum mit ein wenig feinem Schleifpapier geglättet.

Modelliermasse ausrollen

die Häuser modellieren:

Als erstes solltet Ihr Euch eine Haus-Vorlage nach Euren Größenwünschen aufzeichnen oder aus dem Internet ausdrucken. Diese Vorlage schneidet Ihr aus.

Jetzt wird die Modelliermasse auf etwas Backpapier so etwa 0,4 cm dünn ausgerollt. Das Backpapier erleichtert Euch die Arbeit ungemein, denn die Häuser lassen sich später super easy wieder ablösen. Ich habe beim ersten Versuch das Ganze auf einer glatten Unterlage gemacht und die Häuser klebten ziemlich fest daran.

DIY upcycling Windlichter aus Modelliermasse und Palettenholz

Nachdem Ihr die Masse ausgerollt habt, legt Ihr Eure Vorlagen darauf und schneidet mit einem Messer oder Cutter drum herum. Die Fenster könnt Ihr von Hand ausschneiden oder mit einer kleinen Ausstechform in die Häuser einfügen. Auch Kreise und/oder Sterne und Flocken machen sich hier gut.

Entfernt die überschüssige Modelliermasse und bewahrt sie in einem luftdichten Beutel auf. Jetzt heisst es abwarten: je nach Raumtemperatur dauert es so um die 24 Stunden bis die Masse ausgehärtet ist.

Sind die Häuschen trocken, könnt Ihr raue Kanten oder kleine ‘Fehler’ noch vorsichtig mit etwas Schleifpapier glätten.

upcycling Windlichter

Jetzt kommt der große Moment: schiebt die Häuserfront von der Seite in die Holz-Bodenplatte. Das Haus sollte jetzt aufrecht stehen und nicht kippen. Ist der Schlitz zu schmal, einfach noch etwas nachsägen. Ist er zu breit, hilft es, ein kleines Stück Papier oder Pappe von hinten in den Spalt zu schieben und ihn so zu verengen.

Das Teelicht wird nun hinter dem Haus platziert. Zur Sicherheit solltet Ihr es in ein kleines Glas oder z.B. eine altmodische Metall-Muffinform stellen.

Anzünden und freuen!

Upcycling Windlichter
DIY Windlichter

Auf diese Weise könnt Ihr ein ganzes ‘Dorf’ kreieren, wenn Ihr wollt.

Ich mag die Lichtstimmung total gern, die diese kleinen Upcycling Windlichter verbreiten.

Die Upcycling Windlichter eignen sich auch perfekt als kleines, selbstgemachtes Geschenk für liebe Menschen. Und sie sind nicht nur in der Weihnachtszeit schön anzusehen, sondern auch noch im Januar und Februar, wenn die Dekoration wieder etwas schlichter wird.

Wenn Ihr noch etwas mehr Inspiration zum Thema ‘upcycling’ möchtet, dann schaut einmal HIER. Und meine Beiträge für ein nachhaltigeres Leben, findet Ihr HIER.

Meinen Adventskalender Beitrag im letzten Jahr war übrigens die ‘Samtweich-Handcreme’, die auch ein tolles Geschenk ist.

Windlichthaus

Schaut unbedingt auch bei meinen lieben Bogger-Kollegen vorbei, die für Euch ebenfalls tolle Ideen zusammengetragen haben:

1 – Insel der Stille
2 – indigocraftroom
3 – fairylikes
4 – studio-karamelo
5 – smillaswohngefuehl
6 – malamue
7 – lovedecorations
8 – mrsgreenhouse
9 – herrletter
10 – kreativfieber
11 – madamemops
12 – zaubereinlaecheln
13 – 4freizeiten
14 – kathyloves
15 – johannarundel
16 – abc.doro.t
17 – phelinaee
18 – schninskitchen
19 – aye-aye-diy
20 – dasistyeah
21 – alex.prettyorganized
22 – werkstattartig
23 – im-sew-happy
24 – missredfox

bis bald
Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann folge gern mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

13 Kommentare

  • Antworten
    Ioana / missredfox
    5. Dezember 2020 at 8:14

    Liebe Conny,

    Deine hübschen Häuser mag ich wirklich sehr, sehr gut, das ist ein fantastisches Projekt und wirklich perfekt für 12giftswithlove – leicht zu machen und mit richtig wenigen Materialien auskommend.

    Schön, dass Du wieder dabei bist, das freut mich sehr! Eine schöne Adventszeit!

    Liebe Grüße,
    Ioana

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      5. Dezember 2020 at 9:23

      Oh Danke, liebe Ioana, ich hab so ger n mitgemacht!

  • Antworten
    Gudrun
    6. Dezember 2020 at 15:34

    Hallo Conny,
    das ist ja eine entzückende Idee, die ich gerne für die kleinen “ich hab an Dich gedacht”-Geschenke aufgreifen werde.
    Holz habe ich schon liegen, die besten Bretter vom abgebauten Gartenhaus bekommen so ein schönes zweites Leben.
    Hab noch eine stimmungsvolle Adventszeit und Danke für die Anleitung
    Gudrun

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      6. Dezember 2020 at 15:37

      Liebe Gudrun, das freut mich sehr. Viel Spaß beim Nachbasteln!

  • Antworten
    Zimbi
    6. Dezember 2020 at 16:23

    Oh wie schöööön. Die Idee haben wir heute umgesetzt. Es ist eskaliert!
    Hie warten 13 Hanse oder Grachtenhäuser aufs Trochnen….

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      6. Dezember 2020 at 19:55

      Oh wie toll ist das denn bitte?! Ihr habt ja gleich ein ganzes Dorf gemacht!

  • Antworten
    Insel der Stille
    6. Dezember 2020 at 17:42

    Die kleinen Häuser samt dem Lichterglanz sind einfach rundum gelungen und wirklich traumhaft schön 🙂
    Ganz liebe Adventsgrüße und einen fröhlichen Nikolausabend,
    Sabine

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      6. Dezember 2020 at 19:57

      Danke Dir liebe Sabine, ich mag die gemütlichen Lichter auch besonders gern.

  • Antworten
    Evi Mrs+Greenhouse
    8. Dezember 2020 at 10:20

    Oh Conny,
    die Häuschen sind so wunderschön! Eine so feine Idee für die Adventszeit!
    Liebe Grüße
    Evi

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      8. Dezember 2020 at 12:08

      Danke Dir liebe Evi, als kleine Geschenke machen sie sich echt gut.

  • Antworten
    Patricia Morgenthaler
    12. Dezember 2020 at 10:23

    Das ist eine richtig süße Idee und auch gar nicht aufwendig zu machen.
    Liebe Grüße und eine wundervolle Adventszeit,
    Patricia

  • Antworten
    Dorothea Katharina Schmidt
    23. Dezember 2020 at 22:06

    Liebe Smilla, es ist zwar schon ein paar Tage her, dass du die Häuschen gezeigt hast, aber hier kommt noch ein verspätetes Danke! Ich habe mit meiner Tochter zusammen mit Ton-Modelliermasse einige Häuschen gebastelt und später noch einen Tannenwald. Die Häuser haben einen Hauch Goldglitzer bekommen. Schöne Idee – jetzt hat meine Tochter ein paar tolle Weihnachtsgeschenke!
    Frohe Weihnachten von Dorothea aus Ostwestfalen-Lippe

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      23. Dezember 2020 at 23:18

      Oh das freut mich so sehr, vielen Dank für diese tolle Rückmeldung!

    Hinterlasse mir einen Kommentar