14 DIY

selbstgebaut: rustikaler Tisch aus Baumscheibe

Beistelltisch aus Baumscheibe

Kleine Tische oder Hocker sind wunderbar flexible Einrichtungsgegenstände: mal dienen sie als Abstellfläche für Tasse und Kuchenteller am Lieblingssitzplatz, mal als Nachttisch, auf den man problemlos den Wecker und einen Bücherstapel unterbringen kann. Dann wieder müssen sie als zusätzlicher Sitzplatz herhalten, wenn das Haus mal wieder so richtig voll ist. Ihr wollt so einen Beistelltisch selber bauen? Kein Problem, hier gibt´s die Anleitung für diesen rustikalen Baumscheiben-Tisch!

Ich mag ja die Optik von Holz mit Rinde ganz besonders gern, da traf es sich gut, dass wir noch ein Stück eines Eichenstammes auf dem Hof liegen hatten, der lange Zeit von rechts nach links und wieder zurück geschoben wurde, weil mir einfach noch nicht klar, was ich damit machen wollte. Dann wurde meine Tochter kreativ und baute mal eben einen kleinen Tisch/Hocker aus einer Baumscheibe und da wusste ich: genau so einen will ich auch! Danke Swantje für die Inspiration!

Für diesen kleinen Beistelltisch hat mir Mr.Right mit der Kettensäge einfach eine dicke Scheibe abgesägt und ich freu mich jeden Tag aufs Neue über das Endergebnis!

 

Tisch aus Baumscheibe

 

Baumscheiben Beistelltisch selber bauen

Ihr braucht:

1 Baumscheibe mit Rinde in Eurer Wunschgröße
2 Rundhölzer,  1 m Länge, Durchmesser 2,8 cm
Express-Holzleim (ich nutze diesen hier*)
Bohrmaschine
1 Forstnerbohrer-Aufsatz* 2,8 cm (passend zum Durchmesser Eurer Rundhölzer)
Säge
evtl. Öl oder Klarlack für die Oberfläche des Tisches

*Affiliate/Werbelink: erfolgt über diesen Link ein Kauf, erhalte ich vom Anbieter eine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nichts.

Keine Angst: Ihr braucht jetzt keinen Baum zu fällen, um an eine solche Baumscheibe zu kommen. Die meisten Baumärkte bieten mittlerweile sowohl Bretter mit Rinde (wie für mein Ein-Brett-Tablett), als auch ganze Baumscheiben in unterschiedlichen Durchmessern an. Auch alle restlichen Zutaten bekommt Ihr problemlos in jedem Heimwerkermarkt.

 

Beistelltisch selber bauen Material

 

und so wird´s gemacht:

Damit Ihr lange Freude an dem Tischchen habt, prüft zuerst, ob die Rinde an der Baumscheibe richtig fest sitzt. Ist sie locker oder löst sich sogar schon ab, könnt Ihr das ganz einfach beheben: Gebt etwas von dem Express-Holzleim zwischen Rinde und Baumscheibe und befestigt eine Schraubzwinge an dem Holzstück. Überschüssigen Holzleim wegwischen und das Ganze am besten über Nacht trocknen lassen. Danach hält die Rinde bombenfest, versprochen!

Nutzt Ihr eine selbst gesägte Holzscheibe, dann solltet Ihr die spätere Oberseite gründlich abschleifen. Es soll ja eine glatte Tischoberfläche entstehen. Die gekauften Scheiben aus dem Baumarkt sind meist bereits glatt wie ein Babypopo.

 

Beistelltisch selber bauen

 

Für das Tischchen werden nun drei Tischbeine benötigt. Dafür sägt Ihr die Rundhölzer in gewünschter Länge (Höhe des späteren Tisches) angeschrägt zu. Der Grad der Schräge entscheidet darüber, wie „ausgestellt“ die Beine Eures Tisches später stehen. Zeichnet Euch das am besten mit einem Lineal an und achtet darauf, dass alle drei Beine den gleichen Winkel aufweisen. Das muss nicht 100%ig exakt sein, aber ungefähr stimmen sollte es schon.

 

Baumscheibe mit Bohrlöchern

 

 

Auf der Rückseite der Baumscheibe werden nun drei Löcher in gleichmäßigem Abstand gebohrt. Dafür benötigt Ihr den gezeigten Forstnerbohrer Aufsatz. Da die Löcher nicht einfach „gerade herunter“ gebohrt werden sollen, setzt Ihr die Bohrmaschine leicht schräg auf das Holz und bohrt die Löcher mit ca. 1  cm Tiefe schräg hinein. Sägespäne aus den Löchern entfernen und schauen, ob die Rundhölzer gut hineingehen. Gegebenenfalls die Löcher mit einem Stechbeitel* leicht vergrößern.

 

DIY Anleitung beistelltisch

 

Nun gebt Ihr den Express-Leim in das erste Bohrloch und versenkt eines der Rundhölzer darin, mit den anderen Tischbeinen genauso verfahren. Alle Rundhölzer fest in den Leim drücken/drehen. Um zu überprüfen, ob der Tisch später gerade stehen wird und zur Beschwerung, solltet Ihr nun ein Brett (zur Not tut es auch ein großes Buch) auf die Tischbeine legen. So lange der Leim noch nicht getrocknet ist, könnt Ihr die Schrägstellung der Rundhölzer noch korrigieren. Lasst das Brett dann mindestens 1/2 Stunde auf den Tischbeinen liegen.

Den Leim am besten über Nacht durchtrocknen lassen. Am nächsten Tag den Tisch umdrehen und freuen! Sollte er tatsächlich leicht kippeln, könnt Ihr mit Schleifpapier noch etwas anpassen. Bei mir hat es gleich problemlos gepasst.

 

Sofa und Beistelltisch

 

 

Um die Tischoberfläche gegen Wasserflecken oder Verunreinigungen zu schützen, könnt Ihr sie ölen oder mit einer Schicht Klarlack überziehen. Zum Ölen eignet sich einfaches Olivenöl: einmal satt mit einem Lappen auftragen, kurz einziehen lassen und dann das überschüssige Öl mit einem Tuch entfernen. Das Öl verleiht dem Holz eine dunklere, warme Farbe. Keine Sorge: da wird nichts ranzig oder so. Je nach Beanspruchung solltet Ihr 1-2 mal im Jahr nachölen.

Meine Tischplatte ist tatsächlich noch nicht geölt, das muss ich unbedingt noch nachholen.
So einfach könnt Ihr also einen Beistelltisch selber bauen ! Hättet Ihr´s gedacht?

 

Biestelltisch selber bauen

 

Also ich bin ganz verliebt in unser neues Möbelstück. Er hat die perfekte Größe, die perfekte Höhe und bringt ein wenig Wald- und Hüttenflair in unser Wohnzimmer. Aber ich überlege noch, ob ich die Tischbeine mit hellgrauer Kreidefarbe streichen soll. Was meint Ihr?

Wenn Ihr  eine Variante mit Metallbeinen bevorzugt, dann schaut mal bei Karin vom Blog DO-ITeria vorbei, die hat sowas auch schon gebaut: KLICK

Ich geh dann mal mein Tischchen ölen….
Habt einen kreativen Tag!

bis bald

Eure Smilla

 

 

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin*, *facebook* oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

14 Kommentare

  • Antworten
    Evi - Mrs Greenhouse
    20. August 2019 at 6:08

    Liebe Smilla,
    dein Tisch schaut so gemütlich aus!! Eine wirklich schöne Idee für ein feines neues Möbelstück!!
    Vielleicht sollte ich auch mal nach Baumscheiben Ausschau halten!!
    Ich finde der Tisch passt auf jeden Fall absolut perfekt in dein Zuhause!!
    Ganz liebe Grüße
    Evi

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      20. August 2019 at 17:11

      Liebe Evi, Dankeschön! Und der würde auch ganz wunderbar in Dein süsses Häuschen passen!

  • Antworten
    Martina
    20. August 2019 at 6:10

    Wow! Tolle Idee!
    Dein Tisch würde mir auch sehr gut gefallen!
    Liebste Grüße von Martina

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      20. August 2019 at 17:10

      Danke Martina, dann mal ran ans Holz und selber bauen!

  • Antworten
    Gaby Kipper
    20. August 2019 at 6:43

    Ein wunderschöner Beistelltisch, liebe Grüße,
    Gaby

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      20. August 2019 at 17:10

      Dankeschön, ich freu mich, dass er Dir gefällt!

  • Antworten
    Amy
    20. August 2019 at 8:30

    Auf so schöööne Weise die Natur ins Haus geholt! Dein Tischchen ist meeeega geworden! 🙋👏

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      20. August 2019 at 17:09

      Daaaanke Amy, dachte mir schon, dass Dir der Hocher gefällt 😉

  • Antworten
    Christel
    20. August 2019 at 9:34

    Sehr schick. Ich liebe solche natürlichen Helfer und Deko-Objekte. Muss doch mal schauen, ob wir nicht noch ein Eckchen für so einen hübschen Tisch haben.
    LG Christel

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      20. August 2019 at 17:09

      Danke liebe Christel, ich bin mir sicher, Du findest noch ein Plätzchen!

  • Antworten
    Manu
    20. August 2019 at 17:14

    Hallo Smilla,
    ein wunderschönes Beistelltischchen das mit super gefällt hast Du gebaut.
    LG zu Dir
    Manu

  • Antworten
    Simona
    21. August 2019 at 6:45

    Hallo liebe Smilla, ein wunderschönes Möbelstück ist geworden. Ein echte Unikat, ganz nach meinem Geschmack. Vielen Dank für die Inspiration.
    Liebe Grüße,
    Simona

  • Antworten
    Sabine
    21. August 2019 at 12:32

    Eine tolle Idee. Beim nächsten Baumarktbesuch muss ich mal Ausschau nach den Zutaten halten, befürchte aber, dass ich keine so schöne Baumscheibe bekomme. Die Stuhlbeine würde ich so lassen, das sieht natürlicher aus. Vielen Dank für diese schöne DIY-Idee.
    Viele liebe Grüße
    Sabine

  • Antworten
    Karin
    27. August 2019 at 17:38

    Hi!
    Danke fürs Verlinken meines Beitrags! Dein Tischchen ist ja auch super geworden!
    LG Karin

  • Hinterlasse mir einen Kommentar