12 / Leckeres/ vegan

der perfekte Snack: cremiges Erbsen-Hummus & Körner-Knäcke

Knäckebrot Rezept mit Erbsen Hummus

So ein gemütlicher Abend auf der Couch wird mit einem leckeren Snack doch gleich noch ein Stückchen besser, oder? Ihr wollt dabei aber nicht immer zur Chipstüte oder Schokolade greifen? Dann probiert doch einmal mein leckeres Knäckebrot Rezept zusammen mit diesem super cremigen Erbsen Hummus! Ganz ehrlich: Ihr werdet Erdnussflips & Co unbeachtet liegen lassen……

Knäckebrot…..allein das Wort hört sich schon irgendwie staubig und trocken an. Irgendwie un-lecker. Backt man es allerdings selbst, wird man feststellen: Knäckebrot gibt es auch in lecker. Und mein Knäckebrot Rezept ist nicht nur unkompliziert und einfach gemacht, man hat auch die volle Kontrolle darüber, was genau drin steckt.

Knäckebrot Rezept mit Erbsen Hummus vegan

Klar, Ihr könnt es lecker belegen mit Tomate, Gurke und Co. Aber noch besser ist es in Verbindung mit einem cremigen Dip. Und da kommt nun mein genial einfaches Erbsen Hummus ins Spiel. Aber nun zu den Rezepten:

knuspriges Knäckebrot Rezept

Ihr braucht für 2 Bleche:

  • 140g helles Dinkelmehl
  • 100g Haferflocken
  • 100g Sonnenblumen Kerne
  • 60g Leinsamen
  • 50g Sesam
  • 1 Tl Kurkuma
  • 1 Tl Salz
  • 3 Eßl Oliven-Öl
  • 600 ml warmes Wasser

optional für extra Crunch: je 3 Eßl gepoppter Amaranth und Chiasamen

Bei der Zusammenstellung der Körner könnt Ihr variieren: ganz nach Eurem Geschmack und Verträglichkeit. Fügt z.B. mal statt der Sonnenblumenkerne ein paar Nüsse hinzu oder ersetzt den Sesam durch gehackte Kürbiskerne. Findet Eure Lieblingsvariante oder bliebt experimentierfreudig, ganz wie Ihr möchtet.

Knäckebrot Rezept

und so wird’s gemacht:

Das Geheimnis eines zwar knackigen, aber nicht staubtrockenen Knäckebrot Rezepts, ist die Vorbereitung: die Zutaten müssen einweichen bzw. quellen!

Gebt alle trockenen Zutaten (bis auf die für den extra Crunch) in eine Schüssel, fügt das warme Wasser hinzu und rührt den – sehr flüssigen – Teig zusammen. Das Ganze muss nun abgedeckt bei Zimmertemperatur einige Stunden, am besten über Nacht quellen.

Stellt Euch am besten eine Erinnerung ins Handy, dann vergesst Ihr am nächsten Tag nicht, das Brot in den Ofen zu schieben.
Kann Euch nicht passieren? Mir schon! Nicht nur, dass ich beim letzten Mal den gequollenen Teig komplett vergessen hatte (zwei Mal!), als ich die Knäckebrotplatten dann endlich in den Backofen schieben wollte, lag in der Schublade nur noch eine unschuldig leere Backpapier-Packung….aaaarrrghh! Aber bei Euch kommt sowas ja sicher nicht vor, ne?

Also zurück zur Zubereitung: Fügt nach der Quellzeit (oder wann auch immer Ihr ihn wieder findet) zum Teig noch die Chiasamen und Amaranth-Popps hinzu und verteilt ihn auf zwei mit Backpapier (!) ausgelegte Backbleche. Die Teigmasse gleichmässig vertreichen, dass geht am besten mit einem Löffel oder einer Backpalette, die Ihr immer wieder mit Wasser benetzt. Dann werden sie bei 150 Grad Umluft in den vorgeheizten Backofen geschoben.

Nach 10 Minuten Backzeit die Bleche kurz herausholen und die Teigplatte in kleine Rechtecke schneiden. Dann wieder ab damit in den Ofen und für ca. 30-35 weitere Minuten backen.

Behaltet das Brot im Auge: es darf leicht bräunen, sollte aber nicht zu dunkel werden. Wenn es fertig ist, sollte es sich fest und trocken anfühlen und leicht vom Backpapier lösen lassen. Habt Ihr die Quellzeit des Teiges mal ‘in die Länge gezogen’, dann verkürzt sich die Backzeit unter Umständen etwas.
Abkühlen lassen und an den Schnittstellen in Stücke brechen.

Natürlich ist diese Knäckebrot schon allein super lecker, in Kombination mit dem veganen proteinreichen Erbsen Hummus wird daraus dann aber ein echter Snack-Liebling mit Sucht-Potential!

Erbsen Hummus vegan

cremiges Erbsen-Hummus

das klassische Hummus besteht hauptsächlich aus Kichererbsen, meine grüne Variante ist noch ein wenig feiner im Geschmack und mindestens genauso gesund.

Ihr braucht:

  • 300 g Tiefkühl Erbsen
  • 30 g Tahin (Sesampaste)
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • 1 Tl Salz
  • 1/2 Tl gemahlener Kreuzkümmel
  • etwas Pfeffer
  • der Saft von 1 Zitrone
  • 3 Stängel Petersilie
  • 4-5 Blätter frische Minze
  • 25 ml Olivenöl

Tahin ist eine Paste aus Sesam, die pur eher nicht so lecker ist, dem Hummus aber seinen typischen Geschmack und seine Cremigkeit verleiht. Tahin bekommt Ihr mittlerweile in fast jedem Supermarkt im Glas.

Erbsen Hummus vegan
und so wird’s gemacht:

Die Erbsen in ein wenig Wasser ca. 5 Minuten weich kochen, abgiessen und mit kalten Wasser abschrecken.

Mit allen weiteren Zutaten in den Mixer geben und ordentlich durch pürieren bis eine cremige Masse entstanden ist.

In einer Schale anrichten, einige Spritzer Olivenöl auf die Oberfläche geben und mit Chiliflocken garnieren. Fertig.

Zusammen mit dem Knäckebrot, vielleicht noch einigen Karotten ergibt das Erbsen Hummus einen richtig leckeren Snack, der nicht nur beim Lieblingsfilm auf dem Sofa schmeckt, sondern auch beim Spieleabend mit Freunden Eindruck schindet und außerdem eine super Mahlzeit für die Mittagspause im Büro darstellt.

Knäckebrot und Erbsen Hummus selber machen

Und wenn Ihr das Knäckebrot Rezept auch einmal mit mehreren Dip-Variationen anbieten wollt, dann probiert doch auch mal meinen orientalischen Dip mit Datteln oder das ungewöhnliche Kürbis Hummus aus!

Und? Eßt Ihr noch Chips oder dippt Ihr schon?

bis bald
Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann folge gern mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

12 Kommentare

  • Antworten
    Mia Coman
    10. Januar 2021 at 9:06

    Liebe Smilla,
    La timpul potrivit! Sti momentul acela… te-ai saturat de mancaruri de Sarbatoari, de gatit!
    Ceea ce ai facut si prezentat atat de frumos tu este o idee grozava si… delicioasa!
    Cele mai calde salutari,
    Mia

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      12. Januar 2021 at 16:20

      Der Google Übersetzer hat mir verraten, dass Dir das Rezept gefällt 😉

  • Antworten
    Heike
    10. Januar 2021 at 13:26

    Ich esse Knäckebrot sehr, sehr gerne. Habe auch schon verschiedene gebacken. Und deshalb werde ich dein Rezept auf jeden Fall ausprobieren. Da ich Erbsen auch sehr gern esse, ist der Hummus genau meins. Du hast mir heute eine super Rezept Kombi geschenkt. Dankeschön.
    LG Heike

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      12. Januar 2021 at 16:21

      Oh sehr gern! Ich freu mich so, dass Du die Kombi ausprobieren möchtest!

  • Antworten
    Iris
    12. Januar 2021 at 16:18

    Habe heute das Knäckebrot ausprobiert. Wir sind voll begeistert. 🤩

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      12. Januar 2021 at 16:22

      Oh wie toll! Daaaanke für diese Rückmeldung!

  • Antworten
    Wibke
    12. Januar 2021 at 22:06

    Das Knäckebrot ist… Ja, wie soll man es beschreiben… einfach luftig, kross und körnig, das Erbsenhummus geeeeeenial!
    Ich habe es nämlich heute nach deinen Rezepten erstellt, liebe Smilla, und ich muss mich so zusammenreißen, mir jetzt abends um 22:00 nicht die Wampe voll zu schlagen! Köstlich! Das wird es definitiv beides öfter geben!

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      12. Januar 2021 at 23:58

      Oh das freut mich so! ♥️

  • Antworten
    Dorothea
    13. Januar 2021 at 14:21

    Liebe Conny,
    weißt du, was ich so sympathisch finde? Dass du schreibst, dass du den Teig zweimal vergessen hast. Es tut einfach so gut, wenn man merkt, man ist nicht die einzige, der sowas passiert…
    Das Knäckebrot will ich unbedingt mal machen!
    Liebe Grüße aus Ostwestfalen-Lippe von Dorothea

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      13. Januar 2021 at 14:49

      Ach Dorothea, niemand ist perfekt und ich ganz bestimmt nicht. Mir passiert sowas dauernd. Ich freu mich, wenn Du das Knäckebrot machst….egal ob der Teig ‚in time‘ in den Ofen kommt oder erst später 😆
      Liebe Grüße zu Dir!

  • Antworten
    Rita
    23. Februar 2021 at 19:44

    an Smillas Wohngefühl
    ich, eine interessierte Blogleserin – ob Wohn, Näh, Rezepte usw., habe gestern Dein Körner-Knäckebrot gebacken.
    Es ist ein Träumchen ! Auch im noch etwas warmem Zustand konnte ich nicht widerstehen.
    Es ist einfach köstlich, auch ohne Belag.
    Werde es ab sofort öfters backen und habe Rezept schon an meine Schwägerin weitergeleitet.
    vielen Dank

    • Antworten
      Smillas Wohngefühl
      24. Februar 2021 at 11:23

      Oh das freut mich so so sehr! Danke für die liebe Rückmeldung.

    Hinterlasse mir einen Kommentar