5 / DIY/ Weihnachten

Es werde Licht: Weihnachtsbild mit Sternenhimmel

Bild mit Lichterkette DIY

Ja, ok….im Winter ist es immer so lange dunkel, da geb´ ich Euch Recht. ABER, man kann sich die Dunkelheit auch ganz stimmungsvoll und gemütlich aufhellen, wenn es draußen kalt und usselig ist! Wie das geht, zeig ich Euch heute mit meinem DIY Weihnachts/Winter Bild mit Lichterkette zum Nachbasteln.

Ganz ehrlich, mich stört es auch, dass es abends jetzt so früh dunkel wird und morgens ewig nicht hell. Aber ich muss zugeben, dass ich diese gemütliche Stimmung auch mag. Gerade jetzt finde ich so kleine Lichtquellen wunderschön, die auch der dunkelsten Ecke des Hauses ein stimmungsvolles Leuchten verpassen. Sobald es dämmert, werden hier die Kerzen angezündet und die Lichterketten eingeschaltet. Ist das bei Euch auch so? Dann gefällt Euch mein heutiges DIY ganz sicher!

 

Weihnachtsbild mit Lichterkette

 

Weihnachts/Winter Bild mit Lichterkette

Ihr braucht dafür:
1 Bilderrahmen in gewünschter Größe
Tonkarton* einfarbig und gemustert
Klebestift*
10er Lichterkette (batteriebetrieben)*
Ahle (Vorstecher)*
Schere, Lineal, Bleistift

*Affiliate/Werbelink: erfolgt über diesen Link ein Kauf, erhalte ich vom Anbieter eine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nichts.

Ich habe mich für Bilderrahmen entschieden, die bereits ein Passepartout enthalten, so wird nicht die ganze Rahmengröße durch mein Bild ausgefüllt, was ich ganz schön finde. Ihr könnt aber natürlich auch den kompletten Rahmen nutzen, ohne dass ein Rand bleibt. Probiert einfach aus, wie Euch Euer Bild mit Lichterkette besser gefällt.

 

Motive ausschneiden

und so wird´s gemacht:

Nehmt Euren Bilderrahmen erst einmal auseinander, alles muss heraus: die hintere „Platte“ und die Glasscheibe werden nicht benötigt.

Nun schneidet den Tonkarton, den Ihr als Hintergrund nutzen wollt, in der Größe des Rahmens zu. Habt Ihr ein Passepartout, hinter dem Euer Bild erscheinen soll, zeichnet Ihr jetzt mit einem Bleistift (oder einem hellen Stift bei dunklem Hintergrundpapier) ganz leicht den Ausschnitt des Passepartouts nach. Das erleichtert Euch später die Positionierung der „Tannen“.

Zeichnet Euch Eure Tannen in Form von spitzen Dreiecken in verschiedenen Größen auf den gemusterten Tonkarton auf und schneidet sie sorgfältig aus.

 

Motive anordnen

 

Jetzt könnt Ihr entlang Eurer Markierungen den kleinen Wald zusammen puzzeln. Schiebt es so lange hin und her, bis Euch das Ergebnis gefällt. Dann klebt die einzelnen Bäume mit Hilfe des Klebestiftes fest.

Mit der Ahle (dem Vorstecher) werden jetzt die Löcher für die Birnen der Lichterkette gesetzt. Dafür legt Ihr das Bild am besten über einen hohlen Gegenstand (beispielsweise ein grösseres Glas oder eine Vase), damit Ihr problemlos das Papier durchstechen könnt. Wenn Ihr keine Ahle zur Hand habt, könnt Ihr auch einen anderen spitzen Gegenstand nutzen, wie z.B. eine Stricknadel oder Ähnliches.

 

Bilderrahmen mit Lichterkette

 

Das Bild kann nun wieder in den Rahmen eingesetzt werden. Der Tonkarton lässt sich auch ohne die Rahmenrückseite gut einspannen. Nun nur noch von hinten die einzelnen Birnen der Lichterkette durchstecken und den kleinen Batteriekasten evtl. mit Klebeband am Rand befestigen.

Bild mit Lichterkette DIY

Bilder mit lichterkette

 

Ich habe gleich zwei Bilder mit Lichterkette gestaltet und freue mich gerade wie ein Schneekönigt über diese stimmungsvolle Lichtquelle. Wie ein kleiner Sternenhimmel, der über den bunten Tannen schwebt. Lass ich sie jetzt auf der Kommode stehen oder kommen sie doch besser über dem Sofa zur Geltung? Was meint Ihr?

Achtet unbedingt darauf, eine Lichterkette mit warmweißen Birnen zu kaufen, alles andere wirkt kalt und ungemütlich. Wenn Ihr nicht ganz so viel Helligkeit wollt, eignet sich auch einer dieser dünnen Lichtdrähte*. Die Löcher sollten dann nicht so groß gebohrt werden. Den Draht kann man vorsichtig knicken und die „Lichtblasen“ durch die Öffnungen schieben.

 

Bild mit Lichterkette

 

Ein Bild mit Lichterkette ist jetzt nicht so ganz Euer Ding und Ihr möchtet lieber etwas mit echten Kerzen machen?
Kein Problem, auch dafür hab ich was: wie wäre es mit der skandinavischen Weihnachtsdeko in Flaschen ? oder den Adventskerzen für jeden Tag? Auch das DIY Weihnachten im Glas, ist schnell und einfach umzusetzen. Wie geschaffen für graue Wintertage!

Aber ganz egal, ob mit echtem Kerzenschein, mit elektrischer Lichterkette oder sogar Beidem: macht es Euch so richtig gemütlich!

Bis bald

Eure Smilla

 

Dir gefallen meine Beiträge und Du möchtest keinen Post mehr verpassen? Dann abonniere mich gern bei *facebook* oder folge mir auf *Instagram* und *pinterest*. Ich freu mich drüber!

 

 

Dir gefällt der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

5 Kommentare

  • Antworten
    Evi - Mrs Greenhouse
    26. November 2019 at 23:27

    Liebe Smilla,
    das sieht so schön gemütlich aus mit den Lichtern im Bilderrahmen.
    Genau das Richtige für die dunkle Jahreszeit.
    Liebe Grüße
    Evi

  • Antworten
    Tanguera
    27. November 2019 at 7:37

    Wie süß und wintererhellend freundlich deine Bilder sind! Tolle Idee!

  • Antworten
    Marion (Unterfreundenblog)
    27. November 2019 at 13:19

    Das mache ich sowas von nach, liebe Smilla! Ich bin auch so eine, die im Winter jeden Abend gefühlt 100 Kerzen & Lichterketten anmacht 🙂 So eine schöne Idee, die Lichter in ein Bild zu integrieren. Lieben Dank dafür!
    Herzlichst,
    Marion

  • Antworten
    Tante Mali
    27. November 2019 at 23:05

    Liebes,
    ja, so eine Lichtquelle da und dort ist jetzt wirklich der Hammer. Sieht toll aus. Danke für die Anleitung und eine kuschelige Zeit
    Elisabeth

  • Antworten
    Emilia
    28. November 2019 at 15:10

    Dein leuchtendes Bild mit Weihnachtshimmel ist sehr einfallsreich 😀

  • Hinterlasse mir einen Kommentar