4 Leckeres

schnell und lecker: Blätterteig-Apfelringe

rezept blätterteig apfelringe diy blog

Herbstzeit ist für mich immer auch Apfelzeit! Geht Euch das auch so? Klar, dass ich da für Euch auch wieder ein passendes Rezept in petto habe: Blätterteig Apfelringe, die nicht nur unfassbar lecker sind, sondern auch super easy in der Herstellung!

blätterteig apfelringe rezept diy blog smillas wohngefuehl

‘An Apple a day keeps the doctor away’ heißt eine englische Redensart. Da ist sicher was Wahres dran. Und auch wenn wahrscheinlich nicht gemeint ist, die Äpfel in Form von Kuchen zu sich zu nehmen: ab und an muss das einfach mal sein! Genau wie hier auf meinem DIY Blog Rezepte mittlerweile absolut dazu gehören und sich bei Euch größter Beliebtheit erfreuen. Deshalb versorge ich Euch gern regelmässig mit neuem ‘Futter’. Heute also mit Blätterteig Apfelringen.

Zutaten für Apfelringe

Blätterteig Apfelringe : das schnelle Rezept

Ihr braucht dafür:

  • 2-3 große Äpfel (Boskop eignet sich z.B. richtig gut)
  • 1 Packung fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal (nicht TK!)
  • optional: 1 Eigelb (ersatzweise etwas Pflanzenmilch)
  • etwas Zimt-Zucker Mischung zum Bestreuen

Ihr seht: die Zutaten-Liste ist recht überschaubar. Wollt Ihr die Apfelringe vegan zubereiten, nehmt Ihr statt des Eigelbs etwas Pflanzenmilch. Der Blätterteig aus dem Kühlregal ist bei den meisten Marken tatsächlich vegan, da dort nur pflanzliche Fette und keine Butter verwendet wird. Wenn Ihr unsicher seid, so schaut auf der Zutatenliste der Verpackung nach.

Apfelringe schneiden
Äpfel vorbereiten

und so wird’s gemacht:

Belegt ein Backblech mit einem Bogen Backpapier und heizt den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vor.

Jetzt wird das Kerngehäuse des Apfel entfernt. Das geht am besten mit so einem Apfelentkerner* . Danach den Apfel schälen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.

*Affiliate/Werbelink: erfolgt über diesen Link ein Kauf, erhalte ich vom Anbieter eine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nichts.

Da wir ein etwas grösseres Loch in der Mitte jeder Scheibe benötigen, wird der Kreis nun entweder mit einem Messer oder (und einfacher!) mit einem runden Keksausstecher* vergrössert. Alternativ kann der Apfel auch gleich in Scheiben geschnitten und erst danach mittels des Ausstechers das Kerngehäuse entfernt werden. Ich fand es so aber einfacher.

blätterteig apfelringe backen

Jetzt wird der Blätterteig ausgepackt und entrollt. Schneidet ihn dann in ca. 2cm breite Streifen. Das geht am besten mit einem Pizzaroller.

Diese Streifen werden nun ringförmig um jede Apfelscheibe herum gewickelt. Anschließend werden die Blätterteig Apfelringe mit etwas Eigelb eingepinselt (oder ersatzweise mit der Pflanzenmilch) und mit einer Zimt-Zucker Mischung bestreut.

apfelringe mit zimt zucker bestreuen

Um ganz klein wenig Kalorien zu sparen, habe ich statt des Zuckers Erythrit (Birkenzucker) mit Zimt gemischt. Den Unterschied hat keiner bemerkt!

Jetzt kommen Eure Blätterteig Apfelringe in den vorgeheizten Backofen, wo sie für etwa 10-15 Minuten bleiben. Sie sind fertig, wenn sie goldbraun sind und herrlich duften.

Lasst sie nun noch ein wenig abkühlen. Sie können lauwarm oder auch kalt gegessen werden. In jedem Fall sind sie super lecker und nach einem Herbstspaziergang (oder auch zu jeder anderen Jahreszeit) schnell gemacht!

Wenn Euch das Rezept gefällt, dann speichert es Euch gern bei Pinterest ab, damit Ihr es später schnell wieder findet:

blätterteig apfelringe backen rezept diy blog

Und wenn Ihr mal so richtig durchgefroren seid, dann probiert unbedingt auch mal meinen Apfelpunsch mit Zimt-Sahne!

Ich bin dann mal draußen, den Herbst mit Kuscheldecke, Kaffee und Blätterteig Apfelringen genießen!

bis bald
Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann folge gern mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

4 Kommentare

  • Antworten
    unser kleiner Mikrokosmos
    4. Oktober 2022 at 10:35

    Oh das sieht ja lecker aus. Und auch noch so schnell gemacht. Das werde ich definitv auch mal machen. Ist ja auch eine coole Sache wenn kurzfristig Besuch kommt.
    Liebe Grüße
    Silke

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      4. Oktober 2022 at 14:44

      Oh Danke, das freut mich sehr!

  • Antworten
    Liane
    6. November 2022 at 10:29

    Wow, sieht sehr lecker und kinderleicht aus. Bin aber gerade auch etwas irritiert: meintest Du eher Xylit (Birkenzucker) oder tatsächlich den kalorienärmeren Erythrit, der meines Wissen nach jedoch aus Obst- und Gemüsesorten entsteht.
    Liebe Grüße und schönen Sonntag,
    Liane

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      11. November 2022 at 11:49

      Du kannst beides nutzen, das ist eine reine Geschmacksfrage. Nimm einfach das, was Du lieber magst (oder besser verträgst). Liebe Grüße

    Hinterlasse mir einen Kommentar