Leckeres

Rustikal & frisch aus dem Backofen: Sauerteigbrot mit Nüssen

Brot selber backen Rezept

Brot selber backen liegt im Trend. Für uns hier allerdings nicht erst seit der Pandemie, sondern schon seit vielen Jahren. Denn mein Mann ist leidenschaftlicher Brotbäcker und ich verrate Euch jetzt ein weiteres seiner leckeren Rezepte.

Was gibt es besseres, als der Duft von frischem Brot, der durch das Haus zieht? Mir fällt da echt nicht viel ein. Umso schöner finde ich es, dass es (wieder) zum Trend geworden ist, sein Brot selber zu backen. Das hat auch viele Vorteile: man weiß genau, was drin ist und vor allem, was nicht! Denn selbst gebackenes Brot kommt ganz ohne E-Nummern oder künstliche Zusatzstoffe aus.

Also bindet Euch schon mal die Küchenschürze um, falls Ihr sowas nutzt, denn jetzt geht’s los.

Sauerteig Brot

Nussiges Sauerteig Brot selber backen

Ihr braucht für einen 600 g Brotlaib:

  • 150 g Roggenmehl Typ 1150
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 75 g Dinkelmehl
  • 150 g Roggen-Sauerteig (lest dazu weiter unten mehr)
  • 160 ml warmes Wasser (aufgeteilt)
  • 1/2 Päckchen Hefe
  • 1,5 Tl Salz
  • 200 g gemischte Nüsse (oder Nüsse nach Geschmack)
  • einen backofenfesten Topf mit Deckel oder eine Kastenbackform*
  • Öl zum Einfetten

*Affiliate/Werbelink: erfolgt über diesen Link ein Kauf, erhalte ich vom Anbieter eine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nichts.

Sauerteig gibt es mittlerweile in vielen Supermärkten fertig zu kaufen, im Kühlregal. Werdet Ihr dort nicht fündig, dann fragt einfach mal beim Bäcker Eures Vertrauens nach. Tatsächlich reicht es aus, ihn nur ein einziges Mal zu kaufen und immer weiter zu vermehren. Wie das genau geht, habe ich Euch HIER schon einmal erklärt.

Für die Auswahl der Nüsse ist entscheidend, was Ihr verträgt und am liebsten mögt. Wir haben eine Mischung aus Cashews, Mandeln, Walnüssen und Haselnüssen genutzt.

Teig ansetzen

und so wird’s gemacht:

Röstet als erstes die Nüsse in einer Pfanne kurz an, bis sie duften. Kleiner Aufwand, große Wirkung: der Geschmack wird dadurch viel intensiver.

Sauerteig und 100 warmes Wasser in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen vermischen. Mehl und Salz und Nüsse hinzufügen und eine Mulde in der Mitte formen. In die Mulde 60 ml warmes Wasser geben und die Hefe hinein streuen. Die Zutaten werden noch nicht vermengt, sondern die Schüssel jetzt abgedeckt und das Ganze 30 Minuten stehen lassen.

Teig kneten

Nach der ersten Gehzeit wird der Teig nun durchgeknetet. Entweder mit dem Knethaken Eurer Küchenmaschine oder mit reiner Muskelkraft. Das bleibt ganz Euch überlassen.

Lasst den Teig danach noch einmal abgedeckt an einem warmen Plätzchen für ca. 1 Stunde in seiner Schüssel gehen.

Sauerteig Brot selber backen

Ihr könnt das Brot in einer klassischen Kastenform backen oder aber – meine Empfehlung – in einem feuerfesten Topf (z.B. aus Gusseisen) mit Deckel. Der Deckel macht den Unterschied und das Brot wird unglaublich saftig und bekommt gleichzeitig eine wirklich knusprige Kruste!

Beide Backformen müssen in jedem Fall gut eingefettet werden.

Der Teig wird nach der Gehzeit nochmals gründlich geknetet und ein Brotlaib geformt. Backt Ihr das Brot in einer Kastenform, dann könnt Ihr den Laib direkt in die Form setzen.
Wollt Ihr die Variante mit dem Topf ausprobieren (macht das unbedingt mal!), dann bietet es sich an, den Laib in einem Gärkörbchen weiter gehen zu lassen. Ihr könnt ihn auch direkt in den Topf setzen, aber die Form wird dann etwas weniger schön.

Egal, für was Ihr Euch entscheidet: der Brotlaib muss jetzt nochmals abgedeckt für eine halbe Stunde gehen.

Sauerteig Brot selber backen Rezept

Diese Zeit könnt Ihr nutzen, um den Backofen auf 220 Grad hochheizen.
Nach der Gehzeit sollte Euer Brot nun deutlich aufgegangen sein und kann in den Backofen. Habt Ihr das Gärkörbchen genutzt, dann unbedingt das Brot vorher in den Topf umsetzen und mit einem Deckel verschießen.

Bei 220 Grad für ca. 35 Minuten backen.

Nehmt das Brot aus dem Ofen und klopft ein wenig auf die Unterseite. Wenn es sich hohl anhört, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass es gar ist.

Lasst Euer Brot abkühlen und freut Euch dann auf eine leckere Mahlzeit.

Brot selber backen

Dieses rustikale Nuss-Sauerteig-Brot schmeckt am besten mit einem kräftigen Käse oder einfach nur mit Butter und etwas Salz. Aber natürlich ist es auch mit meinen Brotaufstrichen ganz besonders lecker.

In jedem Fall freu ich mich, wenn Ihr Euch das Rezept bei Pinterest merkt und hab dafür einen schönen Pin vorbereitet:

Brot selber backen Rezept

Na? Habt Ihr jetzt Lust auf frisches Brot bekommen? Dann wisst Ihr jetzt ja, dass Brot selber backen ganz einfach ist. Wenn Ihr noch weitere Brotrezepte ausprobieren wollt, dann probiert doch auch mal das Naan-Brot aus der Pfanne oder das Sauerteig-Brot mit Körnermischung.

Fröhliches Backen und bis bald
Eure Smilla

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann folge gern mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!