10 Allgemein/ DIY

DIY : frühlingshafter Mooskranz mit Wimpelgirlande

Auch wenn es da Draußen momentan noch richtig ungemütlich und sogar winterlich (das kennen wir ja hier kaum noch) ist, darf drinnen schon ein wenig frühlingshafte Deko einziehen.
Ganz fix gebunden ist so ein Kranz aus Moos und bringt gleich ein wenig frisches Grün ins Haus!

 

Moos-Kranz mit bunter Wimpelgirlande

Ihr braucht dafür:

* dickeren Draht
* Zange
* Bindedraht
* frisches Moos
* Kordel oder Band
* buntes Tonpapier

Werkzeuge, Zange, Draht, Moos

 

Und so geht´s:

Biegt Euren Draht zu einem Kreis und „verriegelt“ die Enden, indem Ihr sie mit der Zange umbiegt.
Nun wird das Moos Schritt für Schritt mittels Bindedraht um den noch nackten Kranz gewickelt. Wollt Ihr es voluminöser haben, habt aber nicht so viel Moos, könnt Ihr auch zuerst den Draht mit einer Lage Zeitungspapier umwickeln. 

Draht kranz Moos
Draht mit Moos umwickeln

 

Mein Mooskranz sah nach der ersten Wickelrunde für meinen Geschmack etwas zu fransig aus, deshalb habe ich ihn dann noch einmal mit feinem Gold-Draht nachgewickelt, der nun an einigen Stellen ganz leicht durchblitzt.
Das ging doch jetzt schnell oder? 

Drahtkranz mit Moos umwickelt

 

Jetzt geht´s ans Dekorieren:

Eigentlich wollte ich den Kranz mit echten Blüten und Blumenzwiebeln bestücken. Aber das ist nicht sehr langlebig, gerade weil er bei mir im Wohnzimmer hängt und wir es dort immer muckelig warm haben. So mit prasselndem Kaminofen und so. 

Wollt Ihr Euren Kranz an die Haustür hängen, ist das aber sicher eine schöne Option.
Für meinen „Innen“-Kranz habe ich mich aber für eine bunte Wimpelgirlande entschieden.
Die ist auch ganz fix selbst hergestellt:

 

Kordel und Papierwimpel

 

Mini-Wimpelgirlande

Vom Tonpapier in Euren Lieblingsfarben einen schmalen Streifen umklappen, so dass an dieser Stelle das Papier doppelt liegt. Dort werden jetzt kleine Dreiecke ausgeschnitten, immer so, dass das Spitze Ende des Dreiecks zur Papiermitte zeigt und die breitere Seite an der Papierfalte endet. Ist das irgendwie verständlich???

Kordel und Papierwimpel

 

Auf dem Bild könnt Ihr es erkennen: die Dreiecke können hinterher auseinander geklappt werden. Auf die Innenseite kommt jetzt ein wenig Klebstoff. Nun wird ein Stück Band oder Kordel dazwischengelegt (genau in den Papierknick) und die Dreiecke wieder „geschlossen“. Fertig ist Eure kleine Wimpelgirlande! 

PIN MICH:

 

Diese müsst Ihr jetzt nur noch am Kranz befestigen, eine Aufhängung anbringen und schon kann das Ganze aufgehangen werden.
An unserer alten, aufgearbeiteten Stalltür aus diesem Post macht er sich ganz gut, finde ich.

Frühlingsdekoration im Wohnzimmer

 

Die Girlande sieht sicher auch toll aus mit Wimpeln aus buntem Maskingtape, ich wollte sie etwas pastellig haben, finde sie jetzt aber doch ein wenig zu blass und gestalte sie vielleicht noch einmal um… Was meint Ihr?
Frühlingsdekoration im Wohnzimmer

 

Nachdem ich diesen Post jetzt zum creadienstag und zu den Kreativas geschickt habe, würde mich doch noch interessieren, wie das bei Euch mit der Osterdeko aussieht?
Wann ist der perfekte Zeitpunkt dafür? Genau jetzt…oder kommt der erst…..oder war er schon? Wie seht Ihr das?Braucht Ihr für die Osterdeko noch ein paar Inspirationen? Dann schaut doch mal, was ich auf meiner „Happy Easter“-Pinwand auf Pinterest für Euch gesammelt hab!

Bis bald
Eure
Smilla

 

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *Bloglovin**google+**facebook* oder per *Mail*. Oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!
Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

10 Kommentare

  • Antworten
    Insel der Stille
    27. Februar 2018 at 5:11

    Dein selbst gemachter Mooskranz ist einfach großartig, der würde mir auch sehr gefallen. Irgendwie tue ich mich mit dem selbstbinden immer schwer. Vielleicht wage ich nochmal einen Versuch. Der Kranz ist einfach zu schön und so schlicht, toll!
    Winterliche Grüße in Deine Richtung,
    Sabine

  • Antworten
    Evi - Mrs Greenhouse
    27. Februar 2018 at 5:22

    Liebe Smilla,
    wie schön dein Mooskranz ist, und ganz besonders mit der süßen Wimpelgirlande! Steht hier ach noch ganz oben auf der Liste, aber ich komme gerade nicht an das Moos im Garten, da eine dicke Schneeschicht darauf liegt.
    Als Deko an der Stalltür passt er perfekt bei Dir!
    Ganz liebe Grüsse
    Evi

  • Antworten
    tatjana
    27. Februar 2018 at 5:30

    Ein toller Kranz und ganz zauberhaft mit der Girlande. Sehr schöne Fotos hast du gemacht, alles Liebe vom Reserl

  • Antworten
    Rebekka | Rheinherztelbe.de
    27. Februar 2018 at 5:38

    Liebe Smilla,

    sieht das toll bei dir aus �� – ich bin begeistert. Da bekommt man richtig Lust auf den Frühling und das Sitzen im Garten bei Sonnenschein. Dazu passt der Mooskranz mit der süßen Wimpelkette einfach perfekt.

    Liebe Grüße zu Dir,
    Rebekka

  • Antworten
    kleine blaue Welt
    27. Februar 2018 at 6:18

    Liebe Smilla,
    das sieht richtig niedlich aus und lockt den Frühling herbei:)
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

  • Antworten
    Tina-vom-Dorf
    27. Februar 2018 at 7:00

    Guten Morgen Smilla,
    Oh, ein leichter Hauch von Frühling, auch wenn es nur im Haus ist.
    Dein Kranz gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße
    Tina

  • Antworten
    Herbst Liebe
    27. Februar 2018 at 11:04

    Kränze gehen ja irgendwie immer. Deine Moos-Variante sieht jedenfalls super aus.
    Herzlichst Ulla

  • Antworten
    Silvana R.
    28. Februar 2018 at 9:16

    Ja, da ist der Frühling schon bei dir Zuhause mit diesem tollen Mooswimpelkranz… Schaut schon toll aus so mit der Sonne im Hintergrund 😍
    Ich weiß nicht wann der richtige Zeitpunkt für Osterdeko ist… Mit diesen eisigen Temperaturen ist mir noch nicht danach.
    Wünsche dir einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Silvana

  • Antworten
    Vanessa - Sukhi.de
    2. März 2018 at 8:05

    Ich dekoriere eigentlich gar nicht für Ostern – habe quasi nur eine Sommerdeko für Februar bis Oktober und dann eine Winter/bzw. Weihnachtsdeko für den Rest des Jahres. Auf 50qm wirkt zuviel Schnickschnack sonst leider viel zu überladen…

  • Antworten
    Skandinavische Weihnachtsdeko: Smillas Wohngefühl
    25. November 2018 at 9:20

    […] Ihr den Ring aber aus etwas dickerem Draht ganz einfach selber formen. Wie das geht, hatte ich Euch hier schon einmal […]

  • Hinterlasse mir einen Kommentar