8 / DIY

Pusteblume haltbar machen, so geht´s! Plus 3 Ideen zum Verschenken

Pusteblumen, das Sinnbild für Frühling, Wünsche und Vergänglichkeit. Dieses DIY hat mich einige Nerven gekostet. Dabei war es letztlich ganz einfach, wenn man erstmal weiß, wie es NICHT geht. Trotz einiger Fehlversuche, bin ich dran geblieben, denn ich wollte Euch unbedingt zeigen, wie simpel man Pusteblumen haltbar machen kann.

Ich liebe Pusteblumen! Natürlich weiß ich, dass sie den meisten Gärtnern ein Dorn im Auge sind, denn der Wind verteilt ihre Samen überall hin. Und ich weiß auch, dass sattgelbe Wiesen, auf denen der Löwenzahn dicht an dicht steht, meist nur eine Folge heftiger (Gülle)Düngungen sind. Aber ich mag sie trotzdem! Gerade die einzelnen, an Wegrändern verteilten gelben Farbtupfer machen den Frühling erst zum Frühling, finde ich.
Und wer von uns hat nicht auch schon mal die Samenschirmchen einer Pusteblume fliegen lassen und sich etwas gewünscht?

Pusteblumen haltbar machen für die Vase

Da diese zarten Gebilde nicht nur Wünsche erfüllen können (ich glaub´fest dran), sondern zudem noch wunderschön sind, hab ich mir schon lange gewünscht, diese zerbrechliche Schönheit etwas länger bewahren zu können.

Und deshalb gibt´s heute diese 3 DIY Ideen, die Euch zum einen zeigen, wie Ihr die Pusteblumen haltbar machen könnt und außerdem noch kleine Geschenke daraus zaubert: einen Strauß aus Pusteblumen, ein Geschenk im Glas und (mein Favorit!) eine Pusteblumen Girlande.

verblühter Löwenzahn

 

Idee 1: Pusteblumen haltbar machen für die Vase

Ihr braucht:

  • verblühte Löwenzahnblüten mit Stiel
  • etwas Blumenbindedraht
  • ein Stück Styropor, einen Topf mit Sand oder Ähnliches

 

Pusteblumen haltbar machen

und so wird´s gemacht:

Sammelt ausreichend verblühte Löwenzahnblüten. Am besten funktioniert es, wenn aus der (geschlossenen) Blüte schon ein wenig weiß herausschaut und keine gelben Blütenblätter mehr zu sehen sind.

In die hohlen Blütenstengel schiebt Ihr nun einen Stück Draht bis zum Blütenkelch hinauf. So bleibt die Blüte aufrecht und kann nicht schlapp herunterhängen. Steckt die gedrahteten Blüten jetzt in ein Stück Styropor oder einfach in einen mit Sand gefüllten Blumentopf. Ich habe ein Stück Baumscheibe mit Löchern dafür genutzt.

Pusteblumen haltbar machen

Jetzt heißt es: abwarten! Innerhalb von 24 Stunden öffnen sich die Pusteblumen zu ihrer ganzen Pracht. Im Stengel steckt noch genug Kraft, die Pusteblume zu öffnen, aber die Samen reifen nicht mehr so weit, dass sie sich von der Blüte lösen können.
Ausnahmen gibt es da aber auf jeden Fall!
Im Idealfall könnt Ihr jetzt gegen die Pusteblume pusten, ohne dass sich die Samen auf die Reise machen.

In eine Vase gestellt habt Ihr jetzt einen schönen Pusteblumen Strauß, der lange zart und duftig aussieht, ohne zu zerfallen.

Pusteblume im Glas

Idee 2: Pusteblumen-Geschenk im Glas

Ihr braucht:

  • haltbare Pusteblumen (siehe oben)
  • ein kleines Glas mit Schraubdeckel
  • Etikett und Stempel

Make a wish

und so wird´s gemacht:

Wie oben angegeben die Pusteblumen haltbar machen. Achtet nur darauf, dass Ihr den Draht wirklich nur bis kurz VOR  die Blüte schiebt, dann lassen sich die Blütenköpfe später ganz einfach mit einer Schere vom Stengel schneiden.

Gebt zwei bis drei Pusteblumen in ein sauberers Schrauglas, bestempelt ein Etikett „Make a wish“, dran binden und fertig ist die kleine Aufmerksamkeit für eine liebe Freundin. Auch toll geeignet für ein Geldgeschenk an ein Brautpaar!

Pusteblumen Girlande

 

Idee 3: Girlande aus Pusteblumen

Ihr braucht:

  • verblühte Löwenzahnblüten (siehe Hinweis oben)
  • eine Nadel
  • etwas Bindfaden oder feinen Draht

Löwenzahnblüten aufgefädelt

Ganz ehrlich: das war das DIY, dass mich so viele Nerven und Fehlversuche gekostet hat! Warum? Weil die Pusteblumen zuvor haltbar gemachten Pusteblumen, sich immer auflösten, wenn ich sie auf die Schnur fädeln wollte. So haltbar waren sie dann doch wieder nicht. Ich hatte mir so eine Girlande aber nun mal in den Kopf gesetzt und wollte so ein zartes Ding unbedingt haben!

Die Lösung des Problems war letztlich ganz einfach: Ihr fädelt die frisch gepflückten Blüten auf den Faden und nicht die bereits „fertigen“ Pusteblumen! Da hätt ich auch echt früher drauf kommen können….
Also nehmt die verblühten Blüten und führt die Nadel mit der Schnur von hinten mittig durch die Blüte. Lasst genügend Platz zwischen den einzelnen Blüten, damit die Pusteblumen sich entfalten können. Hängt die Girlande nun an eine luftige Stelle und schaut in den nächsten Stunden fasziniert der Entwicklung von Löwenzahnblüte zur duftig leichten Pusteblume zu.

Pusteblumen Girlande

Auch hier wird es wahrscheinlich einige „Ausfälle“ geben, es ist ganz normal, dass die eine oder andere Pusteblume dann doch Ihre Samen munter in die Welt hinausschickt. Aber die meisten werden bleiben.

Sieht so eine Girlande aus Pusteblumen nicht wunderschön aus??

ein Tipp für Ungeduldige und Perfektionisten

Diese haltbaren Pusteblumen werden Euch eine ganze Weile erfreuen, aber natürlich sind sie nicht für die Ewigkeit gemacht.

Ihr verzweifelt am richtigen Zeitpunkt der Blüte oder wollt ganz sicher gehen, dass die Samen wirklich „auf immer“ dran bleiben? Dann sprüht einfach noch einen Hauch von Haarspray auf die Pusteblumen und alles hält bombenfest.
Da ich sowas nicht im Haus habe, bleibe ich aber bei der natürlichen Methode.

Pin mich:

Habt Ihr schon einmal etwas aus Pusteblumen oder anderen Blüten gebastelt? Wie wäre es z.B. mit so einer Blumen-Seife?

Ich bin dann mal auf der Wiese und sammle gemeinsam mit den Hunden noch ein paar gelbe Blüten 😉 ich wünsch Euch einen kreativen Tag!

bis bald

Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *facebook* oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!
  • Marion
    12. Mai 2020 at 7:25

    Sehr schöne Idee Liebe Smilla! Werd ich heut gleich mal mit meinen Enkeln ausprobieren. Freu mich drauf!
    Vielen Dank und einen schönen Tag!
    LG Marion

  • margret
    12. Mai 2020 at 12:30

    habe selber schon pusteblumen haltbar gemacht ,aber nun werde ich mich an der girlande versuchen . danke für die tolle idee. liebe grüssemargret

    • IMKE
      12. Mai 2020 at 16:09

      Das ist ja bezaubernd. Viele Dank für diese DIY

  • Marion (Unterfreundenblog)
    12. Mai 2020 at 13:14

    Das ist ja wunderwunderschön und so zauberhaft zart! Ich kann gar nicht glauben, dass die verblühten Blümchen sich wieder so prachtvoll entwickeln – das ist ja reine Magie. Wie schöööön!
    Respekt und ein herzliches Dankeschön, dass Du so standhaft geblieben bist und uns eine so schöne Anleitung beschert hast. Ich bin sicher, Wünsche möchten wir alle ganz viele auf den Weg bringen.
    Allerliebste Grüße!
    Marion

  • Moni
    13. Mai 2020 at 6:59

    Tolle Idee 🙂 probiere ich aus. Ich hoffe ich bin nicht zu spät dran

  • Wiebke Weber
    22. Mai 2020 at 11:55

    Vielen Dank für das tolle DIY!
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • Heike
    24. Mai 2020 at 11:21

    Ich habe es eben schon bei Amy bewundert.
    Das habt ihr toll gemacht, sieht ganz zauberhaft aus.
    Liebe Grüße von
    Heike

  • Yna
    5. Juni 2020 at 10:47

    Das ist einfach genial!
    Muss ich unbedingt ausprobieren. Hab ich mir gleich in meinen ToDo Ordner gelegt. Danke für die tolle Inspiration.
    Lieben Gruß, Yna