4 Featured/ Leckeres

Ernteglück: cremiges Risotto mit Zucchini und Mangold

Risotto Rezept

Klar, ein eigener Garten macht Arbeit, viel Arbeit sogar. Aber er macht noch viel mehr, nämlich GLÜCKLICH! Besonders wenn das selbst gezogene Obst und Gemüse geerntet wird. Und deshalb gibt´s heute auch ein leckeres Risotto Rezept mit meiner Ernte…..funktioniert aber natürlich auch mit gekauftem Gemüse 😉

Früher hielt ich die Risotto Zubereitung ja immer für eine sehr hohe Kunst, heute weiß ich (dank des unvergleichlichen Mr.Rights), dass es ein wirklich einfaches Gericht ist. Sehr wandelbar und immer wieder lecker! So wie das heutige Risotto Rezept, welches hier momentan wegen der reichen Zucchini Ernte häufiger auf den Tisch kommt.

 

Risotto Rezept mit Zucchini

 

Rezept für cremiges Risotto mit Gartengemüse

Ihr braucht für 2 Portionen:
120g Risotto- oder Milchreis
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
4 Eßl. Olivenöl
100ml trockener Weißwein
1 kleine gelbe Zucchini
1 kleine grüne Zucchini
100 g Erbsen
5-6 Blätter Mangold (ersatzweise 2 Handvoll frischen Spinat)
ca. 100 g Parmesan (gerieben)
1 Tl Butter
Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe (Pulver)

Wir haben in diesem Jahr sowohl gelbe längliche Zucchini, als auch eine grüne runde Sorte angebaut. Im Geschmack unterscheiden sie sich kaum, aber die runde Form eignet sich wunderbar zum Füllen und auch auf dem Grill macht sie eine gute Figur, die Scheiben fallen nämlich nicht so schnell durchs Rost 😉

Beim Mangold gefällt mir die Sorte „Bright Lights“ besonders gut, denn sie wächst so wunderschön gefärbt: die Stiele und Blattadern sind von leuchtend rot bis knallig gelb vertreten und sehen auch im Kübel wirklich toll aus. Geschmacklich gleicht der Mangold dem Blattspinat, nur schmeckt er etwas herber, erdiger. Wenn Ihr keinen Mangold bekommt, könnt Ihr für dieses Risotto-Rezept natürlich auch auf Spinat zurückgreifen.

 

Gartengemüse

 

und so wird´s gemacht:

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und zusammen mit dem Olivenöl und dem Reis in einen grösseren Topf geben. Zusammen einige Minuten unter Rühren anschwitzen lassen. Mit dem Weißwein und 300 ml Wasser ablöschen. Dann mit Salz, Pfeffer und der Gemüsebrühe würzen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Zwischendrin immer mal wieder umrühren.

In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden. Mangold ebenfalls waschen und die Blätter in Sreifen schneiden und beiseite stellen. Die bunten Stiele grob hacken und zu den Zucchini Würfeln geben.
Die Zucchini Würfel nun in einer Pfanne in etwas Olivenöl mit Salz und Pfeffer scharf anbraten. Aber immer im Auge behalten: die Würfel sollen zwar gar, aber nicht weich und matschig werden!

Zucchini Blüte

 

Die Erbsen zum Risotto hinzufügen und noch einige Minuten weiterköcheln lassen, evtl. noch etwas Wasser hinzufügen. Zwischendurch testen, ob der Reis gar ist.

Ganz zum Schluss wird der Mangold hinzugefügt und etwas Butter und der Parmesan unter das Risotto gerührt. Nun noch etwas abschmecken und auf Tellern anrichten.

Dazu passt ein frischer Tomatensalat und ein Glas Weißwein ganz hervorragend. Wer mag streut sich zusätzlich noch etwas frisch geriebenen Parmesan über das Risotto.

Fertig ist ein wunderbar cremiges und richtig leckeres Gericht!

Risotto Rezept

 

So ein Risotto ist wirklich schnell und unkompliziert zubereitet und schmeckt in vielen Variationen! Probiert es auch mal mit Champignons, Tomaten oder Karotten.

Mögt Ihr diesen cremigen Reis auch so gern? Was ist Euer liebstes Risotto Rezept? Verratet es mir doch in den Kommentaren, ich lass mich so gern inspirieren.

Und für alle Auberginen Fans unter Euch, ist mein sommerlicher Sattmacher-Salat genau das Richtige!

wünsch Euch einen kreativen Dienstag und bis bald

Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin*, *facebook* oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

4 Kommentare

  • Antworten
    Evi - Mrs Greenhouse
    13. August 2019 at 7:14

    Liebe Smilla,
    das sieht wirklich zuuuuu köstlich aus!! Und besonders toll, dass du das Gericht mit deinem eigenen Gemüse zubereiten kannst!! Ich hatte letztes Jahr auch Mangold im Garten. Eines der wenigen Gemüse, das nicht von den Schnecken gefressen wird.
    Danke für das leckere Rezept!
    Liebste Grüße
    Evi

  • Antworten
    Insel der Stille
    13. August 2019 at 9:39

    Guten Morgen,
    das klingt mal wieder ganz wunderbar! Wir haben auch gerade eine gelbe Zucchini hier liegen, die wir geschenkt bekommen haben. Freude von uns bauen auch selbst Gemüse an und daher haben wir hier allerhand frische Köstlichkeiten hier liegen. Da kommt dein Rezept wie gerufen 😉
    Sonnige Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    Unser kleiner Mikrokosmos
    13. August 2019 at 10:35

    Hallo Smilla,
    köstlich kann ich da nur sagen. Ich habe auch gelbe und runde Zuchini im Garten und bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Danke…
    Liebe Grüße
    Silke

  • Antworten
    Manu
    13. August 2019 at 16:09

    Hallo Smilla,
    das hört sich gut an und vorallem schaut es auch wunderschön aus, da bekommt man mitten am Tag Lust auf Essen. *g*
    LG zu Dir
    Manu

  • Hinterlasse mir einen Kommentar