6 Bücherliebe/ DIY/ Featured

Wir machen es uns hyggelig: DIY Türkranz aus Hopfen & Buchvorstellung

Hopfen Türkranz Herbst

[Werbung unbezahlt / Verlinkung ]
heute zeig ich Euch, wie aus ein paar Hopfenranken ganz fix ein schöner Türkranz für drinnen oder draußen wird und außerdem habe ich Euch ein tolles Buch für das Hygge-Gefühl mitgebracht.

 

herbstlicher Türkranz mit Hopfen

 

Aber zuerst zum Kranz! Das war ein gutes Jahr für Hopfen, denn der mag es gern warm und Trockenheit kann er auch ganz gut vertragen. Überall sieht man hier die teilweise wild wachsenden Ranken. Auch wir haben Hopfen im Garten, dort hat er sich selbst ausgesät. Er kann allerdings zu einer ziemlichen Plage werden, denn er wuchert und wächst unglaublich schnell. Aber da er wirklich schön anzusehen ist und dann auch noch den Rohstoff für so manchen selbstgebundenen Kranz liefert, darf er (bis auf Weiteres) bleiben.

 

 

Türkranz aus Hopfen selber binden

für einen Hopfen-Türkranz benötigt Ihr wirklich nicht viel:
ein paar Hopfenranken
Blüten und/oder Früchte aus Garten und Wald
ein Band zum Aufhängen

 

Hopfen zum Kranz binden

 

Reißt von Eurem Hopfen ein paar lange Ranken ab und entfernt alle Früchte und Blätter. Die Früchte sehen übrigens auch sehr hübsch aus, wenn man sie in einer Schale oder einem hohen Glasgefäß dekoriert.

Nun legt aus 2-3 Ranken einen lockeren Kranz in dem Durchmesser, den Euer Türkranz später haben soll. Verdreht die Ranken ein wenig miteinander und bringt den Kranz in eine schöne runde Form. Jetzt einfach Ranke für Ranke um das Grundgerüst winden und in den anderen Ranken feststecken. Das tolle bei einem Hopfenkranz ist, dass Ihr keinerlei Bindedraht oder ähnliches braucht, alles hält ganz von selbst zusammen, wenn Ihr die Enden der Ranken gut mit den anderen verzwirbelt.

Ich bin ja ein Fan von Kränzen, die ein wenig wild und unordentlich aussehen und mag es, wenn einige Ranken an den Seiten immer mal wieder aus dem Gebinde herausschauen. Ihr könnt aber natürlich auch ganz akribisch darauf achten, dass alles an Ort und Stelle sitzt und nix aus der Reihe tanzt. Das bleibt ganz Eurem Geschmack überlassen.

 

Türkranz mit Hopfen und Blüten

 

Jetzt kann Euer Türkranz schon dekoriert werden. Die Natur hat momentan so viel Schönes zu bieten, da könnt Ihr aus dem Vollen schöpfen! Es bieten sich an: bunte Blätter, Hagebutten, Eicheln, Kastanien, Spätblüher, Samenstände von Blumen (z.B. von Sonnenblumen), Fruchtstände diverser Pflanzen, getrocknete Hortensienblüten und und und….

Ich habe mich bei meinem Türkranz für die Blüten der Fetthenne, ein paar Hagebutten, die Fruchtstände vom Efeu und  eine getrocknete Hortensienblüte entschieden. Auch die Blüten könnt Ihr ganz einfach in das Geflecht des Hopfens einarbeiten und sie so befestigen. So habt Ihr im Nu einen wunderschönen Kranz gebunden, der  – mit einem Band versehen – an der Eingangstür aufgehängt werden kann, aber auch als Tischkranz mit einem großen Kerzenglas in der Mitte eine gute Figur macht.

Das war wirklich nicht schwer oder?

Und wenn Ihr jetzt Lust auf noch mehr Basteleien, DIYs und leckere Rezepte rund um´s Jahr habt, dann habe ich jetzt den richtigen Buchtipp für Euch:

Buch jetzt wirds hyggelig

 

 

Buchempfehlung:
„Jetzt wird´s hyggelig – Mein Kreativbuch zum Mitmachen und Wohlfühlen“

erschienen im Lübbe Verlag
ISBN: 978-3-40461-007-5, Preis € 12,90

Über das Erscheinen dieses Buches habe ich mich ganz besonders gefreut! Nicht nur,weil es wirklich schön ist, sondern, weil meine liebe Bloggerkollegin  Evi vom Blog Mrs.Greenhouse mit zu den Autoren gehört!

Evi und ich kennen uns nun schon einige Jahre , gefunden haben wir uns online über unsere Blogs und die Leidenschaft für DIYs, doch längst ist daraus eine richtige Freundschaft geworden….auch offline…. Wie gut, dass es das Internet gibt, sonst wären wir uns vermutlich nie begegnet!

 

Evi von Mrs Greenhouse

 

Vier Jahreszeiten – Vier Bloggerinnen

Aber zum Autoren-Team gehören natürlich auch noch drei weitere kreative Köpfe. Jede Bloggerin ist für eine Jahreszeit „zuständig“ und zeigt Ihre ganz persönlichen DIY und Rezept Favoriten.
Da wären Liesa – Frau Friemel (Frühling) , Luisa – Schere-Leim-Papier (Sommer), „meine“ wunderbare Evi – Mrs.Greenhouse (Herbst) und Rosy – lovedecorations.de (Winter)

Zu jeder Jahreszeit verrät die jeweilige Autorin ein paar leicht nach zu bastelnde DIYs und das eine oder andere leckere Rezept.
Von Dill-Essig über ein Travel-Memory, vom lebenden Herbstkranz bis zum Weihnachtsbaumschmuck: hier ist für jeden etwas dabei.

 

 

Die einzelnen Ideen haben alle eines gemeinsam: sie sind vom Stil her skandinavisch schlicht gehalten und lassen sich ohne großen Aufwand nachmachen. Damit beim Leser das HYGGE Gefühl ganz schnell im eigenen Heim einziehen kann.
Ich persönlich finde das Buch sehr gelungen, gerade weil es durch alle Jahreszeiten führt und somit immer aktuell ist.
Einzig die tagebuchähnlichen Seiten zum Selbstgestalten und Eintragen, die vor jeder Jahreszeit zu finden sind, empfinde ich als überflüssig. Wer trägt denn da wirklich etwas ein? Mir sind Bücher heilig, da kritzel ich nicht drin herum.
Aber das tut der Gesamtwirkung des Buches natürlich keinen Abbruch. Ich finde es wunderschön und die gezeigten Ideen sind ganz nach meinem Geschmack!

Und was richtig toll ist? Kommt mich doch mal auf Instagram besuchen, da verlose ich gerade ein Exemplar von „Jetzt wird´s hyggelig“ an meine Follower!

Ich freu mich auf Euch und schicke meinen herbstlichen Türkranz nun noch zum creadienstag , trinke eine goldene Milch zum Frühstück, bevor es für mich in die Arbeit geht.

 

Bis bald
Eure Smilla

 

Das Buch wurde mir von Evi (alias Mrs.Greenhouse) zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+**facebook* oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

6 Kommentare

  • Antworten
    rebekka | rheinherztelbe
    6. November 2018 at 6:08

    Liebe Smilla,

    die Natur zaubert die schönsten Farben, oder?
    Der Kranz sieht wunderschön aus. Leider habe ich bei uns in der Ecke nirgends Hopfen gefunden 🙁

    Liebe Grüße
    Rebekka

  • Antworten
    Katrin / soulsister meets friends
    6. November 2018 at 6:22

    liebe Smilla,
    was für schöne Ideen: zum einen weiß ich jetzt endlich, was ich mit meinem Hopfen im Garten noch machen kann (der Türkranz ist total cool!) und zum anderen freue ich mich riesig über den Buchtipp. DAs Buch gehe ich mir auf jeden Fall mal anschauen im Buchhandel. Hab‘ einen schönen Tag heute!
    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

  • Antworten
    Jutta von siebenVORsieben
    6. November 2018 at 9:28

    Der ist ja wirklich wunderschön!
    Liebe Grüße
    Jutta

  • Antworten
    Katrin
    6. November 2018 at 10:25

    Der Kranz sieht wirklich soo soo schön aus! Kompliment!

  • Antworten
    Heike Tschänsch
    6. November 2018 at 11:04

    Liebe Smilla,
    der Kranz ist ganz nach meinem Geschmack, sehr schön.
    Das Buch hört sich sehr gut an, darum versuche ich gerne mein Glück.
    Ich bin eben in den Lostopf gehüpft.
    Sei ganz herzlich gegrüßt von
    Heike

  • Antworten
    Evi - Mrs Greenhouse
    6. November 2018 at 19:13

    Liebste Smilla,
    dein Kranz ist wirklich so wunderbar schön geworden!! Hopfen ist aber auch ein tolles Material! Wie gut, dass du es direkt um die Ecke wachsen hast!! Ich muss meinen auch bald wieder neu dekorieren!!
    Vielen lieben Dank für die liebe Buchvorstellung!! Ich freue mich so sehr darüber!!
    Ganz liebe Grüße! Ich freue mich schon riesig auf Samstag!!!
    Evi

  • Hinterlasse mir einen Kommentar