3 Leckeres

Lecker! Gefüllter Kürbis aus dem Ofen

gefüllter Kürbis aus dem Ofen

(Werbung wg Verlinkung]Während andere bereits ihre Weihnachtsdeko aus dem Keller geholt haben, zelebriere ich noch immer den Herbst. Denn den liebe ich sehr (hab´ich glaub ich schon so 174 mal erwähnt). Und ich liebe Kürbisgerichte. Die gibt es bei uns das ganze Herbst- und Winterhalbjahr über. Und ich hoffe, Euch schmeckt mein gefüllter Kürbis genauso gut wie uns!

Wie gesagt, gibt es Kürbis bei uns, solange wir ihn kriegen können. Also meist so von September bis März. Wir haben den nie über, wirklich nie!

 

gefüllter Kürbis aus dem Ofen

 

Gefüllter Kürbis aus dem Ofen

Ihr braucht:
1 Butternut-Kürbis
1 kleine Stange Lauch
2 Karotten
100 g Broccoli
4 Champignons
1 Dose Kichererbsen (400 g)
1 Knoblauchzehe
100 g Feta
1 Becher Creme Fraiche
1 kleines Stück Ingwer
1/2 Teelöffel Garam Masala*
Salz und Pfeffer
etwas Ölivenöl

*Affiliate/Werbelink: erfolgt über diesen Link ein Kauf, erhalte ich vom Anbieter eine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nichts.

Der Butternut-Kürbis eignet sich für dieses Gericht besonders gut, denn er hat viel Fruchtfleisch, wenig Kerngehäuse und einen richtig leckeren Geschmack.

und so wird´s gemacht:

Zuerst wird der Kürbis gewaschen und dann der Länge nach halbiert. Entfernt die Kerne und alles Faserige mit einem Löffel. Reibt die Kürbishälften mit etwas Olivenöl ein (nur die Fruchtfleischseite) und salzt und pfeffert ihn großzügig.

Jetzt kommt er in den vorgeheizten Backofen. Bei 160 Grad Umluft wird er nun auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech für 25-30 Minuten gebacken, bis das Fleisch fast gar, aber fest und nicht matschig weich ist.

In der Wartezeit wird der Lauch geputzt und in feine Ringe geschnitten, Karotten in klein würfeln und beides zusammen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Broccoli in kleine Röschen teilen und nach 5 Minuten ebenfalls in die Pfanne geben. Die Knoblauchzehe zu dem Gemüse pressen. Ein Stück Ingwer schälen und sehr klein hacken oder ebenfalls durch die Knoblauchpresse geben. Zusammen mit den Kichererbsen in die Pfanne geben und alles weitere 5 Minuten garen.
Champignons putzen, achteln und zu dem Gemüse geben. Creme Fraiche unterrühren, kräftig mit Pfeffer, Salz und dem Garam Masala Gewürz abschmecken und ein weiteres Mal aufkochen.

Jetzt den Kürbis aus dem Backofen holen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch bis auf einen Rand von ca. 1 cm aushöhlen. Fruchtfleisch würfeln und unter die Gemüse Creme Fraiche Mischung heben. Das Gemüse auf die ausgehöhlten Kürbishälften verteilen und mit zerbröseltem Feta bestreuen.

Beide Hälften nun noch einmal im Backofen bei 180 Grad Umluft für ca. 20 Minuten überbacken. Der Käse sollte leicht gebräunt sein.

Den gefüllten Kürbis sofort nach der Garzeit servieren. Dieses Gericht wird direkt aus dem Kürbis gelöffelt, perfekt dazu passt ein Klecks Natur-Jogurt.

 

gefüllter Kürbis vegetarisch

 

Ihr wollt noch mehr Kürbis? Dann probiert doch einfach mal meine Kürbis-LaugenBrezeln aus oder vielleicht lieber ein würziges Kürbis-Pesto? Beides ebenfalls richtig lecker!

Und wenn Euch eher der Sinn nach Süßem steht: der fantastische Kürbis-Cheesecake von der lieben Zuckerdeern Nicole ist jede Sünde wert!

Und jetzt bin ich gespannt, ob Ihr mein Rezept für den gefüllten Kürbis ausprobiert.

Bis bald

Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *facebook* oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

 

 

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

3 Kommentare

  • Antworten
    Tante Mali
    7. November 2019 at 9:39

    Hmmmm, Liebes, wenn ich Kürbis und Garam Masala schon lese, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Danke dir, dein Kürbisrezept wird bestimmt in Kürze nachgekocht werden.
    Schöne Novemberzeit und liebste Grüße
    Elisabeth

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      8. November 2019 at 20:16

      Danke Du Liebe, dann lass es Dir schmecken!

  • Antworten
    doodle
    9. November 2019 at 21:59

    Sieht lecker aus. Muss ich mal probieren. Vielen Dank für’s Teilen des Gerichts!

  • Hinterlasse mir einen Kommentar